Zum Hauptinhalt springen
AOK – Die Gesundheitskasse

Besser schlafen bei Hitze

Mann sitzt auf der Bettkante und trinkt ein Glas Wasser, weil er bei Hitze nicht schlafen kann.

© iStock / Antonio_Diaz

Lesezeit: 4 Minuten25.07.2022

Um erholsamen Schlaf zu finden, ist eine Zimmertemperatur etwas unter 20 Grad optimal. Im Sommer heizen sich jedoch viele Wohnungen tagsüber auf und kühlen nachts nicht genügend ab. Mit diesen Tipps schlafen Sie trotz hoher Temperaturen gut.

Inhalte im Überblick

    Warum kann man bei Hitze nicht schlafen?

    Ständiges Wachwerden, Schwitzen, vermehrter Durst: Viele Menschen haben im Sommer, wenn die Temperaturen auch nachts über 20 Grad bleiben, Probleme, einen erholsamen Schlaf zu finden. Denn die Hitze stört die normale Wärmeregulation im Rahmen des Schlaf-wach-Rhythmus des Körpers:

    Unsere innere Uhr löst am Abend eine Reihe von Reaktionen aus, die den Körper auf den Schlaf vorbereiten. Unter anderem entweicht durch die Erweiterung der Blutgefäße Hitze und die Körpertemperatur sinkt langsam ab. An den Extremitäten, also Händen und Füßen, ist dieser Vorgang besonders effektiv.

    Ist die Umgebungstemperatur allerdings sehr hoch – zum Beispiel im Sommer, wenn sich das Schlafzimmer über den Tag aufheizt und nachts keine wirkliche Kühlung eintritt –, bleibt die Köpertemperatur hoch und der natürliche Schlafrhythmus kann gestört werden.

    Tipps: wie Sie bei Hitze besser schlafen

    Um den Körper auf eine angenehme Temperatur herunterzukühlen und bei Hitze besser schlafen zu können, gibt es zahlreiche Maßnahmen: Sie können tagsüber dafür sorgen, dass sich Ihr Schlafzimmer nicht so stark aufheizt. Öffnen Sie frühmorgens alle Fenster und lassen Sie die kühle Luft zirkulieren. Dann schließen Sie für den Rest des Tages Fenster und Rollläden oder die Vorhänge, sodass es im Zimmer dunkel bleibt. Dadurch vermeiden Sie, dass es im Raum zu warm wird.

    Ein Mann duscht lauwarm vor dem Schlafengehen, weil er sonst bei Hitze schlecht schlafen kann.
    Eine lauwarme Dusche vor dem Zubettgehen kann helfen, den Körper herunterzukühlen, wenn Sie bei Hitze schlecht schlafen.

    © iStock / Petri Oeschger

    Was Sie in der Nacht tun können, wenn Ihnen zu warm ist

    Wenn Sie in der Nacht aufwachen, weil Ihnen zu heiß ist, können diese Maßnahmen helfen, den Körper zu kühlen:

    • Halten Sie ein Glas kaltes oder lauwarmes Wasser am Bett bereit. Trinken hilft, Ihre Körpertemperatur herunterzukühlen und löscht am besten den Durst.
    • Füllen Sie eine Sprühflasche mit Wasser und benetzen Sie Gesicht, Hals sowie Arme und Beine, wenn Ihnen nachts zu heiß wird.
    • Der Körper kann Hitze besonders gut über Füße und Hände ableiten. Wenn Sie sich nachts zudecken, lassen Sie die Füße unter der Bettdecke herausschauen. Das kann einen kühlenden Effekt haben.
    • Wenn Sie überhitzt aufwachen, drehen Sie Kissen und Decke auf die andere Seite. Diese fühlt sich dann kühler an.

    Natürliche Stoffe gegen Schweiß

    Natürliche Materialien helfen, den Schweiß von der Haut abzuleiten und den Körper zu kühlen.

