Zum Hauptinhalt springen
AOK – Die Gesundheitskasse

Kreuzallergie als Verwechslung des Immunsystems

Eine Frau kratzt sich am Unterarm, wo sie durch ihre Kreuzallergie einen Ausschlag bekommen hat.

© iStock / Zinkevych

Lesezeit: 3 Minuten25.05.2022

Wer unter einer Birkenpollen-Allergie leidet, kann plötzlich auf Äpfel allergisch reagieren. Grund dafür ist eine sogenannte Kreuzallergie. Wann sie auftritt und wie Sie trotzdem abwechslungsreich essen, lesen Sie hier.

Inhalte im Überblick

    Was ist eine Kreuzallergie?

    Grob gesagt handelt es sich bei einer Kreuzallergie um eine Verwechslung des Immunsystems: Ausgangspunkt kann eine Allergie gegen Pollen, Hausstaubmilben oder Latex sein. Bestandteile in einigen Nahrungsmitteln sind den allergieauslösenden Eiweiß-Bestandteilen (Allergenen) so ähnlich, dass das Immunsystem auf diese Nahrungsmittel ebenfalls allergisch reagieren kann. Kreuzallergien werden deswegen als sekundäre Nahrungsmittelallergien bezeichnet.

    Kreuzallergien treten oft verzögert auf

    Je länger eine Pollenallergie bereits besteht, desto größer ist das Risiko einer Kreuzreaktion auf Lebensmittel.

    Bis zu 60 Prozent der Nahrungsmittelallergien bei älteren Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen sind laut Schätzungen von allergologischen Fachgesellschaften Kreuzallergien.

    Von den Kreuzallergien zu unterscheiden sind die primären Nahrungsmittelallergien, die ohne eine vorher bestehende Pollenallergie auftreten – meist im Kleinkindalter. Oft handelt es sich bei Beschwerden nach dem Verzehr bestimmter Lebensmittel um eine Unverträglichkeit. Diese stellt keine Immunreaktion dar und ist keine Kreuzallergie.

    Bei welchen Allergien sind Kreuzreaktionen am häufigsten?

    Kreuzallergien treten je nach Art der Pollenallergie unterschiedlich oft auf. Die häufigste Kreuzallergie ist das sogenannte Birkenpollen-Nuss-Kernobst-Syndrom. Birkengewächse sind botanisch mit den Rosengewächsen verwandt, zu denen Stein- und Kernobst sowie Beerenobst zählt. Aus diesem Grund können Menschen, die gegen Birkenpollen allergisch sind, auf eine Vielzahl von Früchten kreuzreagieren. Dazu gehören Äpfel, Birnen, Pfirsiche, Kirschen, Erdbeeren oder Himbeeren.

    Passend zum Thema

    Eine Kreuzreaktion ist umso wahrscheinlicher, je ähnlicher sich die jeweiligen Allergene sind. Die Allergene in der Birke sind denen des Apfels ähnlicher als denen der Birne. Eine Kreuzreaktion auf Äpfel kommt daher öfter vor. Eine weitere häufige Kreuzallergie ist das Sellerie-Karotten-Beifuß-Gewürz-Syndrom.

    Bei folgenden Hauptallergien kann es zu folgenden Kreuzallergien kommen:

    • Gräser- und Getreidepollen: Kreuzallergie auf Erdnuss, Soja, Erbse, Bohne, Linse, Tomate, Banane, Melone, Mango, Cashewnuss, Pistazie, Getreidemehle und -produkte (Weizen), Lupinenmehl
    • Baumpollen(Birke, Hasel, Erle, Buche): Hasel-, Wal-, Para- und Cashewnuss, Mandel, Apfel, Birne, Pfirsich, Nektarine, Kirsche, Zwetschge, Kiwi, Marille, Karotte, Sellerie, Tomate, Soja, Anis, Fenchel, Kümmel, Koriander, Petersilie, Dill, Basilikum, Oregano, Chili
    • Kräuterpollen( zum Beispiel Bei- oder Gänsefuß): Sellerie, Karotte, Fenchel, Artischocke, Tomate, Paprika, Kamille, Anis, Kümmel, Koriander, Curry, Petersilie, Knoblauch, Basilikum, Oregano, Pfeffer, Muskat, Zimt, Ingwer, Sonnenblumenkerne
    • Latex: Avocado, Banane, Kiwi, Ananas, Mango, Honigmelone, Feige, Papaya, Pfirsich, Passionsfrucht, Sellerie, Tomate, Paprika, Maroni, Buchweizen
    • Hausstaubmilben: Krabbe, Garnele, Hummer, Scampi, Krebs, Muschel, Auster, Tintenfisch, Schnecke

