Zum Hauptinhalt springen
AOK – Die Gesundheitskasse

Was gehört in den Koffer? Ihre Packliste für den Urlaub

Ein junges Paar packt ihren Koffer für den Urlaub. Die Frau streicht Punkte von der Packliste.

© iStock / South_agency

Lesezeit: 5 Minuten11.05.2022

Der Sommer ist da, die Ferien stehen vor der Tür – aber was gehört in den Koffer? Damit Sie nichts vergessen, haben wir eine praktische Packliste für Ihren Urlaub zusammengestellt und geben Tipps für das Reisen.

Inhalte im Überblick

    Rechtzeitig mit dem Packen beginnen

    Ein Urlaub sollte entspannt beginnen und dabei helfen strukturierte Packlisten. So behalten Sie stets einen Überblick über noch zu erledigende und bereits erledigte Sachen. Dafür ist es hilfreich, sich rechtzeitig Gedanken über Ihre Packliste und Urlaubsplanung zu machen – und zwar tatsächlich schon mindestens drei Monate im Vorfeld. Abhängig vom Reiseziel sollten Sie spätestens dann prüfen, ob Ihre Ausweisdokumente noch gültig sind – falls Sie einen Reisepass benötigen sollten, sollte die Verlängerung so lange im Vorfeld beantragt werden. Bei einem Personalweis reichen in der Regel circa sechs Wochen. Informieren Sie sich auch rechtzeitig über empfohlene Reiseimpfungen in Ihrem Urlaubsort.

    Es gibt keine feste Regel dafür, wie viele Tage vor dem Urlaub man mit dem Packen anfangen sollte. Planen Sie aber genug Zeit ein, um eventuell fehlende Utensilien einzukaufen. Ob Sie eine oder zwei Wochen in den Urlaub fahren, macht für die Planung übrigens keinen großen Unterschied. Sie sollten lediglich mehr Wäsche zum Wechseln mitnehmen.

    Packliste Reiseunterlagen und Finanzen

    • Personalausweis oder Reisepass
    • Führerschein (falls vor Ort benötigt)
    • Visum (sofern erforderlich)
    • Krankenversicherungskarte, ggf. Nachweis über Auslandskrankenversicherung
    • EC- und Kreditkarte (plus Telefonnummer, um die Karte im Notfall zu sperren)
    • Zug-, Flug- oder Bahntickets
    • Unterlagen zur Unterkunft und ggf. Mietwagen
    • Impfausweis beziehungsweise eine Kopie davon
    • Handy mit digitalen Tickets und ggf. Nachweis über den Corona-Impfstatus
    • evtl. ausgedruckte Einreiseanmeldung oder QR-Code (ggf. in einigen Ländern wegen Corona-Bestimmungen o. Ä. erforderlich)

    Packliste Kleidung und Schuhe

    Denken Sie bei Ihrer Packliste für einen Urlaub am Strand daran, dass es auch in warmen Regionen mal regnen oder stürmen kann. Außerdem sollten Sie vorab klären, ob in Ihrer Ferienwohnung eine Waschmaschine steht oder ob es im Hotel einen Wäscheservice gibt. Gerade bei Reisen mit Kindern und bei längeren Urlauben reduziert es das Reisegepäck deutlich, wenn Sie vor Ort waschen können.

    In den Koffer gehören:

    • pro Tag frische Unterwäsche und ggf. Socken, falls keine Sandalen barfuß getragen werden
    • Tops und T-Shirts, in warmen Gegenden für jeden Tag eines – die Zahl lässt sich reduzieren durch eine Waschmaschine vor Ort oder regelmäßige Handwäsche
    • zwei lange und drei kurze Hosen oder Kleider pro Woche
    • Badebekleidung
    • ein bis zwei warme Pullover/Fleece-Jacken für kühle Abende
    • wind- und regendichte Jacke
    • Sonnenhut, Baseballkappe oder Ähnliches
    • Sandalen und ggf. Flip-Flops für den Strand
    • bequeme Schuhe, zum Beispiel Sneakers
    • Sonnenbrille
    • evtl. Sportbekleidung inklusive Schuhe
    • ggf. Wanderschuhe
    • ein Outfit, falls Sie sich mal besonders schick machen wollen
    Eine Frau nimmt ihren Koffer vom Rollband in einer Flughafenhalle.
    Bedenken Sie beim Packen, dass es bei Flugreisen unterschiedliche Richtlinien für die Größe und das Gewicht des Koffers gibt.

    © iStock / izusek

    Packliste Hygieneartikel

    Es ist sinnvoll, die wichtigsten Hygieneartikel in den Sommerurlaub mitzunehmen. Nicht überall gibt es eine Apotheke und Drogerie in der Nähe. Perfekt für Reisen sind Seifen statt Duschgel und Haarseifen statt Shampoo. Sie sind nachhaltiger, weil sie nicht in Plastikflaschen verkauft werden, außerdem laufen sie nicht aus.

