Klinik Wartenberg

Steckbrief
Logo Klinik Wartenberg
Als „Gesundes Unternehmen“ bei der AOK Bayern zu qualifizieren ist schon eine Auszeichnung. Besser noch, wenn die Zertifizierung sogar mit einer Sibermedaille gewürdigt wird.
Branche
Krankenhäuser
Region
Oberbayern
Unternehmensgröße
ca. 300 Beschäftigte

Silber-Zertifikat für systematisches und nachhaltiges Gesundheitsmanagement

Die Klinik Wartenberg sorgt nicht nur auf qualitativ höchstem Level für die Gesundheit der Patienten, sondern auch für die ihrer eigenen Mitarbeiter – mit systematischem Gesundheitsmanagement.

Die Klinik Wartenberg liegt im Landkreis Erding inmitten eines großen Wald- und Parkareals, das der Therapie, Ruhe und Erholung dient. Das Unternehmen, das auf eine über 130-jährige Familientradition zurückblickt, ist im Bereich der Geriatrischen Rehabilitation die größte Einrichtung in Bayern. Die Klinik besitzt einen hervorragenden Ruf für ihre Akutgeriatrie und Palliativmedizin und man hat dort jahrzehntelange Erfahrung in der Diagnostik, Behandlung und gutachterlichen Beurteilung von Lebererkrankungen. Das Unternehmen mit etwa 300 Mitarbeitern arbeitet seit fünf Jahren eng mit der AOK Bayern zusammen.

Durch Gesundheitszirkel wurde ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess angestoßen

Die Klinik Wartenberg wurde als erstes Unternehmen in Bayern mit dem BGM-Zertifikat der AOK nach dem Silber-Standard ausgezeichnet. Inzwischen wurde die Klinik Wartenberg erfolgreich re-zertifiziert.

Das BGM ist in der Unternehmensphilosophie verankert und Mitarbeiter aller Hierarchieebenen werden aktiv in das BGM einbezogen. Insbesondere die hervorragende Zusammenarbeit zwischen BGM-Beauftragten, Arbeitssicherheit und dem Qualitätsmanagement in Abstimmung mit dem Betriebsrat und der Klinikleitung tragen zum Erfolg bei.

Seit 2012 wird in der Klinik im Rahmen eines BGM-Prozesses gemeinsam mit der AOK Bayern die gesundheitliche Situation der Mitarbeiter am Arbeitsplatz analysiert. In Gesundheitszirkeln können die Mitarbeiter über arbeitsbedingte Belastungen offen sprechen und Verbesserungsvorschläge erarbeiten, die im Anschluss der Klinikleitung und dem Betriebsrat präsentiert und dann – nach Möglichkeit - Schritt für Schritt umgesetzt werden. Damit kann den Mitarbeitern in der Verwaltung sowie auf den Stationen ein auf ihre Bedürfnisse abgestimmtes Maßnahmenpaket angeboten werden. Die Arbeitsplatzoptimierungen und Gesundheitsangebote stoßen bei den Beschäftigten auf große Resonanz. Der damit angestoßene, kontinuierliche Verbesserungsprozess schafft eine gesundheitsförderliche und ressourcenorientierte Arbeitsatmosphäre in der Klinik Wartenberg.

Die Geschäftsleitung betrachtet diese Vorgehensweise als Gewinn. Der Geschäftsführer Dr. Constantin von Stechow: „Wir haben in den vergangenen Jahren zusammen mit der AOK sehr viel für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erreicht. Mit den geschaffenen Strukturen können wir auch in Zukunft sehr gut auf die Gesundheit unserer Belegschaft achten“.

Durch das Zertifikat den Erfolg der gemeinsamen Arbeit messbar machen

In zentralen Prüfbereichen hat die Klinik hervorragende Ergebnisse aufzuweisen. Dazu gehören Unternehmenspolitik, Förderung der Gesundheit der Mitarbeiter, Personalmanagement und Arbeitsschutz.

Die hier umgesetzten Maßnahmen führen zu mehr Motivation, Leistungsfähigkeit und Zufriedenheit der Mitarbeiter. AOK-Direktor Andreas Kochbeck betonte bei der Verleihung des Zertifikats, dass vor allem auch die Nachhaltigkeit, mit der die Klinik Wartenberg im BGM vorgeht, die Auszeichnung mit Silber möglich gemacht hat. Er würdigte besonders, wie engagiert die Ergebnisse der Gesundheitszirkel umgesetzt wurden und dass im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements neue Strukturen und Prozesse geschaffen wurden, die zur Gesundheit der Mitarbeiter beitragen.

Grafik Lebensbaum
Passendes zum Thema
Zertifizierung Gesundes Unternehmen

Mit dem Zertifikat Gesundes Unternehmen können Unternehmen dokumentieren, dass sie sich in besonderer Weise im BGM engagieren. Zudem erfahren sie, wo sie im BGM stehen und wie Maßnahmen optimiert werden können.

AOK-Ansprechpartner für dieses Praxisbeispiel
Werner Heckenberger
Berater für Betriebliches Gesundheitsmanagement
AOK Bayern - Die Gesundheitskasse
Zentrale Gesundheits­förderung
Carl-Wery-Straße 28
81739 München
089 62730-834
089 62730-650834
Kontakt zur AOK Bayern AOK/Region ändern
Grafik Firmenkundenservice
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.
Grafik Firmenkundenservice
Hier finden Sie die Bankverbindungen und die Betriebsnummer der AOK Bayern