Zum Hauptinhalt springen
AOK – Die Gesundheitskasse

Gesunde Ideen für den Adventskalender

Eine Frau bastelt einen selbst gemachten Adventskalender.

© iStock / Yuliya Kashirina

Lesezeit: 6 Minuten23.11.2021

Weihnachten steht vor der Tür, und Adventskalender gehören zur Vorfreude dazu. Vollgepackt mit Schokolade und Pralinen sind sie jedoch nicht gerade gesund. Zehn vielfältige, gesunde und nachhaltige Ideen, was sich hinter Türchen und in Päckchen verstecken kann.

Inhalte im Überblick

    Adventskalender-Geschenke: Gut verpackt ist halb gewonnen

    Ein selbst gestalteter Adventskalender für Groß und Klein ist nicht nur kreativ, sondern kann auch einen wichtigen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten. Gewöhnliche Adventskalender bestehen meist aus Pappe und Plastik. Manchmal sind sogar die kleinen Häppchen noch einmal in Kunststoff verpackt. Ein selbst gemachter Adventskalender eröffnet alle Möglichkeiten. Am besten ist es, schon Wochen vorher die Augen offenzuhalten und geeignete Verpackungsmaterialien zu sammeln.

    Folgendes bietet sich an:

    • kleine Schraubgläser
    • Stoffbeutel
    • Streichholzschachteln
    • Papiertütchen

    Hübsch verziert mit selbst gebastelter Weihnachtsdekoration und Materialen aus der Natur kann sich der selbst gemachte Adventskalender garantiert sehen lassen.

    1. Knackige Gewürznüsse aus dem Backofen

    Nüsse gehören zu Weihnachten einfach dazu. Nicht nur auf dem Weihnachtsteller, auch im Adventskalender sind sie eine gesunde Bereicherung. Denn sie liefern einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren, Mineralstoffe, Vitamine, Kalium sowie Magnesium. Im Handumdrehen lässt sich daraus eine leckere Füllung für den Adventskalender zaubern

    Zutaten für eine würzige Nussmischung:

    • 250 g Mandelkerne
    • 150 g Pekannüsse
    • 150 g Cashewkerne
    • 150 g Macadamianüsse
    • 2 EL Rapsöl
    • 3 EL Honig
    • 1 getrocknete Chilischote
    • 3 TL Paprikapulver (rosenscharf)
    • 2 TL Currypulver
    • eine Prise Salz

    Zubereitung:

    Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Nüsse in einer Schüssel mit dem Öl und dem Honig vermischen. Nun die Chilischote zerkleinern und sie gemeinsam mit den Gewürzen zu der Nussmischung geben. Wenn alles gut vermengt ist, die Nüsse auf dem Backblech verteilen. Nun geht es ab in den Backofen. Unter mehrmaligem Wenden benötigt die Nussmischung etwa acht Minuten, bis sie eine goldbraune Färbung annimmt und somit fertig ist. Die Nüsse abkühlen lassen und in kleine Säckchen oder Papiertüten füllen.

    Alternative zu Backpapier

    Für mehr Nachhaltigkeit in der Küche

    Statt Backpapier können Sie auch eine umweltfreundliche, abwaschbare und wiederverwendbare Backmatte verwenden.

    2. Vegane Kekse für jedes Alter

    Gebäck versüßt die Weihnachtszeit. Dass das auch ohne weißen Haushaltszucker und vegan geht, zeigt das folgende Rezept. Es ist einfach nachzubacken und perfekt geeignet, ein Tütchen lange vor dem Weihnachtsstress zu füllen.

    Zutaten:

    • 180 g Haferflocken
    • 2 TL Backpulver
    • 300 g Datteln
    • 2 EL Erdnussmus
    • 3 EL Mandelmilch
    • 50 g Dattel-Schokolade

    Zubereitung:

    Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auskleiden. Die Haferflocken in einem Mixer zerkleinern und anschließend gemeinsam mit dem Backpulver in eine Schüssel geben. Die Datteln wenige Minuten in Wasser einweichen, um sie anschließend mit dem Messer zu zerkleinern. Datteln, Erdnussmus und Mandelmilch kommen nun zu der Haferflocken-Backpulver-Mischung. Mit den Händen oder mithilfe einer Küchenmaschine entsteht aus den Zutaten ein Teig.

