Zum Hauptinhalt springen
AOK – Die Gesundheitskasse

So entfernen Sie lästige Flecken ganz einfach mit Hausmitteln

Eine junge Frau nimmt frisch gewaschene und fleckenfreie Wäsche aus der Waschmaschine.

© iStock / PeopleImages

Lesezeit: 4 MinutenAktualisiert: 13.08.2021

In der Hemdtasche Spuren vom Kugelschreiber, Rotwein auf der schönen neuen Bluse und unter dem Schuh klebt ein Kaugummi. Diese und viele andere Arten von Verschmutzungen lassen sich kinderleicht mit Hausmitteln entfernen.

Inhalte im Überblick

    Wie lassen sich mit Hausmitteln Flecken entfernen?

    Selbst erfahrenen Rotweintrinkern passiert es immer wieder: Eine kleine Unachtsamkeit, der Wein tropft auf die Kleidung oder die Tischdecke und hinterlässt einen rosaroten Fleck. Zeit zum Ärgern bleibt nicht, denn für Flecken aller Art gilt: Je schneller sie eingeweicht werden, desto besser sind die Chancen, sie mit Hausmitteln restlos zu entfernen. Mancher Schmutz trocknet nämlich rasch ein und verbindet sich mit dem Stoff. Deshalb ist es immer sinnvoll, im ersten Schritt die Flüssigkeit mit einem Tuch abzutupfen. Auf keinen Fall reiben, denn das raut die Fasern auf, und der Fleck kann tiefer in das Material einziehen.

    Handelt es sich um waschbare Stoffe, zum Beispiel Kleidung, Gardinen oder Sofakissenbezüge, die Stellen am besten mit lauwarmem Wasser betupfen und das Wasser durch den Stoff laufen lassen. Bei eiweißhaltigen Verschmutzungen, dazu zählen unter anderem Blutflecken, gilt allerdings: ausschließlich kaltes Wasser verwenden. Denn Wärme beschleunigt die Gerinnung der Eiweiße – und sind sie erst einmal geronnen, lassen sie sich nur noch schwer entfernen.

    Wie lassen sich Blutflecken mit Hausmitteln von normaler Kleidung entfernen?

    Bei Blutflecken macht schnelles Handeln den Unterschied, wenn Sie Hausmittel verwenden möchten. Am besten das Blut sofort mit kaltem Wasser abspülen. Auch vor dem gewohnten Waschprogramm in der Maschine erst einmal kalt vorwaschen. Ist das Blut bereits eingetrocknet, gibt es trotzdem Möglichkeiten, es wieder zu entfernen – zum Beispiel mit einer Salzlake. Dazu etwa 20 Gramm Salz in einen Liter kaltes Wasser geben. Das Salz löst das im Blut befindliche Eiweiß von den Textilien.

    Wie lassen sich Blutflecken von Seide, Tapeten und Polstern entfernen?

    Wer Blutflecken von Seidentextilien oder auch Tapeten entfernen möchte, greift am besten zu Alkohol. Einfach auf ein Baumwolltuch auftragen und die Stelle betupfen. Nicht zu viel Alkohol nehmen und behutsam tupfen, auch um den Fleck herum. So fällt es weniger auf, wenn sich die Stelle durch den Alkohol ein wenig verfärbt.

    Für Polstermöbel eignen sich Speise- und Kartoffelstärke, vermischt mit etwas Wasser. Dabei entsteht eine Paste, die sich gut auf den Blutfleck auftragen lässt. Anschließend einfach ausbürsten oder mit etwas Salzwasser abwaschen.

    Wie lassen sich Deo-Flecken mit Hausmitteln entfernen?

    Obwohl Deo-Flecken als sehr hartnäckig gelten, lassen auch sie sich mit Hausmitteln entfernen. Einfach die verschmutzten Stellen in einer dreiprozentigen Zitronensäurelösung einweichen und die Stellen immer wieder reiben. Dabei Handschuhe tragen, um die Haut nicht unnötig zu reizen. Handelt es sich um sehr helle Kleidungsstücke, kann auch ein Rostentferner oder eine zweiprozentige Oxalsäure eine gute Lösung sein.

    Welche Hausmittel helfen bei Fettflecken?

