AU-Feststellung weiter telefonisch möglich

Bis Ende Dezember 2021 dürfen Ärzte Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen (AU-Bescheinigungen) für maximal sieben Tage am Telefon ausstellen.

Ausnahmeregelung wird wieder eingeführt

Angesichts der leichten Übertragbarkeit der Delta-Variante des Coronavirus und der zu langsam voranschreitenden Impfung der Bevölkerung hat sich der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) erneut auf eine Verlängerung der Sonderregelung zur telefonischen Krankschreibung verständigt. Arbeitnehmer, die an leichten Atemwegserkrankungen leiden, können bis 31. Dezember 2021 von niedergelassenen Ärzten telefonisch für bis zu sieben Kalendertage krankgeschrieben werden. Die Ärzte müssen sich dabei persönlich vom Zustand der Patienten durch eine eingehende telefonische Befragung überzeugen. Eine einmalige Verlängerung der Krankschreibung kann telefonisch für weitere sieben Kalendertage ausgestellt werden.

Die erneut verlängerten Sonderregeln sollen weiterhin helfen, Kontakte zu vermeiden und potenzielle Infektionsrisiken zu minimieren. Auch im Hinblick auf die bevorstehende Erkältungs- und Grippesaison müssen Arztpraxen weiter entlastet werden. Unabhängig von der Ausnahmeregelung zur telefonischen Krankschreibung sollten Arbeitnehmer bei typischen COVID-19-Symptomen, nach Kontakt zu COVID-19-Patienten und bei unklaren Symptomen von Infektionen der oberen Atemwege vor dem Arztbesuch telefonisch Kontakt zur Praxis aufnehmen und das weitere Vorgehen besprechen.

Passendes zum Thema
Für Impfung freistellen

Unternehmen können viel tun, um ihre Mitarbeiter vor Infektionen zu schützen. Diese Checkliste hilft Arbeitgebern, an alles zu denken.

Stand

Zuletzt aktualisiert: 24.09.2021

Zurück zum Thema
Alle Artikel im Thema

Weiteres zum Thema

Ihr persönlicher Ansprechpartner bei der AOK Nordost AOK/Region ändern

Bei Fragen rund um das Thema Arbeitgeberservice

Finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner

Ihre AOK/Region
Ihre PLZ
Land
Das könnte Sie auch interessieren

Passende Informationen zum Thema AU-Feststellung vorübergehend auch telefonisch

Fehlzeiten

Arbeitgeber vermeiden krankheitsbedingte Fehlzeiten der Beschäftigten auch durch gesunde Führung, eine gute Arbeitsorganisation und wertschätzenden Umgang miteinander.

Mehr erfahren
ZusammenArbeiten – Mit Abstand am besten

Die Coronapandemie hat die Arbeitswelt nachhaltig verändert. Für Arbeitgeber und Beschäftigte stellen sich im Homeoffice oder am Arbeitsplatz viele neue Herausforderungen. Arbeitsabläufe, Kommunikation, Führungsaufgaben und Teamarbeit müssen neu gedacht werden.

Mehr erfahren
Kontakt zur AOK Nordost AOK/Region ändern
Telefon Icon
AOK-Service-Telefon
0800 2650800 Kostenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz
Formular Icon
Hier finden Sie Formulare für den täglichen Einsatz in Ihrem Unternehmen
Grafik e-mail
Schreiben Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen zurück