    Wenn er sich zu trocken anfühlt, etwas Mandelmilch hinzugeben. Mehr Konsistenz erhält der Teig mit gemixten Haferflocken. Anschließend mit etwa einem Esslöffel Teigmasse jeweils eine Kugel formen und sie auf dem Backblech zu einem Keks platt drücken. Ist der Teig fertig verarbeitet, kommen die Kekse für 10–20 Minuten in den Backofen. Nach dem Abkühlen die Kekse mit der geschmolzenen Dattel-Schokolade verfeinern.

    3. Bunte Smoothie-Überraschung

    Bunte Smoothies heben die Stimmung und sind gesund. Außerdem eignen sie sich perfekt, um ein Päckchen im Adventskalender zu belegen. Halten Sie in der Drogerie oder im Supermarkt Ausschau nach einem Smoothie, der auch ungekühlt einige Tage haltbar ist.

    4. Ein Gläschen selbst gemachter Aprikosenfruchtaufstrich

    Aprikosenfruchtaufstrich lässt sich prima vorbereiten. Da er ohne Konservierungsstoffe und zusätzlichen Zucker auskommt, ist er um einiges gesünder als gewöhnliche Fruchtaufstriche aus dem Handel.

    Zutaten für ein Gläschen Aprikosenfruchtaufstrich:

    • 250 g getrocknete Aprikosen (soft)
    • 50 g getrocknete, steinlose Datteln
    • 1 EL Limettensaft (frisch)
    • 150 ml Orangensaft
    • 1 Prise Vanillepulver
    • 1 Messerspitze Kardamom

    Zubereitung:

    Aprikosen und Datteln mit einem Messer zerkleinern. Das getrocknete Obst nun gemeinsam mit dem Saft aus Orangen und Limetten in eine Schüssel geben. Die Masse über Nacht aufquellen lassen. Am nächsten Tag die Früchte gemeinsam mit dem Saft im Mixer pürieren. Zum Schluss mit Vanillepulver und Kardamom würzen. In kleinen Gläschen abgefüllt, ist der Aprikosenfruchtaufstrich ein besonders schönes Füllsel für den Adventskalender oder auch ein Solo-Geschenk.

    5. Eine Kräutermischung für mehr Küchenspaß

    Egal ob allein, mit Freunden oder Kindern – Kochen macht Spaß und stärkt den Zusammenhalt. Eine fertige Würzmischung oder ein Päckchen mit Samen zum Heranzüchten von Küchenkräutern ist eine tolle Idee, die Beschenkte über viele Wochen bis Monate bei der gemeinsamen Essenszubereitung begleiten kann. Wie wäre es beispielsweise mit Basilikum, Thymian oder Majoran?

    6. Das persönliche Wohlfühlmüsli

    Wie könnte ein Tag besser starten als mit einem nährstoffreichen Müsli? Wer die Beschenkten gut kennt, weiß, was sie am liebsten mögen. Der Kreativität bei der Müsligestaltung sind keine Grenzen gesetzt: Haferflocken, Dinkelflakes, Kürbiskerne, verschiedene Nusssorten, getrocknete Früchte und Chia-Samen sind nur einige Inspirationen. Abgefüllt in ein Marmeladenglas und verziert mit einer schönen Schleife, ist das Wohlfühlmüsli die perfekte Adventskalender-Füllung.

    Selbst gebackenes Müsli auf einem Backblech und in Gläsern.
    Aus dem Ofen mit etwas Öl oder Ahornsirup wird das Müsli besonders knusprig und lecker.

    © iStock / NRuedisueli

    7. Vegane Kokospralinen

    Die veganen Kokospralinen sind ein erfrischender Snack und außerdem ein echter Hingucker.

    Zutaten:

    • 150 g Kokosnussmus
    • 30 g weißes Mandelmus
    • 40 g Apfelsüße
    • 40 g Kokosraspel
    • 5 EL Kokosraspel zum Verzieren
    • 20 Mandelkerne

    Zubereitung:

    Das Mandel- und Kokosnussmus in eine hitzebeständige Schüssel geben. Die Masse im Wasserbad langsam unter ständigem Rühren erhitzen. Dann die Apfelsüße und die 40 Gramm Kokosraspel unterheben und die Mischung für eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Ist die Masse fest, lässt sie sich ganz einfach zu Bällchen formen. Die Menge reicht für etwa 20 Kugeln. Jeweils in die Mitte einen Mandelkern drücken. Zum Abschluss die Pralinen in den übrigen Kokosraspeln wälzen und sie noch einmal für circa eine Stunde in den Kühlschrank geben. Danach die leckeren Pralinen in kleine Papiertüten oder Gläser füllen.