    Handelt es sich um einen frischen Fleck, ist es ratsam, das Fett möglichst schnell aufzusaugen. Dazu trockene Kartoffelschalen auf den Fleck drücken und ihn behutsam damit ausreiben. Noch besser und schonender funktioniert das mit Kartoffelmehl. Einfach kurz einwirken lassen und dann mit einer weichen Bürste vorsichtig ausbürsten. Das hilft auch bei Fettflecken auf Teppichen. Von Kleidungsstücken lässt sich Fett meist gut mit Mineralwasser entfernen. Die betroffene Stelle beträufeln und dann die Flüssigkeit mit einem saugfähigen Tuch abtupfen. Ein weiteres Hilfsmittel bei Fettflecken – zum Beispiel auf Tapeten oder an Wänden – ist Löschpapier.

    Wie lassen sich Rotweinflecken mit Hausmitteln entfernen?

    Selbst Rotweinflecken lassen sich mit Hausmitteln gut entfernen. Es gibt zwei Möglichkeiten: mit einer Kombination aus Waschmittellauge und Fleckensalz oder aus Waschmittel und Fleckensalz. Letzteres wirkt deutlich schneller. Nach nur einer Stunde etwa verschwindet der Fleck, während das Einweichen in der Waschmittellauge etwa fünf Stunden Zeit in Anspruch nimmt.

    Ein Rotweinglas ist umgekippt.
    Mit einer Kombination aus Waschmittellauge und Fleckensalz oder aus Waschmittel und Fleckensalz lassen sich auch hartnäckige Rotweinflecken wieder entfernen.

    © iStock / LauriPatterson

    Mit welchen Hausmitteln Kugelschreiberflecken entfernen?

    Gerade auf Textilien sind Kugelschreiberflecken schnell geschehen, die sich allerdings mit Hausmitteln entfernen lassen. Dabei haben sich Milch und Zitronensaft bewährt. Die Kleidung über Nacht in Milch einweichen und am Tag darauf normal waschen. Zitronensaft funktioniert vor allem bei frischen Flecken. Einfach die betroffene Stelle beträufeln und anschließend normal waschen. Bei Flecken auf Polstermöbeln helfen auch Zitronensaft oder eine Essigessenzlösung. Auf Holz wirkt neben der Essigessenz auch Zahnpasta.

    Helfen Hausmittel bei der Entfernung von Obstflecken?

    Frisches Obst kann ebenso unschöne Flecken verursachen wie Saft oder Marmelade – alle lassen sich mit verschiedenen Hausmitteln aber auch wieder entfernen. Für Obstflecken ist hauptsächlich die enthaltene Gerbsäure verantwortlich. Sie verschwinden meist mithilfe von Essig, Essigreiniger oder Zitronensaft. Ist der Fleck noch frisch, reicht es oftmals schon, das Kleidungsstück in kaltes Wasser einzulegen. Bei hartnäckigen Flecken eignet sich Gallseife.

    Hausmittel für Fleckenentfernung erst einmal testen

    Grundsätzlich ist es ratsam, auch mit Hausmitteln die Entfernung von Flecken zunächst an einer weniger sichtbaren Stelle des betroffenen Teils zu testen. So finden Sie heraus, ob der Stoff der Reinigungsmethode standhält, ausbleicht oder verfärbt. Wirken die Hausmittel, empfiehlt es sich, sie auch zu benutzen, da sie häufig keine Chemie enthalten und besser für die Umwelt sind. Auch wenn die Wirksamkeit der Fleckenentfernung mit Hausmitteln nicht immer ganz so groß ist wie mit chemischen Substanzen.

    War dieser Artikel hilfreich?

    Eine Person überlegt, in welchen Müll die Bananenschale gehört.
    Müll vermeiden
    Eine Mutter und Kind sind am Strand an der Nordsee und spazieren.
    Müll vermeiden
    Ein Mann gibt Essensreste in den Kompost auf dem Balkon.
    Müll vermeiden
    Jemand hält eine Tasse mit Kaffeesatz als Dünger für den Garten bereit, so funktioniert Recycling
    Müll vermeiden
    Ein Mann hält eine selbstgenähte Stoffbinde in der Hand
    Müll vermeiden
    Eine Frau füllt sich Leitungswasser aus dem Hahn in ein Glas ein
    Wasser & Luft
    Frau gießt ihre selbst angepflanztes Gemüse und Obst.
    Nachhaltige Ernährung