E. Raiss GmbH & Co. Baustoffhandel KG

Steckbrief
Logo Raiss
E. Raiss GmbH & Co. Baustoffhandel KG in Thannhausen stärkt die Gesundheitskompetenz der Mitarbeiter und wechselt alle sechs Monate den Themenschwerpunkt der Maßnahmen. Nach der Zentrale weitet das Unternehmen die Angebote auf alle 15 Filialen aus.
Branche
Baustoffhandel
Region
Bayern
Unternehmensgröße
55 Mitarbeiter

Eigeninitiative fördern

Die Gesundheit im Blick behalten – das AOK-Projekt hat bei Raiss, dem bundesweiten Baustoff- und Natursteingroßhändler, das Gesundheitsbewusstsein der Mitarbeiter spürbar verändert. Das Projekt wurde auf alle 15 Filialen ausgeweitet.

Rund 60 Mitarbeiter arbeiten am Stammhaus des bundesweiten Baustoff- und Natursteingroßhändlers Raiss. Mit der Einführung des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) erarbeitete die Geschäftsführung gemeinsam mit der AOK Bayern zunächst einen Zweijahresplan. Vier gesundheitliche Hauptthemen standen dabei auf der Agenda: fit durch Bewegung, Stressmanagement, fit durch Ernährung sowie mentale Fitness.

Gesundheitskompetenz nachhaltig stärken. Jeder Schwerpunkt wird im Halbjahresabstand bei einem Inhouse-Seminar einen halben Tag lang in den Blick genommen. Erklärtes Ziel des Unternehmens: die Gesundheitskompetenz der Mitarbeiter stärken. Die Impulse aus den Kurzseminaren sollen sie nachhaltig befähigen und motivieren, ihre Gesundheit eigenverantwortlich in den Blick zu nehmen. So lernten die Mitarbeiter etwa im Stress-Seminar leicht anwendbare Techniken zur Blitzentspannung.

Die Seminare finden übrigens alle während der Arbeitszeit statt – ein deutliches Signal der Wertschätzung gegenüber den Mitarbeitern.  

Fitness steigern. Zudem erwirkte die Firmenleitung für die Belegschaft im örtlichen Fitnessstudio Sonderkonditionen. Für Fitnesseinsteiger stellte die AOK Günzburg ihre unterschiedlichen Präventionskurse vor. Einige Kollegen verabreden sich nun nach der Arbeit zum gemeinsamen Sport. „Durch das Projekt sind die Mitarbeiter zum Thema Gesundheit miteinander ins Gespräch gekommen. Das Gesundheitsbewusstsein hat sich dadurch spürbar verändert“, sagt Geschäftsführer Jochen Müller, der bei Raiss für Gesundheitsmanagement verantwortlich ist.

Ausweitung auf alle 15 Filialen. Eine Besonderheit des BGM-Projektes besteht darin, dass die Vorgehensweise im Thannhausener Stammhaus bundesweit vereinheitlicht wurde. Eine intensive Absprache aller beteiligten AOKs machte es möglich, das Thannhausener Modell auch in den weiteren Raiss-Filialen in ganz Deutschland nahezu eins zu eins zu übernehmen.

AOK-Ansprechpartner für dieses Praxisbeispiel
Rudolf Michael Seitz
Koordinator für Betriebliche Gesundheitsförderung
AOK Bayern - Die Gesundheitskasse
Jahnstraße 6
89312 Günzburg
08221 94299
Kontakt zur AOK Bayern AOK/Region ändern
Grafik Firmenkundenservice
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.
Grafik Firmenkundenservice
Hier finden Sie die Bankverbindungen und die Betriebsnummer der AOK Bayern