    • Sonnencreme mit mindestens Lichtschutzfaktor 30, evtl. wasserfest und After-Sun-Creme
    • Shampoo
    • Duschgel
    • Deo
    • Zahnbürste und Zahnpasta, Zahnseide oder Interdentalbürsten
    • Hautcreme
    • Rasierer und Rasiercreme
    • Binden, Tampons oder Menstruationstasse
    • Bürste oder Kamm (evtl. Haarbänder)
    • Utensilien für die Gesichtsreinigung und ggf. zum Schminken
    • ggf. Brille, Kontaktlinsen und Kontaktlinsenflüssigkeit
    • Verhütungsmittel
    • evtl. Parfüm oder Aftershave
    • für Lärmempfindliche: Ohrstöpsel

    Packliste Medikamente und Utensilien für Erste Hilfe

    Wichtig: Von Ihren persönlichen Medikamenten sollten Sie einen Vorrat für zwei bis drei Tage im Handgepäck mitnehmen, falls ein Koffer verloren geht. Falls es sich um größere Mengen an flüssigen Medikamenten handeln sollte, brauchen Sie für die Mitnahmen im Flugzeug ein Attest vom Arzt. Sonst dürfen Packungsgrößen 100 Milliliter nicht überschreiten. Insgesamt ist ein Liter Flüssigkeit pro Passagier erlaubt.

    Packliste für Urlaub mit Baby oder älteren Kindern

    Bei einer Urlaubsreise mit einem Baby sollten Sie auch Drogerieartikel für die ersten Tage dabeihaben. Falls Ihr Kind zu Allergien neigen sollte, machen Vorräte für die gesamte Urlaubszeit Sinn, auch wenn das auf ein zusätzliches Gepäckstück hinauslaufen sollte. Denn Sie wissen nicht, ob Sie im Ausland die gewohnten Produkte bekommen. Das gilt gegebenenfalls auch für Babynahrung.

    Packliste für Ausflüge & Co. im Urlaub

    Ein paar kleine Dinge können die Zeit am Urlaubsort angenehmer machen – und zum Teil auch nachhaltiger, weil sie unter anderem den Kauf von Plastikprodukten am Urlaubsort vermeiden:

    • Tagesrucksack
    • Wasser-Trinkflasche und To-go-Kaffeebecher
    • Brotbox, Göffel (wiederverwendbares Besteck, eine Mischung aus Gabel und Löffel)
    • Ladekabel für Smartphone (und evtl. Tablet)
    • Powerbank für das Laden unterwegs
    • Kopfhörer

    Was müssen Sie für das Reisen in der Corona-Zeit beachten?

    • Informieren Sie sich rechtzeitig über die Einreisebestimmungen des Urlaubslandes. Zum Teil sind Impfnachweise für Kinder notwendig. Oftmals wird vorab eine digitale Einreiseanmeldung verlangt. Entsprechenden Informationen erhalten Sie auf den Seiten des Auswärtigen Amtes.
    • Bedenken Sie eine FFP2-Maske, wo viele Menschen zusammenkommen, vor allem in Innenräumen – auch dort, wo es gesetzlich evtl. nicht verlangt wird.
    • Für die meisten Zielländer benötigen Sie einen Impfnachweis. Laden Sie sich den digitalen Impfnachweis gegenseitig in die Smartphones. Dann können Sie den QR-Code auch vorlegen, wenn ein Handy verloren geht oder gestohlen wird. Falls Sie bislang nur einen herkömmlichen Impfausweis nutzen sollten, können Sie in einer Apotheke um den digitalen Nachweis für Ihr Handy bitten.
    • Auch für die Rückreise nach Deutschland müssen Sie sich eventuell kurze Zeit vorher digital anmelden. Erkundigen Sie sich wenige Tage im Vorfeld nach den aktuell geltenden Bestimmungen.

    War dieser Artikel hilfreich?

    Eine Studentin ist für ihr Auslandsjahr mit ihrem Koffer in Valencia unterwegs.
    Reisevorbereitung

    Reisen für Senioren: Mit der richtigen Vorbereitung ist es auch im Alter kein Problem, in den Urlaub zu fahren..
    Sicher Reisen
    Blick aus dem Bullauge eines Schiffs.
    Reisekrankheiten
    Baby im Flugzeug
    Reiseapotheke
    Sonnen-Accessoires und Arzneimittel
    Reiseapotheke
    Junge Frau checkt ihre Blutzuckerwerte
    Reiseapotheke
    Eine Frau sitzt neben zwei Mitreisenden im Flugzeug und liest ein Buch
    Reisekrankheiten