Expertenforum - Bachelorabschlussarbeit

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Fragen zum Jahreswechsel

Zum Jahresbeginn 2021 und auch schon im Herbst 2020 stehen wieder zahlreiche Neuerungen in der Sozialversicherung auf dem Programm. Darüber informieren wir bereits ab September in einem Themenspezial. Für Fragen zu den einzelnen Themen haben wir ein spezielles Expertenforum Jahreswechsel eingerichtet.

  • 01
    Bachelorabschlussarbeit
    Sehr geehrtes Expertenteam,

    bedeutet die Konstellation Personengruppenschlüssel 190 und Beitragsgruppenschlüssel 0-0-0-0 auch eine Befreiung von der Umlagepflicht (U1/U2)?

    Mit freundlichen Grüßen

    A.P.
  • 02
    RE: Bachelorabschlussarbeit
    Guten Tag,
     
    die Konstellation Personengruppe 190 und Beitragsgruppen 0000 betrifft Personen, die ausschließlich in der gesetzlichen Unfallversicherung versicherungspflichtig sind. Bis zum 31.12.2009 waren Beschäftigungsverhältnisse, die ausschließlich in der gesetzlichen Unfallversicherung pflichtversichert sind, nicht meldepflichtig zur Sozialversicherung. Seit dem 01.01.2010 sind auch für diese Beschäftigungsverhältnisse Meldungen zur Sozialversicherung zu erstatten. In der Praxis betrifft das überwiegend Studenten in einem Zwischenpraktikum mit der Beitragsgruppe 0000 zur Sozialversicherung.
     
    Sofern es sich in Ihrem Sachverhalt um ein Zwischenpraktikum handelt, gilt eine andere sozialversicherungsrechtliche Betrachtung. Studenten in einem vorgeschriebenen Zwischenpraktikum sind - sofern ihnen ein Arbeitsentgelt gezahlt wird - umlagepflichtig. Dies gilt gleichermaßen bezüglich der Umlagekassen zur Erstattung der Aufwendungen bei Krankheit (U1), bei Mutterschaft (U2) sowie bei der Insolvenzgeldumlage. Entsprechend dieser Umlagepflicht ist natürlich das im Krankheits- oder Mutterschaftsfall im Rahmen der gesetzlichen Verpflichtung fortgezahlte Entgelt erstattungsfähig.
     
    Wird im Rahmen eines vorgeschriebenen Zwischenpraktikums kein Entgelt gewährt, besteht auch keine Umlagepflicht.
     
    Personen, die sich allein zur Erstellung der für den Studienabschluss erforderlichen Diplomarbeit in einen Betrieb begeben und in dieser Zeit im Rahmen der Diplomarbeit keine für den Betrieb verwertbare Arbeitsleistung erbringen, gehören nicht zu den abhängig Beschäftigten. Gleiches gilt für Personen, die anstelle eines Diplomstudiengangs einen Bachelor- oder Masterstudiengang absolvieren und sich im Rahmen der Erstellung ihrer Abschlussarbeit in einen Betrieb begeben.

    Da dieser Personenkreis nicht als abhängig Beschäftigen zählt, fallen auch keine Umlagebeiträge an. Das unfallversicherungspflichtige Entgelt wird mit der Personengruppe 190 und der Beitragsgruppe 0000 an die zuständige Einzugsstelle übermittelt.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam
Kontakt zur AOK Niedersachsen AOK/Region ändern
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Telefon Icon
0800 0265637
Die Servicehotline für Arbeitgeber. Wir sind täglich rund um die Uhr persönlich für Sie da und beraten Sie gern.
Grafik Firmenkundenservice
Wir rufen Sie gern zu Ihrem Wunschtermin an.