Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

Babypflege – so fühlt sich Ihr Kind wohl in seiner Haut

Babys wollen besonders sanft gepflegt sein. Dabei ist es auch wichtig, nicht zu viel des Guten zu tun.

Wichtige Tipps für junge Eltern

  • Waschen Sie Ihrem Baby morgens und abends Hände und Gesicht mit warmem Wasser und einem sauberen Waschlappen. Seife ist nicht nötig. Auch den Windelbereich können Sie mit einem Tuch und warmem Wasser, parfümfreien Feuchttüchern oder Trockentüchern mit hochwertigem Öl reinigen.
  • Baden Sie Ihr Baby maximal ein- bis zweimal wöchentlich, da sonst der Säureschutzmantel der Haut zu stark angegriffen wird. Als Badezusatz eignen sich einige Tropfen hochwertiges Pflanzenöl (Mandelöl, Olivenöl), Muttermilch oder Sahne. Sie gleichen den Feuchtigkeitsverlust aus und schonen den Säureschutzmantel der Haut.
  • Eine tägliche sanfte Massage mit Öl tut nicht nur der Haut gut. Diese zärtliche Zuwendung entspannt und lässt das Baby zur Ruhe kommen.

Welche Babypflegeprodukte sind geeignet?

Grundsätzlich sollten die gewählten Produkte speziell für Kinderhaut geeignet sein. Kindercremes sind besonders fetthaltig, Kinderseifen sind mild und rückfettend. Allerdings können Konservierungs- und Duftmittel sowie Emulgatoren bei empfindlicher Kinderhaut allergische Reaktionen auslösen. Eine Alternative bilden pflanzliche Pflegeserien, auf deren Verpackungen die Inhaltsstoffe vollständig deklariert sind. Sie sollten reine Öle und natürliche Auszüge von Kamille, Calendula oder Arnika enthalten, die den Aufbau und Erhalt der Hautbarriere zusätzlich unterstützen.

Accessoires, die Sie jetzt brauchen

Für die Babypflege ist nicht viel nötig. Folgendes sollten Sie griffbereit haben:

  • Weiche Waschlappen
  • Zwei kleine Waschschüsseln
  • Babywanne oder -eimer
  • Große kuschelige Handtücher
  • Badethermometer
  • Babynagelschere
  • Weiche Babyhaarbürste
  • Hochwertiges Pflanzenöl (Mandelöl, Olivenöl)
  • Zellstofftücher, Feuchttücher (parfümfrei)
  • Windeln
  • Gegebenenfalls einen Heizstrahler über dem Wickelplatz

Das könnte Sie auch interessieren

Die meisten Kinder tragen zwei bis drei Jahre lang Windeln. Die Frage, wie und mit welcher Art von Windeln gewickelt werden soll, gehört deshalb zum Alltag von Eltern.
Mehr erfahren
In den ersten Lebensmonaten ist Stillen die beste Nahrung fürs Baby. Lesen Sie Antworten zu Fragen rund ums Stillen.
Mehr erfahren
Im Laufe der ersten zwei Jahre verstehen Babys immer mehr – und fangen an, selbst zu sprechen.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Bremen/Bremerhaven

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Weitere Kontaktangebote

  • AOK-Medizin-Hotline
  • Zweitmeinungsservice

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.