Badische Stahlwerke GmbH

Steckbrief
Logo Badische Stahlwerke
Die Badischen Stahlwerke in Kehl setzen schon bei der Ausbildung auf Ergonomie am Arbeitsplatz. Die AOK Baden-Württemberg unterstützt dabei, Gesundheitsworkshops für Azubis durchzuführen und bildete 37 Beschäftigte als Ergonomiecoaches aus.
Branche
Erzeugung von Roheisen, Stahl und Ferrolegierungen
Region
Baden-Württemberg, Ortenaukreis
Unternehmensgröße
ca. 920 Mitarbeiter, davon ca. 490 AOK-Versicherte

Die Jüngsten im Blick

Bei den Badischen Stahlwerken ist die Betriebliche Gesundheitsförderung bereits fest in der Ausbildungsordnung verankert. Alle Azubis nehmen an Anti-Stress-Workshops sowie Seminaren für ein rückengerechtes Heben und Tragen teil.

Rücken entlasten. Seit 2011 setzen die Badischen Stahlwerke gemeinsam mit der AOK Baden-Württemberg ein umfangreiches Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) um. Oberstes Ziel: Die Arbeitsplätze sollen unter ergonomischen Gesichtspunkten optimiert und rückenentlastende Bewegungsmuster bei den Mitarbeitern etabliert werden. Da man mit dieser Prävention gar nicht früh genug anfangen kann, beginnt das BGM bereits bei den Auszubildenden.

Anspruchsvolle Ausbildung. Das Unternehmen hat einen Gesundheitsworkshop für Azubis fest in der Ausbildungsordnung integriert. Alle Azubis nehmen künftig an einem Basisseminar zu Hebe- und Tragetechniken teil. In einem zweiten Seminar steht zusätzlich Stressprävention im Vordergrund. „Die Anforderungen der zweigliedrigen Ausbildung mit Schule und der Arbeit im Werk sind recht anspruchsvoll. Ab dem dritten Lehrjahr steigen die Lehrlinge dann auch noch in den Schichtbetrieb ein. Wir wollen deshalb frühzeitig zeigen, wie man für seine Gesundheit sorgt, mit Stress umgeht und diesen auch abbaut“, sagt Katja Mang, die im Werk für die Betriebliche Gesundheitsförderung zuständig ist.

Ergonomie-Coaches. Damit die anfänglichen Erfolge bei den Badischen Stahlwerken nachhaltig sind und alle Beschäftigten dauerhaft für ihre Gesundheit sensibilisiert werden, hat die Gesundheitskasse im Werk 37 Mitarbeiter als Ergonomie-Coaches ausgebildet. In einer speziellen Schulung, die künftig zweimal jährlich aufgefrischt werden soll, erhalten die Mitarbeiter das nötige Wissen und werden für die ganz speziellen Probleme im Arbeitsalltag sensibilisiert. Anhand einer Checkliste können Sie dann künftig jederzeit Verbesserungsvorschläge machen, die der Entlastung der Mitarbeiter dienen. Aushänge im Werk sorgen dafür, dass die Mitarbeiter über diese Erfolge auch informiert werden. „Die Motivation der Mitarbeiter ist stark gestiegen. Sie wissen es zu schätzen, dass sie nun viel besser auf ihre Arbeitsplätze Einfluss nehmen können, und sind stärker sensibilisiert, auf ihre Gesundheit auch zu achten“, erklärt Mang.

AOK-Ansprechpartner für dieses Praxisbeispiel
Peter Bolanz
Koordinator für Betriebliches Gesundheitsmanagement
AOK – Die Gesundheitskasse Südlicher Oberrhein
Fahnenbergplatz 6
79098 Freiburg
0761 2103 – 321
Kontakt zur AOK Baden-Württemberg AOK/Region ändern
Grafik Ansprechpartner
Sie haben Fragen zu Versicherungs- und Beitragsrecht oder ähnlichem?
Grafik Firmenkundenservice
Die AOK informiert und berät Betriebe über gesundheitliche Maßnahmen.
Grafik e-mail
Haben Sie allgemeine Fragen oder Wünsche? Wir sind gerne für Sie da!