Expertenforum - Freiwillig versicherter Arbeitnehmer in der AOK

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Fragen zum Jahreswechsel

Zum Jahresbeginn 2021 und auch schon im Herbst 2020 stehen wieder zahlreiche Neuerungen in der Sozialversicherung auf dem Programm. Darüber informieren wir bereits ab September in einem Themenspezial. Für Fragen zu den einzelnen Themen haben wir ein spezielles Expertenforum Jahreswechsel eingerichtet.

  • 01
    Freiwillig versicherter Arbeitnehmer in der AOK
    Darf der Mitarbeiter die Beiträge an die Krankenkasse selbst überweisen bzw. dürfen wir als Arbeitgeber den SV Beitrag AN und AGseitig an den AN
    überweisen so wie bei den Versicherten in einer privaten Krankenkasse ?
  • 02
    RE: Freiwillig versicherter Arbeitnehmer in der AOK
    Guten Tag,
     
    die gesetzliche Krankenkasse, bei der ein Arbeitnehmer versichert ist, zieht als sogenannte Einzugsstelle die Beiträge vom Arbeitgeber ein. Es ist unerheblich, ob es sich dabei um eine Pflichtversicherung oder um eine freiwillige Mitgliedschaft handelt.
     
    Die Arbeitgeber führen den Gesamtsozialversicherungsbeitrag (Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Rentenversicherung und Arbeitslosenversicherung) an die Krankenkassen (Einzugsstelle) ab. Die Gesamtsozialversicherungsbeiträge – sowohl die Arbeitgeber- als auch die Arbeitnehmeranteile – werden am drittletzten Bankarbeitstag des Monats fällig.
     
    Sofern der Arbeitnehmer aufgrund der Überschreitung der Jahresarbeitsentgeltgrenze freiwilliges Mitglied der gesetzlichen Krankenkasse ist, können die Beiträge im Firmenzahlerverfahren zusammen mit den Gesamtsozialversicherungsbeiträgen des gesamten Betriebs im Beitragsnachweis abgeführt werden. Beim Firmenzahlerverfahren übernimmt der Arbeitgeber für die freiwillig versicherten Arbeitnehmer die Beitragszahlung. Wird das Firmenzahlerverfahren nicht angewandt, führt das freiwillige Mitglied seine Beiträge selber an seine Krankenkasse ab. In diesem Fall hat der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer den Beitragszuschuss entsprechend auszahlen.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam
     
  • 03
    RE: Freiwillig versicherter Arbeitnehmer in der AOK
    Das heißt wir haben uns irgendwann auf das Firmenzahlerverfahren festgelegt und dann ist das bei allen so ?
  • 04
    RE: Freiwillig versicherter Arbeitnehmer in der AOK
    Guten Tag,
     
    das freiwillig in der gesetzlichen Krankenkasse versicherte Mitglied ist und bleibt Beitragsschuldner für seine Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge und somit entscheidet das Mitglied, ob Sie die freiwilligen Beiträge zusammen mit den Gesamtsozialversicherungsbeiträgen überweisen. Welches Verfahren angewendet wird, teilt der Arbeitgeber der Einzugsstelle mit der Anmeldung in Form der Beitragsgruppen (BGRU 9111 für Firmenkundenzahler und 0110 bei Selbstzahlern) mit.

    Hieraus kann sich durchaus ergeben, dass nicht alle freiwillig versicherten Arbeitnehmer am Firmenzahlerverfahren teilnehmen möchten.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam
Kontakt zur AOK Bayern AOK/Region ändern
Grafik Firmenkundenservice
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.
Grafik Firmenkundenservice
Hier finden Sie die Bankverbindungen und die Betriebsnummer der AOK Bayern