    8. Eine Teemischung zum Verlieben

    Tee wärmt die Seele und den Körper. Eine gelungene Mischung schmeckt so gut, dass die Tasse Tee sogar ohne Zucker auskommt. Auf die persönlichen Vorlieben kommt es an: Kindern schmecken milde Kräuter- oder Früchtetees besonders gut. Erwachsene freuen sich häufig über Entspannungs- und Schlaftees.

    Es gibt zwei Möglichkeiten: Entweder eine fertige Teemischung kaufen oder eine individuelle zusammenstellen. Melissenblätter, Hopfenzapfen und Baldrianwurzel (erhältlich in der Apotheke) lassen sich beispielsweise zu einer beruhigenden Teemischung kombinieren. Mittlerweile gibt es auch Onlineshops, bei denen man sich aus mehreren Hundert Teekräutern seinen eigenen Favoriten kreieren kann.

    9. Gewürzmischung für winterlichen Apfelpunsch

    Wenn es draußen kälter wird, hilft Erwachsenen und Kindern eine Tasse warmer Apfelpunsch, um nach einem Spaziergang wieder warm zu werden. Wie wäre es darum mit einer selbst zusammengestellten Punsch-Gewürzmischung als Geschenk? Mit den typischen Weihnachtsgewürzen wird einfacher Apfelsaft zu winterlichem Punsch.

    Zutaten für die Punsch-Gewürzmischung:

    • getrocknete Schale einer Orange (in Bio-Qualität)
    • getrocknete Schale einer Zitrone (in Bio-Qualität)
    • 2 Zimtstangen
    • 2 Sternanis-Früchte
    • ein halber Teelöffel Nelken

    Zubereitung:

    Die Gewürze können Sie etwas zerkleinern und in einem Stoffbeutel oder einem kleinen Schraubglas verschenken. Für die Zubereitung ist dann nur noch ein Liter Apfelsaft und ein Topf nötig. Einfach die Gewürze dazugeben und den Punsch erhitzen.

    10. Farbenfrohes Badesalz für Groß und Klein

    Die wohlige Wärme in der Badewanne wirkt besonders um die Weihnachtszeit herum einladend. Mit nur wenig Einsatz und viel Kreativität gelingen tolle Badesalze, die ganz ohne kritische Inhaltsstoffe auskommen.

    Zutaten für ein Badesalz:

    • 15 ml Olivenöl
    • 300 g Totes-Meer-Badesalz
    • natürliche Farben, erhältlich im Bio-Laden
    • 7 Tropfen ätherisches Öl (bestehend aus Lavendel- und Orangenöl)
    • getrocknete Kornblumen und Ringelblumen

    Zubereitung:

    Das Olivenöl mit der Farbe vermengen. Das Salz und das ätherische Öl hinzugeben und kräftig umrühren. Auf diese Weise lässt sich eine große Vielzahl an farbenfrohen Badesalzen herstellen. Besonders hübsch macht sich ein Glas, in dem mehrere unterschiedlich farbige Schichten Badesalz übereinanderliegen. Sind zwischen den Schichten Blumen platziert, ist das Wellness auch für die Augen.

    War dieser Artikel hilfreich?

    Mehr zu Weihnachten

    Frau trinkt Wintertee im Bett.
    Gesunde Lebensmittel
    Ein Junge zieht einen Schlitten hinter sich her.
    Sicherheit
    Ein Mann schreibt eine Weihnachtskarte und hat Geschenke nachhaltig verpackt.
    DIY

    Frau sitzt am Schreibtisch und gähnt.
    Gesunde Ernährung
    Frische bunte Zwiebeln
    Lebensmittel
    Verschiedene Lebensmittel, die Ballaststoffe enthalten, liegen verteilt auf dem Tisch.
    Gesunde Ernährung
    Perfekt gekochtes Frühstücksei
    Lebensmittel