JAE-Rechner: Jahresarbeitsentgelt einfach ermitteln

Mit dem Online-Tool JAE-Rechner erkennen Sie auf einen Blick, ob Ihr Arbeitnehmer die Jahresarbeitsentgeltgrenze überschreitet. Einfach die Entgeltbestandteile eingeben, ausrechnen, fertig.

Wann besteht Krankenversicherungspflicht?

Das Jahresarbeitsentgelt (JAE) ist für die Beurteilung der Krankenversicherungspflicht maßgebend. Ob ein Arbeitnehmer versicherungspflichtig ist oder sich freiwillig krankenversichern kann, hängt vor allem davon ab, ob sein regelmäßiges JAE über oder unter der maßgeblichen Jahresarbeitsentgeltgrenze (JAE-Grenze) liegt. Zum regelmäßigen JAE gehören grundsätzlich alle laufenden Einnahmen sowie Einmalzahlungen aus einer Beschäftigung, die garantiert einmal im Jahr gezahlt werden.

Wie funktioniert der Online-Rechner zum Jahresarbeitsentgelt?

Geben Sie alle Entgeltbestandteile, die Sie im Laufe eines Zeitjahres voraussichtlich an Ihre Beschäftigten zahlen werden, in den Rechner ein. Dazu zählen nicht nur die laufenden Einkünfte, sondern zum Beispiel auch Sonderzahlungen, Schichtzulagen, Sachbezüge und vermögenswirksame Leistungen. Alle relevanten Lohn- oder Gehaltsbestandteile sind im JAE-Rechner berücksichtigt und können bei der Prüfung per Mausklick zusammengestellt werden.

Jährliche Einnahmen aus der Beschäftigung

EntgeltMonatswertJahreswert
Jährliche Einnahmen aus der Beschäftigung 0,00

Einkünfte, die kein Arbeitsentgelt sind

Entgelt (kein Arbeitsentgelt)MonatswertJahreswert
Jahresarbeitsentgelt (JAE) 0,00

Unregelmäßiges Arbeitsentgelt

Entgelt (nicht regelmäßig)MonatswertJahreswert
Regelmäßiges Jahresarbeitsentgelt (JAE) 0,00

Zuschläge mit Rücksicht auf den Familienstand

Entgelt (Zahlung mit Rücksicht auf den Familienstand)MonatswertJahreswert
Zu berücksichtigendes regelmäßiges Jahresarbeitsentgelt
0,00

Ergebnis

Die besondere Jahresarbeitsentgeltgrenze von EUR im Jahre 2020 wird mit dem ermittelten zu berücksichtigenden regelmäßigen Jahresarbeitsentgelt (JAE) von 0,00 € überschritten.

Die besondere Jahresarbeitsentgeltgrenze von EUR im Jahre 2020 wird nicht überschritten.

Die allgemeine Jahresarbeitsentgeltgrenze von EUR im Jahre 2020 wird mit dem ermittelten zu berücksichtigenden regelmäßigen Jahresarbeitsentgelt (JAE) von 0,00 € überschritten.

Die allgemeine Jahresarbeitsentgeltgrenze von EUR im Jahre 2020 wird nicht überschritten.

Es besteht Krankenversicherungspflicht

Bei neu aufgenommener Beschäftigung besteht ab Beginn Krankenversicherungsfreiheit.

Bei bestehender Beschäftigung besteht Krankenversicherungsfreiheit zu Beginn des neuen Kalenderjahres, wenn auch die JAE-Grenze des neuen Jahres überschritten wird.

Es handelt sich um einen Minijob.

Es handelt sich um eine Beschäftigung im Übergangsbereich.

Damit gilt eine besondere Beitragsberechnung.
Hier geht es zum Übergangsbereichsrechner.

Diese Personen sind von den besonderen Regelungen zur Beitragsberechnung im Übergangsbereich ausgenommen:

  • Auszubildende
  • Praktikanten
  • Teilnehmer an dualen Studiengängen
  • Teilnehmer am freiwilligen sozialen oder freiwilligen ökologischen Jahr und am Bundesfreiwilligendienst
  • Beschäftigte in Wiedereingliederungsmaßnahmen nach einer Arbeitsunfähigkeit, wenn das regelmäßige Arbeitsentgelt der Beschäftigung vor Beginn der Arbeitsunfähigkeit außerhalb des Übergangsbereichs lag
  • Kurzarbeiter, wenn das vorherige Arbeitsentgelt ohne Arbeitsausfälle durch Kurzarbeit nicht im Übergangsbereich lag

Dieses Tool dient zur ersten Orientierung.
Alle Angaben ohne Gewähr. | Stand: November 2019

Welche Rolle spielt das JAE?

Arbeitnehmer, deren regelmäßiges JAE die JAE-Grenze überschreitet, sind krankenversicherungsfrei. Sie können eine freiwillige gesetzliche Krankenversicherung abschließen. Das JAE ist aber auch für die Beurteilung eines Minijobs beziehungsweise die Anwendung des Übergangsbereichs maßgeblich. Umso wichtiger ist es, die einzelnen Gehaltsbestandteile und deren Beurteilung zu kennen.

Anhand der Prognose des JAE-Rechners können Sie einschätzen, ob Ihr Beschäftigter krankenversicherungsfrei oder -pflichtig ist.

Kontakt zur AOK PLUS AOK/Region ändern
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik Firmenkundenservice
Besuchen Sie uns oder vereinbaren Sie einen Termin in Ihrem Unter­nehmen.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.