Digitale Produkte für die Betriebliche Gesundheitsförderung

Seite 1/3: Neue Lösungen für die Betriebliche Gesundheitsförderung
In einer Ausnahmesituation wie der Corona-Krise brauchen die Mitarbeiter in den Unternehmen Unterstützung, Zuversicht und Entlastung. Das Engagement der Betriebe für die Gesundheit ihrer Beschäftigten ist daher gerade jetzt von größter Bedeutung.
Inhaltsübersicht
Weiter zu Seite 2

Neue Lösungen für die Betriebliche Gesundheitsförderung

Ob im Homeoffice, in besonders beanspruchten Berufen wie im Gesundheitswesen oder in Branchen mit unsicheren Zukunftsperspektiven – die Experten des Instituts für Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) der AOK Rheinland/Hamburg unterstützen Unternehmen mit maßgeschneiderten digitalen Angeboten.

Das BGF-Institut  hat als Tochterunternehmen der AOK Rheinland/Hamburg die Aufgabe, Unternehmen im Rheinland und in Hamburg bei der Entwicklung eines individuellen und bedarfsgerechten Gesundheitsmanagements zu beraten und zu unterstützen.

Mit mehr als 85 Mitarbeitern bündelt das Institut für Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) die Perspektiven aller relevanten Fachgebiete, unter anderem von Psychologie, Ergonomie, Ernährungswissenschaften, Gesundheitsökonomie und -pädagogik. Als AN-Institut der Deutschen Sporthochschule Köln beteiligt es sich an Forschungsprojekten und entwickelt zusammen mit der Wissenschaft neue Analyse- und Maßnahmentools für sich verändernde Arbeitswelten.

Das 1996 gegründete BGF-Institut mit Sitz in Köln und mit einer Niederlassung in Hamburg ist eine 100-prozentigeTochtergesellschaft der AOK Rheinland/Hamburg und als Beratungs- und Forschungsinstitut in der Krankenkassenlandschaft einzigartig.

Die Corona-Pandemie hat Unternehmen, Führungskräfte und Mitarbeiter vor große, bis dahin völlig unbekannte Herausforderungen gestellt und den Alltag grundlegend verändert. Das Thema Gesundheit ist für alle stärker ins Bewusstsein gerückt. Für die Betriebliche Gesundheitsförderung ergeben sich daraus neue Herausforderungen. Sie reichen von der Bewältigung von Krisensituationen und Unsicherheit, dem Umgang mit einem hohen Belastungs- und Stresslevel und den Arbeitsbedingungen im Homeoffice bis zur Aufgabe, Kommunikation und Führung auf Distanz zu bewältigen. Durch die Regeln des Social Distancing verbieten sich derzeit in der Betrieblichen Gesundheitsförderung auch bewährte Mittel wie der persönliche Austausch in Workshops, Seminaren und Steuerkreisen, Arbeitsplatzanalysen vor Ort oder Veranstaltungen wie Gesundheitstage.

Die Experten des Instituts für Betriebliche Gesundheitsförderung haben neue Produkte entwickelt, die auf die aktuelle Bedarfslage der Unternehmen und ihrer Beschäftigten eingehen, ohne persönliche Begegnungen auskommen und die Mitarbeiter sowohl im Betrieb wie auch im Homeoffice erreichen.

Meet your Expert

Dieses Angebot unterstützt die Beschäftigten, ihr persönliches Gesundheitsziel zu erreichen. In den Themenfeldern Ernährung, Bewegung, Entspannung und Nichtrauchen profitieren sie von individueller Beratung – natürlich digital. Als Grundlage erhalten die Teilnehmer einen Fragebogen zur Erfassung der persönlichen Ist-Situation. Gemeinsam mit den Beschäftigten erarbeiten die BGF-Experten erste Schritte und Handlungsempfehlungen zur Förderung der individuellen Gesundheit.

Ihre Ansprechpartnerin dazu ist Jana Tädrow vom BGF-Institut.

Dokumente zum Download von der AOK Rheinland/Hamburg AOK/Region ändern

Gesund fit & App

Im Paketangebot „Gesund fit & App“ enthalten ist ein Impulsvortrag aus den Themenwelten Ernährung, Bewegung oder Entspannung, eine Jahreslizenz der App Humanoo sowie die Zusendung eines Newsletters an die Beschäftigten.

Mit Humanoo erhalten Mitarbeiter vielfältige Angebote zur Förderung ihrer Gesundheit und des Wohlbefindens, unter anderem Trainingsvideos, Achtsamkeitsübungen oder ein Ernährungstagebuch. Betriebe können damit auch Umfragen oder Einladungen zu Firmenevents und Schrittzähler-Wettbewerben mit eigenem Logo gestalten.

Ihre Ansprechpartnerin dazu ist Gesa-Lina Hedden vom BGF-Institut.

Dokumente zum Download von der AOK Rheinland/Hamburg AOK/Region ändern

Telefonische Kurzberatung

Das Leben ist zurzeit geprägt von persönlichen Einschränkungen, dem Verlust gewohnter Strukturen und einer ungewissen Zukunft. Die Psychologen des BGF-Instituts haben ein offenes Ohr für die Beschäftigten und gehen am Beratungstelefon auf ihre Sorgen und Belastungen ein – professionell, individuell und selbstverständlich anonym.

Ihre Ansprechpartnerin dazu ist Merit Kirch vom BGF-Institut.

Dokumente zum Download von der AOK Rheinland/Hamburg AOK/Region ändern

Digitaler Gesundheitstag

Ein Gesundheitstag – auch ein digitaler – sensibilisiert die Beschäftigten für das Thema Gesundheit und motiviert sie dazu, nachhaltig gesundheitsbewusst zu leben und zu arbeiten.

Das Ereignis kann Ausgangspunkt für ein Betriebliches Gesundheitsmanagement sein und vermittelt den Mitarbeitern Wertschätzung.

Ihr Ansprechpartner dazu ist Tobias Adler vom BGF-Institut

Dokumente zum Download von der AOK Rheinland/Hamburg AOK/Region ändern

Energietankstelle

Viele Beschäftigte müssen in der aktuellen Situation über ihre Grenzen hinaus einsatzbereit sein und bleiben. Mit einem digitalen Angebot aus Kurzübungen zum Auftanken, Entschleunigen und Regenerieren stärken Betriebe die Gesunderhaltung ihrer Beschäftigten.

Ihr Ansprechpartner dazu ist Simon Kienecker vom BGF-Institut.

Dokumente zum Download von der AOK Rheinland/Hamburg AOK/Region ändern

Mood-Board

Die Pinnwand für das Team ist ein allgemeiner Stimmungsindikator, Tauschbörse für Gesundheitstipps, kleine Nettigkeiten und Ähnliches. Neben den regelmäßig angelieferten Inhalten der BGF-Experten haben die Beschäftigten Raum für ihre eigenen Ideen.

Ihre Ansprechpartner dazu sind Jasmin Lützerath und Timo Menzel vom BGF-Institut.

Dokumente zum Download von der AOK Rheinland/Hamburg AOK/Region ändern

froach

Überbeanspruchung, Bewegungsmangel und einseitige Bewegungsabläufe sind schleichende Gesundheitsrisiken - am betrieblichen Arbeitsplatz wie im Homeoffice. Der digitale Trainer „froach“ leitet in regelmäßigen Minipausen zu Bewegungs-, Regenerations- und Entspannungsübungen an und sorgt für mehr Vitalität und Leistungsfähigkeit.

Ihre Ansprechpartnerinnen dazu sind Katharina Donner und Paulina Lürken vom BGF-Institut.

Dokumente zum Download von der AOK Rheinland/Hamburg AOK/Region ändern

Glücks“bringer“

Der Wegfall bzw. die Reduzierung von Kinderbetreuungsmöglichkeiten stellt ein großes Problem für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf dar. Das Glücks„bringer“-Paket unterstützt die junge Familien unter den Beschäftigten mit gesundheitsrelevanten Themen, der Förderung von positiven Emotionen und achtsamen Momenten mit ihren Kindern.

Ihr Ansprechpartner dazu ist Markus Birnkammer vom BGF-Institut.

Dokumente zum Download von der AOK Rheinland/Hamburg AOK/Region ändern

Blitzumfrage

Bei dieser webbasierten Bedarfsabfrage erfahren Arbeitgeber in nur 5 Minuten und mithilfe von 7 Fragen, wie es ihren Beschäftigten geht und was ihnen hilft, besser mit der aktuellen Situation umzugehen.

Ihre Ansprechpartnerin dazu ist Hannah Bleier vom BGF-Institut.

Dokumente zum Download von der AOK Rheinland/Hamburg AOK/Region ändern

Schritt4fit

Die Schritt4fit Home&Office Challenge motiviert die Beschäftigten spielerisch und bringt mehr Bewegung in ihren (Job-)Alltag. Bei dem Wettbewerb machen sich mehrere Teams auf einer virtuellen Route gemeinsam auf den Weg und stärken dabei ihre körperliche Konstitution und das Gemeinschaftsgefühl im Unternehmen.

Ihre Ansprechpartnerinnen dazu sind Katharina Donner und Paulina Lürken vom BGF-Institut.

Dokumente zum Download von der AOK Rheinland/Hamburg AOK/Region ändern

Individuelles Coaching

Ob Führungskraft oder Mitarbeiter - Phasen, in denen man herausfordernde Veränderungsprozesse durchlebt, vor wichtigen Entscheidungen steht oder beruflichen Zielkonflikten begegnet, kennt fast jeder. In persönlichen Gesprächen – derzeit am Telefon – unterstützen die BGF-Experten die Betreffenden mit einem systemischen Coaching auf der Suche nach Lösungen.

Ihre Ansprechpartnerin dazu ist Maren Fabian vom BGF-Institut.

Dokumente zum Download von der AOK Rheinland/Hamburg AOK/Region ändern

ergo@work

Durch einen ergonomischen Arbeitsplatz können Fehl- und Überlastung des Bewegungsapparates vermieden werden. Die BGF-Experten leisten eine digitale Ergonomieberatung: Sie begutachten die Arbeitsplätze per Webcam – im Betrieb oder im Homeoffice -, machen Verbesserungsvorschläge und geben Tipps für ein geeignetes Bewegungsverhalten. Oft genügen kleine Veränderungen und die Verwendung von Alltagsgegenständen, um den Bildschirmarbeitsplatz angenehmer zu gestalten.

Ihre Ansprechpartnerin dazu ist Maren Fabian vom BGF-Institut.

Dokumente zum Download von der AOK Rheinland/Hamburg AOK/Region ändern

Stand

Erstellt am: 04.08.2020

Inhaltsübersicht
Weiter zu Seite 2
Alle Artikel im Thema
Zurück zum Thema

Weiteres zum Thema

Ihr persönlicher Ansprechpartner bei der AOK Rheinland/Hamburg AOK/Region ändern

Bei Fragen rund um das Thema Betriebliche Gesundheit

Finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner

Ihre PLZ
Land
Kontakt zur AOK Rheinland/Hamburg AOK/Region ändern
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik Firmenkundenservice
Besuchen Sie uns oder vereinbaren Sie einen Termin in Ihrem Unter­nehmen.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.