    Darauf sollten Allergikerinnen und Allergiker achten

    Da kleine Allergen-Mengen Symptome auslösen können, ist es wichtig, die Zutaten in verarbeiteten Lebensmitteln zu kennen. Oft hilft ein Blick auf die Packungsangaben. Allergisch Reagierende, die schwere Reaktionen zeigen, sollten sicherheitshalber Notfallmedikamente bei sich haben.

    Die Reaktionsstärke und -bereitschaft auf mögliche Lebensmittelallergene hängt von vielfältigen Begleitfaktoren ab, zum Beispiel:

    • Stärke des Pollenfluges
    • Begleiterkrankungen wie Magen-Darm- oder grippalen Infekten
    • körperlichenAnstrengungen direkt vor, während und direkt nach dem Verzehr des Lebensmittels
    • gleichzeitiger Alkoholgenuss
    • Medikamente wie beispielsweise Betablocker, bestimmte Schmerzmittel oder Mittel zur Hemmung der Magensäureproduktion
    • Stresssituationen
    • hormonelle Einflüsse beispielsweise im Rahmen der Menstruation
    Frau mit Kreuzallergie kann keine Nüsse essen.
    Bis zu 60 Prozent der Nahrungsmittelallergien zum Beispiel gegen Nüsse sind laut Schätzungen Kreuzallergien.

    © iStock / AndreyPopov

    Wie man trotz Allergie abwechslungsreich essen kann

    Laut Allergie- und Asthmabund bedeutet ein positiver Allergietest noch nicht, dass die Betroffenen auf die entsprechenden Lebensmittel komplett verzichten müssen. Entscheidend ist, ob jemand mit Symptomen auf den Verzehr reagiert.

    Ein Beratungsgespräch mit einer Allergologin oder einem Allergologen und eine Ernährungsberatung sind hilfreich, um trotz Kreuzallergien abwechslungsreich zu essen. So kann es von der Sorte des jeweiligen Obsts abhängen, ob ein Verzehr zu allergischen Symptomen führt. Nicht in allen Obstsorten ist das Allergen in gleichem Maße vorhanden. Beispielsweise sind die Apfelsorten Altländer, Gloster und Hammerstein oft gut verträglich. Es ist möglich, dass allergisch Reagierende eine Sorte Obst gut vertragen, aber auf mehrere gleichzeitig, etwa in einem Obstsalat, reagieren.

    Passend zum Thema

    Auch die Zubereitung der Speisen spielt eine Rolle. So können vielleicht Mandeln ohne Schale problemlos verzehrt werden, aber nicht mit Schale. Sojamilch ruft Symptome hervor, Tofu dagegen nicht. Zudem verändern sich die allergieauslösenden Eiweiße durch Hitzeeinwirkung. Nach dem Kochen können Nahrungsmittel vertragen werden, auf die ein Allergiker sonst mit Beschwerden reagiert.

    War dieser Artikel hilfreich?

    Mehr zu Allergien

    Eine Frau liegt im Bett und streckt sich.
    Nachhaltige Lösungen
    Eine Frau sucht im Supermarkt nach einem Waschmittel, das keine Allergie auslöst.
    Allergien

    Ein fröhliches Seniorenpaar mit Motorrad und Sonnenbrillen in der Stadt.
    Psychologie
    Eine Frau hat Zahnschmerzen nach einer Weisheitszahn-OP und hält eine Tasse mit Tee in der Hand.
    Zähne