Zum Hauptinhalt springen
AOK – Die Gesundheitskasse

Stressfrei unterwegs mit Kindern: 7 Tipps und Spielideen für Auto, Bahn und Flugzeug

Spielende Kinder auf dem Autorücksitz

© iStock / pixdeluxe

Lesezeit: 4 MinutenAktualisiert: 22.09.2021

Die Vorfreude ist groß – und doch kann Kindern auf dem Weg zum Ausflugs- oder Urlaubsziel schon einmal langweilig werden. Vor allem wenn die Fahrt sehr lange dauert, kann das eine Belastung für die Kleinsten und damit auch für Sie darstellen. Damit nicht alle fünf Minuten die Frage "Wann sind wir endlich da?" vom Rücksitz ertönt, finden Sie hier sieben spannende Ideen für die Fahrt. Ob mit Bus, Bahn, Auto oder Zug – so wird Ihre nächste Reise im wahrsten Sinne zum Kinderspiel.

Inhalte im Überblick

    Reisen mit Kindern: Wie kann ich meine Fahrt stressfrei gestalten?

    Sie haben die Reiseunterlagen zusammengetragen, Kofferlisten erstellt und die Route geplant. Kurz vor der Abfahrt dann die Frage: „Womit beschäftigen sich eigentlich die Kinder während der Fahrt?“ Tragen Sie am besten schon einige Tage vor der Fahrt passende Ideen zusammen. Unsere Tipps eignen sich auch für lange Strecken – sie regen die Fantasie an und lassen die Stunden wie im Flug vergehen.

    Vorab aber noch ganz allgemeine Tipps fürs Verreisen mit Kindern:

    • Beantragen Sie Reisedokumente rechtzeitig. Kinder benötigen für die Reise ins Ausland ab der Geburt ein Reisedokument. Unter 12 Jahren steht dafür der Kinderreisepass zur Verfügung.
    • Packen Sie Snacks und Getränke ein. Apfelspalten, Gemüsesticks und Mineralwasser mit frischer Limette sind nicht nur gesund, sondern stillen auch den kleinen Hunger beziehungsweise Durst.
    • Machen Sie regelmäßig Rast. In Deutschland gibt es viele Raststätten, die sogar Spielmöglichkeiten bereithalten. Für die Suche können Sie den Raststätten-Planer nutzen und im Filter „Spielmöglichkeiten“ auswählen. Gute Reiseratgeber zum Thema „Reisen mit Kindern“ sind auch über den ADAC erhältlich.
    • Setzen Sie sich nicht unter Druck. Sie haben alles akribisch geplant und geraten trotzdem in einen Stau – das passiert. Selbst wenn Sie Ihr Reiseziel erst später erreichen, versuchen Sie sich selbst keinen Stress zu machen. Schließlich spüren auch Kinder, wenn Eltern angespannt sind.
    Instagram
    An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt von Instagram. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass beim Anzeigen des Inhalts Daten an Instagram übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Reisespiele: Autofahrt abenteuerlich und fantasievoll gestalten

    Ob alte Bekannte oder neue Spiele – es gibt viele Möglichkeiten, Fahrten mit dem Auto oder dem Zug und auch Flugreisen spannend zu gestalten. Ganz oben auf der Liste stehen beim Nachwuchs Fantasie- und Ratespiele.

    1. Melodien erraten

    Kinder haben ein besonderes Gefühl für Melodien und hören bei Liedern ganz genau hin. Das bringt ihnen in diesem Spiel einen entscheidenden Vorteil. Summen Sie Ihrem Kind eine bekannte Melodie vor und lassen Sie es raten, um welches Lied es sich handelt.

    Das Spiel eignet sich auch wunderbar, um Geschwister untereinander zum Spielen zu bewegen. Alternativ können Sie auch bekannte Lieder anspielen, die Pause-Taste drücken und dann fleißig raten lassen.

    2. Reime finden

    Das Reimspiel ist besonders beliebt, weil damit lustige Wortakrobatik betrieben wird, bis ein Reimwort gefunden ist. Schlagen Sie Ihrem Kind hierfür einfach ein Wort vor, für das ein Reim gefunden werden muss. Die Geschwisterkinder können fleißig mitraten. Vielleicht finden sich auch noch mehr Reimwörter?

    3. Teekesselchen

    Bestimmt kennen Sie das Spiel noch aus Ihrer Kindheit: Beim Teekesselchen werden doppeldeutige Begriffe gesucht. Der Satz beginnt stets mit „Mein Teekesselchen…“ Das sieht zum Beispiel so aus: „Mein Teekesselchen verriegelt meine Wohnung und ist ein beliebtes Ausflugsziel.“

    Der gesuchte Begriff ist in diesem Fall „Schloss“. Wenn Ihnen spontan nicht mehr als zwei oder drei doppeldeutige Begriffe einfallen: Suchen Sie im Internet nach „Teekesselchen Wörter“, dann finden Sie gleich eine lange Liste.