    Bei Nachtwäsche und leichter Kleidung aus natürlichen Stoffen wie Baumwolle oder Leinen kann der Schweiß auf der Haut verdunsten und so den Körper kühlen. Synthetische Stoffe hingegen behindern die Wärmeableitung und die Luftzirkulation auf der Haut und sind daher für warme Nächte nicht gut geeignet. Manche Menschen schlafen gerne ohne Kleidung. Am besten, Sie probieren aus, was für Sie am angenehmsten ist. Für die Bettwäsche eignen sich ebenfalls kühlende Stoffe. Statt der Federbettdecke ist bei Hitze ein Laken zum Zudecken meist ausreichend.

    Was Sie vor dem Schlafengehen tun können, wenn Sie bei Hitze schlecht schlafen

    Um die Köpertemperatur in heißen Nächten herunterzukühlen, hilft kaltes oder lauwarmes Wasser, je nach persönlicher Vorliebe:

    • Eine lauwarme Dusche vor dem Zubettgehen kann helfen, den Körper abzukühlen.
    • Hitze lässt sich am besten über die Extremitäten ableiten. Sie können dafür die Hände mit kaltem Wasser abwaschen oder kaltes Wasser aus dem Hahn über die Pulsadern laufen lassen. Ein kaltes Fußbad erzielt einen ähnlichen Effekt.

    Was Sie vor dem Schlafengehen nicht tun sollten, wenn Sie bei Hitze schlecht schlafen

    • Vermeiden Sie schweißtreibende Aktivitäten: Sport sollten Sie – wenn überhaupt – an heißen Tagen nicht vor dem Zubettgehen ausüben. Verschieben Sie Ihr Training lieber auf den frühen Morgen, wenn noch kühlere Temperaturen herrschen. Sport und andere körperliche Aktivitäten treiben die Körpertemperatur in die Höhe.
    • Essen Sie bei hohen Temperaturen generell keine scharfen oder schweren Speisen, vermeiden Sie diese vor allem zum Abendessen. Auch koffeinhaltige Getränke und Alkohol belasten den Körper an heißen Tagen und entziehen dem Körper zusätzlich Wasser.

    So schläft Ihr Baby bei Hitze gut

    Damit Babys und Kleinkinder bei Hitze gut schlafen, helfen viele der genannten Tipps. Ziehen Sie Ihrem Kind leichte und locker anliegende Kleidung an, die aus Baumwolle oder Leinen besteht. Tauschen Sie auch die Winterdecken gegen ein einfaches Laken oder eine dünne Decke. Um den Flüssigkeitsverlust, der durch Schwitzen entsteht, auszugleichen, sollten Sie darauf achten, gestillten Babys öfter die Brust anzubieten. Sie könnten aufgrund der Hitze mehr Durst haben. Auch die Mutter sollte mehr trinken. Ist Ihr Kind bereits ein Jahr alt, bieten Sie ihm regelmäßig Wasser an.

    War dieser Artikel hilfreich?

    Eine Frau liegt mit geöffneten Augen im Bett – sie hat eine Schlafparalyse.
    Schlafrhythmus
    Älterer Mann nimmt vor dem Zubettgehen ein Schlafmittel ein.
    Schlafstörungen

    Eine Frau liegt mit geöffneten Augen im Bett – sie hat eine Schlafparalyse.
    Schlaf
    Älterer Mann nimmt vor dem Zubettgehen ein Schlafmittel ein.
    Schlaf
    Junge Frau liegt noch müde am Morgen im Bett – sie hat zu viel geschlafen.
    Schlaf
    Mutter und Tochter gähnen gleichzeitig.
    Schlaf
    Wartezimmer in einer Arztpraxis voll mit Menschen die keinen Termin gemacht haben.
    Motivation
    Eine ältere Frau sitzt mit dem Smartphone auf dem Sofa – und zeigt so, dass Digitalisierung auch im Alter möglich ist.
    Motivation
    Im Albtraum läuft ein Mann durch einen dunklen Kellergang.
    Schlaf