Expertenforum - Beschäftigung in Deutschland / versichert in der Schweiz

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Fragen zum Jahreswechsel

Zum Jahresbeginn 2021 und auch schon im Herbst 2020 stehen wieder zahlreiche Neuerungen in der Sozialversicherung auf dem Programm. Darüber informieren wir bereits ab September in einem Themenspezial. Für Fragen zu den einzelnen Themen haben wir ein spezielles Expertenforum Jahreswechsel eingerichtet.

  • 01
    Beschäftigung in Deutschland / versichert in der Schweiz

    Hallo,



    wir haben einen Mitarbeiter der seit kurzem in der Schweiz wohnhaft ist. Seit dem 01.07.2020 hat der Mitarbeiter sich zudem in der Schweiz krankenversichern lassen, ist aber weiterhin bei uns in Deutschland beschäftigt. Wir haben nun die Aufforderung bekommen den Mitarbeiter zum 30.06.2020 bei der Krankenkasse abzumelden.


    Bitte teilen Sie uns mit wie wir den Mitarbeiter ab dem 01.07.2020 bei uns führen müssen. Welchen SV-Schlüssel müssen wir hinterlegen? Und wenn wir ihn als privatversichert hinterlegen müssten, müssen wir einen AG-Zuschuss bezahlen?



    Vielen Dank für Ihre Hilfe.

  • 02
    RE: Beschäftigung in Deutschland / versichert in der Schweiz
    Hallo Schwst,
     
    Personen, die in dem einen Land arbeiten, aber in einem anderen wohnen und mindestens einmal wöchentlich dorthin zurückkehren, sind so genannte „Grenzgänger“.
    Arbeitnehmer, die den Status „Grenzgänger” inne haben, unterliegen grundsätzlich den sozialversicherungsrechtlichen Bestimmungen des Landes, in dem der Arbeitgeber seinen Sitz hat.
     
    In Ihrem Sachverhalt ist der Mitarbeiter mit Tätigkeitsort in Deutschland und Wohnort in der Schweiz (weiterhin) bei der deutschen gesetzlichen Krankenkasse mit dem Beitragsgruppenschlüssel „1111“ und dem Personengruppenschlüssel „101“ zu melden.
     
    Für uns ist -aufgrund Ihrer Schilderung- weder erkennbar, warum zum 01.07.2020 ein Wechsel von einer gesetzlichen in eine private Krankenversicherung möglich gewesen sein könnte, noch warum Sie aufgefordert wurden, “den Mitarbeiter zum 30.06.2020 bei der Krankenkasse abzumelden“. Insofern würde sich aus unserer Sicht auch die Frage nach einem Anspruch auf einen Arbeitgeberzuschuss zur privaten Kranken- und Pflegeversicherung des Mitarbeiters nicht stellen.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam
  • 03
    RE: Beschäftigung in Deutschland / versichert in der Schweiz
    Hallo Expertenteam,

    vielen Dank für Ihre Antwort.

    Ergänzung:
    Der Mitarbeiter arbeitet wohl zusätzlich auch noch in der Schweiz.
    Er ist also in der Schweiz wohnhaft und tätig. Arbeitet aber weiterhin auch bei uns in Deutschland.
    Anfang Juli habe ich dann die Info von unserem Mitarbeiter bekommen, dass er sich zum 01.07.2020 in der Schweiz hat Krankenversichern lassen und ich ihn in Deutschland abmelden soll. Da wir einen solchen Fall aber bisher noch nicht hatten, wollte ich erst abklären was zu tun ist. Bis jetzt konnte uns aber keiner sagen, wie wir mit diesem Fall umgehen sollen. Weil auch uns klar war, dass wir ihn ja nicht einfach abmelden können. Angang dieser Woche haben wir von der Krankenkasse dann ein Schreiben erhalten, dass DEÜV-Meldungen fehlen und wir den Mitarbeiter zum 30.06.2020 abmelden sollen. Aber ohne Angabe einer Grundlage. Er ist ja auch über den 30.06.2020 hinaus bei uns in Deutschland beschäftigt. (Zusätzlich zu seiner Beschäftigung in der Schweiz)

    Ich hoffe die Ergänzung ist verständlich.

    Herzlichen Dank für Ihre Hilfe.

  • 04
    RE: Beschäftigung in Deutschland / versichert in der Schweiz
    Hallo Schwst,
     
    aufgrund Ihrer ergänzenden Angaben wird die Schilderung in Ihrer ersten Anfrage nachvollziehbarer und verständlicher.
     
    Grundsätzlich gilt -wie von uns beschrieben-, dass ein Grenzgänger, der in Deutschland beschäftigt ist und in einem anderen EU-, EWR-Staat oder der Schweiz wohnt, den deutschen Rechtsvorschriften unterliegt.
     
    Sofern der Arbeitnehmer jedoch in mehreren Ländern gleichzeitig tätig ist, muss zunächst entschieden werden, welches Sozialversicherungsrecht gilt. Für die Feststellung der anwendbaren Rechtsvorschriften ist jeweils der Mitgliedstaat zuständig, in dem der Arbeitnehmer seinen Lebensmittelpunkt hat (Wohnstaat).
    Eine Person, die gewöhnlich in zwei oder mehr Mitgliedstaaten eine Beschäftigung ausübt, unterliegt den Rechtsvorschriften des Wohnstaats, wenn dort ein „wesentlicher“ Teil der Beschäftigung ausübt wird.
     
    Zur Prüfung des wesentlichen Teils der Tätigkeit sind die Arbeitszeit und/oder das Arbeitsentgelt heranzuziehen. Ergibt sich aus der Gesamtbewertung dieser Kriterien ein Anteil von weniger als 25%, ist dies ein Anzeichen dafür, dass kein wesentlicher Teil der Tätigkeit im Wohnstaat (Schweiz) ausgeübt wird.
     
    Wenn wir nach diesen Regelungen davon ausgehen, dass in Ihrem Fall die betreffende Person einen wesentlichen Teil ihrer Tätigkeit in der Schweiz ausübt, gelten für diese Person die schweizerischen Rechtsvorschriften für soziale Sicherheit.
    Dann wäre die Aussage korrekt, dass er zum 30.06.20 bei der deutschen Krankenkasse in allen SV-Zweigen abzumelden ist.
    Ihre weiteren Fragen aus Ihrer ersten Schilderung (SV-Schlüssel, Arbeitgeberzuschuss zur privaten Krankenversicherung) müssten dann mit der zuständigen Stelle in der Schweiz geklärt werden.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam
     
     
  • 05
    RE: Beschäftigung in Deutschland / versichert in der Schweiz
    Herzlichen Dank für Ihre schnelle Hilfe.
Kontakt zur AOK Rheinland-Pfalz/Saarland AOK/Region ändern
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Haben Sie Fragen? Gerne setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung.