Europäische Jugenderholungs- und Begegnungsstätte (EJB)

Steckbrief
Logo Europäische Jugenderholungs- und Begegnungsstätte
Europäische Jugenderholungs- und Begegnungsstätte (EJB) in Joachimstal verbesserte vieles durch BGM. Ziel der Maßnahmen ist es, als Arbeitgeber attraktiv zu sein und die Gesundheit der Beschäftigten bestmöglich zu unterstützen.
Branche
Gastgewerbe
Region
Brandenburg
Unternehmensgröße
70 Mitarbeiter

Europäische Jugenderholungs- und Begegnungsstätte (EJB) Werbellinsee GmbH, Joachimsthal

Von den Erfahrungen anderer profitieren – darum geht es bei der Arbeit im KMU-Netzwerk der AOK Nordost. Die EJB Werbellinsee GmbH macht beim Netzwerk mit und hat dort zwei Mitarbeiter zum Gesundheitscoach ausbilden lassen.

In der Europäischen Jugenderholungs- und Begegnungs­stätte (EJB) Werbellinsee kümmern sich rund 70 Mitarbeiter täglich um bis zu 900 Gäste. Das Unternehmen macht seit August 2013 beim Netzwerk KMU-Kompetenz für kleine und mittlere Unternehmen mit und hat kurz darauf gemeinsam mit der AOK Nordost umfangreiches Betriebliches Gesundheits­management etabliert. Ziel der Maßnahmen ist es, sowohl die jüngeren Mitarbeiter als auch den recht hohen Anteil älterer Beschäftigter bei der Gesunderhaltung zu unterstützen und sich gleichzeitig als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren.

Arbeitsorganisation auf dem Prüfstand. Ob gesundheitsgerechte Führung, interne Kommuni­kation oder Zusammen­arbeit im Team – die AOK machte in verschiedenen Bereichen der Arbeitsorganisation umfangreiche Angebote. Zusätzlich gab es auch Kurse zur Verhaltens­prävention, etwa in den Bereichen rücken­ent­lastendes Arbeiten, aktive Stress­bewältigung oder Entspannung. „Im Vordergrund steht, dass die Mitar­beiter mithilfe dieser Angebote lernen, Verantwortung für sich selbst und ihre Gesundheit zu übernehmen“, sagt Silke Tézsla. Die Assistentin der Geschäfts­führung hat sich mit einem Kollegen über das Netzwerk zum Gesundheitscoach ausbilden lassen. Gemeinsam mit 15 weiteren Teilnehmern aus verschiedenen Betrieben hat sie im Verlauf eines Jahres verschiedene Seminare rund um das Thema Betriebliche Gesundheits­förderung besucht. „Den Austausch mit den anderen Netzwerk­partnern habe ich als extrem wertvoll erlebt. Hier kann man von den Erfolgen, aber auch den Misserfolgen der anderen sehr viel lernen", sagt Tézsla.

AOK-Ansprechpartner für dieses Praxisbeispiel
Anette Baumeister
Beraterin für Betriebliches Gesundheitsmanagement
AOK Nordost - Die Gesundheitskasse
0800 265080-32952
Kontakt zur AOK Nordost AOK/Region ändern
Telefon Icon
AOK-Service-Telefon
0800 2650800 Kostenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz
Hier finden Sie Formulare für den täglichen Einsatz in Ihrem Unternehmen
Grafik e-mail
Schreiben Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen zurück