    4. Was bin ich?

    Kinder setzen sich gerne mit Berufen auseinander. Mit ihrem Wissen können sie in diesem Spiel punkten. Ein Kind fängt an und denkt sich einen Beruf aus. Mitreisende versuchen dann, den Beruf zu erraten. Allerdings sind hier nur Fragen erlaubt, auf die mit „Ja“ oder „Nein“ geantwortet werden kann. Ist der Beruf nach 15 Fragen nicht erraten, kann Ihr Nachwuchs den gesuchten Begriff auflösen.

    Wartende Familie am Terminal
    Reisen mit Kindern: Langes Warten am Flughafenterminal kann für junge Familien auf Reisen eine Herausforderung sein, ein lustiges Ratespiel sorgt schnell für Abwechslung.

    © iStock / skynesher

    5. Lieblingsfarbe entdecken

    Das nächste Spiel können Sie gemeinsam im Auto oder Zug spielen. Zunächst nennt der Nachwuchs seine Lieblingsfarbe. Auf das Zeichen „Los“ versucht das Kind zehn Dinge mit der Lieblingsfarbe zu benennen – ganz egal, ob drinnen oder draußen.

    Alternativ lässt sich das Spiel auch in der bekannten Version: „Ich sehe was, was du nicht siehst“ spielen. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn die Lieblingsfarbe nicht so einfach in der Umgebung zu entdecken ist.

    6. Der wohl verdiente Schatz

    Kleine Belohnungen für die lange Wartezeit heben die Stimmung auf dem Rücksitz. Außerdem können Sie so Ihrem Kind spielerisch zeigen, dass es vorangeht. Auf dem Routenplaner oder auf der Straßenkarte kann ein Zwischenziel markiert werden.

    Ist diese Markierung erreicht, erhält der Nachwuchs einen kleinen Schatz. Süßigkeiten (in Maßen), kleine Spielüberraschungen o. ä. können sich in einer kleinen Schatztruhe verstecken. Diese kann entweder im Kofferraum zwischengelagert werden oder wird ganz feierlich auf den Rücksitz durchgereicht. Alternativ können Sie auch eine Tankstelle oder Raststätte anfahren, um ein Belohnungseis zu schlemmen.

    7. Irgendetwas ist anders

    Dieses kleine Spiel macht nicht nur Spaß, sondern schult nebenbei die Aufmerksamkeit. Hier können zwei oder mehrere Personen mitspielen. Ein Spieler verändert etwas an sich, während die anderen die Augen schließen. Kleine Veränderungen sind besonders knifflig: So kann beispielsweise eine Falte in die Hose gelegt oder die Brille verrückt werden. Nach dem Augenöffnen geht der Ratespaß los.

    Tablet, Hörbuch und Spiele im Reiseformat

    Kaum noch wegzudenken sind Smartphones oder Tablets, die vorab mit den Lieblingsserien oder Hörbüchern bestückt wurden. Wohl dosiert eingesetzt, schaffen sie eine kleine Auszeit. Wer gerne Brettspiele und Kartenspiele mag, kommt mit Spielen im Reiseformat auf seine Kosten. Häufig sind hier kleine Magneten eingearbeitet, damit die Spielfiguren nicht unfreiwillig in der Kurve vom Spielbrett rutschen.

    Tipp: Sammeln Sie schon ein/zwei Wochen vorher geliebte Gegenstände ein. Die Freude darüber ist nach der längeren Zeit der Abwesenheit umso größer und das Kind erstmal beschäftigt.

    War dieser Artikel hilfreich?

    Eine Mutter und Kind sind am Strand an der Nordsee und spazieren.
    Nachhaltige Lösungen

    Fünf Fußball spielende Kinder umarmen sich und lachen.
    Kinder
    Schüler sitzen in der Klasse und heben die Hand, um dem Lehrer zu antworten.
    Eltern
    Lurs und Drachenkind Jolinchen erklären Lese-/Rechtschreibschwäche.
    Jolinchen
    Ein älteres Paar liegt im Bett und schaut sich in die Augen.
    Liebe & Sexualität
    Ein Paar liegt glücklich im Bett.
    Verhütung
    Ein Mädchen sitzt am Schreibtisch und hält ihre Hände an die Schläfen, da es unter Schwindel leidet.
    Kinder
    Eltern hören ihrem Kind zu, das von Kopfschmerzen und Migräne berichtet.
    Eltern