Zum Hauptinhalt springen
AOK – Die Gesundheitskasse

Die besten Entspannungsübungen bei Stress

Eine Frau sitzt in meditativer Haltung auf einer Matte
Lesezeit: 4 MinutenAktualisiert: 02.07.2020

Jeder Mensch kann aktiv etwas tun, um seine psychische Gesundheit zu stärken und ständiger Überbelastung entgegenzuwirken – Entspannungsübungen sind bei Stress besonders effektiv. Denn Sie sorgen für Ruhe und innere Ausgeglichenheit. Wir stellen Ihnen die besten Entspannungstechniken vor.

Inhalte im Überblick

    Warum Entspannungsübungen bei Stress helfen

    Zwar kann es ganz schön sein, nach einem langen Tag die Füße hochzulegen und sich vom Fernseher berieseln zu lassen. Aber seien wir mal ehrlich: So richtig entspannt fühlen Sie sich nach einer solchen Feierabendbeschäftigung nicht. Innere Spannung baut sich nicht von selbst ab. Aktivität ist hier das Zauberwort.

    Es muss nicht gleich der Crosstrainer sein – Entspannungsübungen tun es auch. Bei Stress sind sie eine sanfte Methode, um zur Ruhe zu kommen, Stresshormone abzubauen und die Energiereserven zu füllen. Bei leichten Bewegungsabfolgen, Meditations- und Atemübungen fährt das vegetative Nervensystem herunter. Anspannungen lösen sich, weil Körper und Geist im Moment verweilen und auf eine Sache fokussiert sind.

    Ein weiterer Grund, um nach einem stressigen Tag die Yoga-Matte ausrollen, anstatt es sich auf der Couch gemütlich zu machen: Entspannungsübungen haben in Sachen Stressabbau nicht nur einen kurzzeitigen Effekt. Regelmäßig angewendet, stärken Entspannungstechniken die Widerstandsfähigkeit und helfen dabei, langfristig besser mit Stress umzugehen. 

    Von Tai-Chi bis zur Atemtherapie: Die besten Entspannungstechniken bei Stress

    Es gibt zahlreiche Methoden, die Ihnen helfen, zu entspannen und Ihre psychischen sowie körperlichen Ressourcen zu stärken. Probieren Sie aus, welche Entspannungstechniken Ihnen liegen:

    Eine Frau macht eine Yoga-Übung
    Wer regelmäßig Yoga praktiziert, geht nicht nur gelassener mit herausfordernden Situationen um und kann sich besser konzentrieren. Yoga wirkt sich auch auf die körperliche Gesundheit positiv aus.© Jasmina007

    Alles rund um Wohlbefinden

    Achtsamkeit
    Stress
    Entspannung
    Mädchen streckt ihren rechten Arm in die Höhe.
    Selbstbewusstsein
    Meditation auf einer Yogamatte
    Achtsamkeit
    Junge Frau praktiziert autogenes Training im Liegen
    Achtsamkeit
    Gesunder Schlaf: Eine junge Frau liegt auf der Seite in einem weiß bezogenen Bett und schläft entspannt.
    Schlaf