Meldefristen zur Sozialversicherung

Für die Abgabe der Meldung zur Sozialversicherung sind bestimmte Fristen vorgesehen. Die wichtigsten Meldefristen und Abgabetermine für Arbeitgeber finden Sie hier auf einen Blick.

Meldearten und -fristen

Die wichtigsten Fristen zu den Sozialversicherungsmeldungen im Überblick:

  • Sofortmeldung: spätestens bei Aufnahme des Beschäftigungsverhältnisses
  • Anmeldung: mit der ersten Lohn- und Gehaltsabrechnung, spätestens innerhalb von sechs Wochen nach Beschäftigungsbeginn
  • Abmeldung: mit der nächsten folgenden Lohn- und Gehaltsabrechnung, spätestens innerhalb von sechs Wochen nach dem Ende der Beschäftigung
  • Jahresmeldung: mit der nächsten folgenden Lohn- und Gehaltsabrechnung, spätestens bis zum 15. Februar des Folgejahres
  • UV-Jahresmeldung: bis zum 16. Februar des Folgejahres
  • Unterbrechungsmeldung: innerhalb von zwei Wochen nach Ablauf des ersten vollen Kalendermonats der Unterbrechung
  • Meldung von einmalig gezahltem Arbeitsentgelt (Sondermeldung): mit der ersten folgenden Lohn- und Gehaltsabrechnung, spätestens innerhalb von sechs Wochen nach der Zahlung
  • Meldung von Arbeitsentgelt bei flexiblen Arbeitszeitregelungen: mit der ersten folgenden Lohn- und Gehaltsabrechnung
  • GKV-Meldung: mit der ersten Lohn- und Gehaltsabrechnung, spätestens innerhalb von sechs Wochen nach Aufforderung durch die Krankenkasse
  • Änderungsmeldung: mit der ersten folgenden Lohn- und Gehaltsabrechnung, spätestens innerhalb von sechs Wochen nach der Änderung oder nach Eintritt des meldepflichtigen Tatbestands
  • Stornierungsmeldung: unverzüglich

Stand

Zuletzt geprüft am: 01.01.2020

Alle Artikel im Thema
Zurück zum Thema

Weiteres zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Passende Informationen zum Thema Meldefristen

Abrechnung und Meldungen bei Kurzarbeit

Für die Dauer von Kurzarbeit sind bei der Entgeltabrechnung zusätzliche Aufzeichnungspflichten gesetzlich geregelt. Auch bei der Übermittlung von Entgeltmeldungen gibt es Besonderheiten.

Mehr erfahren
Sozialversicherungspflicht und ‑freiheit

Arbeitnehmer und Auszubildende sind generell sozialversicherungspflichtig. Arbeitgeber haben die Versicherungspflicht ihrer Beschäftigten zu überprüfen.

Mehr erfahren
Minijobs

Mehr als sieben Millionen Menschen arbeiten in Minijobs: in geringfügig entlohnten oder kurzfristigen Beschäftigungen. Erfahren Sie mehr über ihre sozialversicherungsrechtliche Beurteilung.

Mehr erfahren
Kontakt zur AOK Hessen AOK/Region ändern
Grafik Firmenkundenservice
Besuchen Sie uns oder vereinbaren Sie einen Termin in Ihrem Unter­nehmen.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.
Grafik Ansprechpartner
Gerne stehen wir Ihnen für Ihre Kritik und Anregungen zur Verfügung.