Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

Feste Nahrung für Babys: Vorsicht vor harten Brocken

Ab etwa dem zehnten Lebensmonat geht die Zeit von Brei und Milchfläschchen langsam zu Ende. Die meisten Babys haben nun schon ein paar Zähne, die sie auch benutzen wollen. Bei der Gewöhnung an feste Lebensmittel sollten Sie einige Dinge beachten.

Fangen Sie mit weichen Obststückchen an

Bieten Sie Ihrem Baby weiche Sorten wie Aprikosen, reife Birnen, Pfirsiche, Nektarinen, Melonen oder Salatgurken an. Harte Apfel- oder Karottenstücke sollten erst dann auf dem Speiseplan stehen, wenn das Kind schon gut kauen kann. Vor Erdnüssen warnen Kinderärzte generell in den ersten drei Lebensjahren: Durch ihre Form können sich die Nüsse leicht in der Luftröhre verhaken und lassen sich dann nicht heraushusten. Das kann lebensgefährlich werden.

Babys: Erste Hilfe bei Verschlucken

  1. Wenn Ihr Baby sich verschluckt, reagieren Sie schnell: Legen Sie das Baby mit dem Bauch nach unten auf Ihren Unterarm.
  2. Halten Sie es mit einer Hand an Brust und Schulter fest, der Kopf liegt dabei tiefer. Klopfen Sie ihm fünfmal zwischen die Schulterblätter.
  3. Hustet es den verschluckten Gegenstand hoch, holen Sie ihn sofort mit den Fingern aus dem Mund.
  4. Löst sich der Gegenstand nicht, rufen Sie sofort die 112 an. Legen Sie dann das Baby auf Ihrem Bein auf den Rücken und drücken Sie mit zwei Fingern fünfmal in die Mitte des Brustkorbs. Drehen Sie das Baby wieder auf den Bauch und klopfen Sie ihm auf den Rücken.
  5. Wird das Baby bewusstlos, mit den Wiederbelebungsmaßnahmen beginnen: Herzmassage mit Mund-zu-Mund-Beatmung.

Das könnte Sie auch interessieren

Vollmilch, Obst, Getreide, Fleisch – richtig zubereitet schmeckt die Breimahlzeit Ihrem Baby bestens.
Mehr erfahren
Wird es Zeit, das Baby an Brei zu gewöhnen, haben viele Eltern Fragen. Die Antworten finden Sie hier.
Mehr erfahren
Diese Fakten sprechen für das Stillen. Erfahren Sie, wie gesund Muttermilch für Ihr Baby ist.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Niedersachsen

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Weitere Kontaktangebote

  • Zweitmeinungsservice
  • Zweitmeinungsservice

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.