Expertenforum - Bescheinigungszeitraum Krankengeld bei Kurzarbeit

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Fragen zum Jahreswechsel

Zum Jahresbeginn 2021 und auch schon im Herbst 2020 stehen wieder zahlreiche Neuerungen in der Sozialversicherung auf dem Programm. Darüber informieren wir bereits ab September in einem Themenspezial. Für Fragen zu den einzelnen Themen haben wir ein spezielles Expertenforum Jahreswechsel eingerichtet.

  • 01
    Bescheinigungszeitraum Krankengeld bei Kurzarbeit
    Sehr geehrte Damen und Herren,
    wir befinden uns seit dem 01.03.2020 in Kurzarbeit und müssen dem entsprechend für Mitarbeiter die ab März im Krankenstand sind und nach Beendigung der 42 Tage Lohnfortzahlung oder früher (Vorerkrankungen) in den Krankengeldbezug kommen die Krankengelddaten per EEL übermitteln.
    Beispiel 1:
    AU vom 03.04.2020 Lohnfortzahlungsende 14.05.2020. In diesem Fall würde jetzt per EEL der Mär./Feb./Jan. + das vereinbarte Brutto/Netto übermittelt werden.
    Oder wäre in diesem Fall der nun der Feb./Mär./Dez. zu übermitteln, d.h. der Zeitraum vor Beginn der Kurzarbeit?

    Beispiel 2.
    AU vom 02.06.2020 bis 31.07.2020 Lfz.-Ende 13.07.2020 > Im März wurden noch keine Kurzarbeitstage geleistet, Kurzarbeitstage erst im Mai und Juni. Wäre in diesem Fall dann der Zeitraum Mär./Feb./Jan. per EEL zu übermitteln?

    Können die Daten auch manuell per Bescheinigung übermittelt werden, wenn der Zeitraum zur Zeit maschinell nicht korrigiert werden kann?

    Danke vorab für eine Rückmeldung.
  • 02
    RE: Bescheinigungszeitraum Krankengeld bei Kurzarbeit
    Guten Tag,
     
    folgende Abrechnungszeiträume sind bei Ihren Beispielen zu berücksichtigen:
     
    Beispiel 1: Beginn Kurzarbeit im Betrieb 01.03.2020, AU vom 03.04.2020
    Tritt während des Bezugs von Kurzarbeitergeld die Arbeitsunfähigkeit ein, ist das Arbeitsentgelt aus dem letzten abgerechneten Entgeltabrechnungszeitraum vor Beginn der Kurzarbeit zu berücksichtigen (§ 47b Abs. 3 SGB V), somit der Februar 2020 (bzw. Feb. 2020/Jan. 2020/Dez. 2019).
     
    Beispiel 2. Beginn Kurzarbeit im Betrieb 01.03.2020, AU vom 02.06.2020 bis 31.07.2020
    Da die Kurzarbeit im Betrieb grundsätzlich auch am 01.03.2020 begonnen hat, auch wenn im März noch keine Kurzarbeitstage, sondern erst im Mai und Juni geleistet wurden, wird auch hier als Entgeltabrechnungszeitraum der Februar 2020 (bzw. Feb. 2020/Jan. 2020/Dez. 2019) zu Grunde gelegt.
     
    Bezüglich der Möglichkeit der manuellen Übermittlung der Daten, empfehlen wir Ihnen dies vorab mit der zuständigen Krankenkasse zu klären.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam
Kontakt zur AOK Rheinland-Pfalz/Saarland AOK/Region ändern
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Haben Sie Fragen? Gerne setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung.