Zum Hauptinhalt springen
AOK – Die Gesundheitskasse

Säfte selber machen: Die 5 leckersten Fruchtsaft-Rezepte

Junge Frau hält Fruchtsaft im Glas in der Hand
Lesezeit: 4 MinutenAktualisiert: 14.07.2020

Eine Handvoll Obst am Tag – und schon sind die Abwehrkräfte gestärkt, und der Körper ist mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt. Die kleinen Vitaminbomben für zwischendurch finden allerdings bei vielen zu selten Platz auf dem Speiseplan. Aber mit einem leckeren Fruchtsaft lässt sich das wunderbar ausgleichen – wenn es der Richtige ist.

Inhalte im Überblick

    Im Supermarkt erwartet uns zwar eine große Vielfalt an Säften, allerdings sind die gekauften Produkte nicht so gesund, wie man erst einmal denkt. Das Problem: Häufig beinhalten Fruchtsäfte genauso viel Zucker wie Limonade.

    Zudem ist nicht alles reiner Saft im Saftregal, einige Produkte wie Fruchtnektar haben nur einen geringen Fruchtanteil und sind mit Zucker und anderen Süßstoffen versetzt. Wer unnötige Kalorien vermeiden möchte, trinkt in der Regel Wasser und macht sich gelegentlich seinen leckeren Fruchtsaft selbst. Über einen Saft nimmt man meist mehr Obst und somit mehr Kalorien zu sich, als wenn man das Obst direkt essen würde. Beim Prozess des Entsaftens gehen zudem viele der im Obst enthaltenen wichtigen Ballaststoffe verloren. Wer sich trotzdem hin und wieder einen leckeren Obstsaft gönnen möchte, für den kommen die folgenden Zubereitungsarten in Frage:

    • Kaltentsaften mit einem Zentrifugalentsafter: Kaltgepresste Fruchtsäfte enthalten besonders viele Vitamine, da das Obst hierfür nicht erhitzt werden muss. Eine rotierende Scheibe im Innern des Entsafters zerstückelt das Obst. Anschließend wird der Saft vom Fruchtfleisch getrennt.
    • Dampfentsaften mit einem Entsafter: Beim Dampfentsafter werden die Früchte für einen längeren Zeitraum erhitzt. Das lässt die Zellenplatzen, und der Saft tritt aus. Über einen Schlauch wird der heiße Saft anschließend in Flaschen gefüllt.
    • Mixen im Mixer: Die einfachste und schnellste Variante.

    Frisch gepresst: Saft-Rezepte zum selber machen

    Nicht nur lecker, sondern auch besonders gesund sind diese genialen Rezept-Ideen.

    1. Vitamin-C-Bombe aus dem Entsafter: Karotte-Ingwer-Orangensaft

    Diese Kombination hat es wirklich in sich und strotz nur so vor Vitamin C. Ein Karotten-Ingwer-Orangensaft eignet sich nicht nur während der Erkältungszeit als vitaminreiche Erfrischung. Auch in der heißen Jahreszeit ist der Drink aufgrund der Schärfe angenehm durststillend. Zudem ist er verdauungsfördernd und entgiftend. 

    Zutaten für ein Glas (circa 250 ml):
    2 Möhren
    1 Stück Kurkuma oder 1 EL Kurkuma-Pulver (1/2 TL)
    Ein daumengroßes Stück Ingwer
    2 mittelgroße Saftorangen
    2 EL Zitronensaft

    Zubereitung:

    Für diese Fruchtsaftkombination benötigen Sie einen Entsafter, bei dem die Zutaten kalt entsaftet werden. Dafür einfach die Möhren putzen und zerkleinern. Die Orangen sowie den Ingwer schälen. Sollten Sie Kurkuma am Stück verwenden, muss dieser ebenfalls geschält werden. Anschließend die Möhren, Kurkuma und Ingwer entsaften und wenig später die Orangen und den Zitronensaft hinzufügen. Ist der Entsaftungsvorgang abgeschlossen, kann die Flüssigkeit mit Wasser aufgegossen werden. Kleiner Tipp: Mit ein paar Eiswürfeln ist der Karotten-Ingwer-Orangensaft besonders erfrischend.

    Wer keinen Entsafter hat, kann das Rezept in einer etwas abgewandelten Form verwenden. Einfach die Möhren weglassen, die Orangen und Zitronen in einer herkömmlichen Presse entsaften, Kurkuma-Pulver beimischen und etwas geriebenen Ingwer darüberstreuen. Zum Wohl!

    2. Granatenstark! Der etwas andere Apfelsaft

    Granatäpfeln enthalten viele Antioxidantien und zudem sind sie auch noch unglaublich schmackhaft. Wer den Dreh beim Entkernen erst mal raus hat, der kann aus der roten Frucht quasi im Handumdrehen einen leckeren Fruchtsaft zaubern.

    Zutaten für ein Glas (circa 250 ml):
    2 Granatäpfel
    ½ Zitrone
    1 EL Honig

    Zubereitung:

    Bevor Sie mit der Zubereitung beginnen: Ziehen Sie sich eventuell eine Schürze an. Denn der rote Saft des Granatapfels ist besonders schwer aus der Kleidung zu entfernen, falls etwas daneben gehen sollte. Nun kann es losgehen. Die Granatäpfel waschen und halbieren. Jeweils die einzelnen Hälften der zwei Granatäpfel auf einer Orangen- oder Zitruspresse ausdrücken und den Saft auffangen. Anschließend den Saft durch ein Sieb gießen. Im zweiten Schritt pressen Sie die Zitrone aus und mischen den Zitronensaft unter den roten Saft der Granatäpfel. Sie können Ihren selbst gemachten Fruchtsaft nun mit etwas Honig abschmecken. Wem der Geschmack zu intensiv ist, der kann den Saft noch mit ein bisschen Wasser auffüllen.

    3. Natürlicher Stoffwechselbooster: Süß-scharfer Ingwer-Saft

    Ingwer gilt nicht umsonst als echte „Wunderknolle“. Die wertvollen Inhaltsstoffe des Ingwers regen den Stoffwechsel an und können bei manchen als Hausmittel gegen Übelkeit und allgemeines Unwohlsein helfen.

    Frau presst Zitronen zur Saftherstellung aus
    Fruchtsäfte aus eigener Herstellung sind besonders lecker© iStock: Fotostorm
    Zutaten für ein Glas (circa 250 ml):
    1 Zitrone
    1 Limette
    ½ Apfel
    1 Banane
    1 daumengroßes Stück Ingwer
    2 TL Honig

    Zubereitung:

    Für den Ingwer-Saft müssen zunächst Zitrone und Limette ausgepresst werden. Anschließend den Ingwer, die geschälte Banane und einen halben Apfel pürieren und mit dem Zitronen- und Limettensaft mischen. Für den süß-scharfen Geschmack nun das Getränk mit zwei Teelöffeln Honig abschmecken. Prost!

    4. Schlechte Laune adé mit diesem selbst gemachten Beerensaft

    Himbeeren und Blaubeeren enthalten viele Pflanzenstoffe, die eine gesunde Wirkung haben – die idealen Zutaten also für einen leckeren Saft für zwischendurch.

    Am besten, Sie genießen die Beeren eiskalt – in Form eines selbst gemachten Beerensafts. Für diesen Himbeer-Blaubeersaft benötigt man nicht einmal frisches Obst, sondern kann Beeren aus der Tiefkühlung verwenden.

    Zutaten für ein Glas (circa 250 ml):
    200 g tiefgefrorene Himbeeren
    50 g Blaubeeren
    Milch zum Auffüllen

    Zubereitung:

    Alle Beeren in einen Mixer geben oder mit dem Pürierstab pürieren und anschließend mit Milch aufgießen, bis das Glas voll ist. Fertig!

    5. Saurer Muntermacher: Chili-Grapefruitsaft für einen guten Start in den Tag

    Wer morgens Probleme hat, munter in den Tag zu starten, für den eignet sich ein sauer-scharfer Grapefruit-Saft, um in die Gänge zu kommen.

    Zutaten für ein Glas (circa 250 ml):
    eine Grapefruit
    200 ml Wasser
    Chilipulver

    Zubereitung:

    Das Fruchtfleisch der Grapefruit einfach im Mixer mit 200 ml Wasser mixen. Anschließend den sauren Saft in ein Glas geben und eine Prise Chilipulver drüberstreuen. Alternativ können Sie das Chilipulver auch direkt in den Mixer geben. Wer davon nicht wach wird…

    Passender Artikel zum Thema

    Alles rund um Ernährung

    Asiatisches Kind isst etwas.
    Gesunde Ernährung
    Lebensmittel
    Frau möchte Lebensmittel frisch halten und verstaut sie im Kühlschrank.
    Lebensmittel
    Schalen und Teller mit Nüssen, Obst, Fleisch und Fisch
    Abnehmen
    Vater und Tocher essen Obst in der Küche.
    Lebensmittel
    Gesund grillen Rezepte
    Gesunde Ernährung
    Gesunde Ernährung für Kinder: Mutter, Vater und Tochter bereiten gemeinsam einen Salat zu.
    Gesunde Ernährung