Zum Hauptinhalt springen
AOK – Die Gesundheitskasse

Geschenke nachhaltig verpacken: 8 Ideen fürs Weihnachtsfest

Ein Mann schreibt eine Weihnachtskarte und hat Geschenke nachhaltig verpackt.

© iStock / ArtistGNDphotography

Lesezeit: 4 Minuten10.12.2021

Schenken macht Spaß, doch gerade zu Weihnachten entsteht dabei auch viel Verpackungsmüll. Wie lassen sich also Weihnachtsgeschenke schön und gleichzeitig nachhaltig verpacken? Mit diesen Ideen kann es gelingen: Überraschung und Freude garantiert.

Inhalte im Überblick

    Warum Geschenkpapier schlecht für die Umwelt ist

    Alle Jahre wieder: Nach der Bescherung liegen überall Berge an Verpackungen herum. Das ist nicht nur mühselig in der Entsorgung, sondern auch schlecht für die Umwelt. Allein an Weihnachten fallen in Deutschland rund 400 Millionen Tonnen Verpackungsmüll an.

    Geschenkpapier gibt es in vielen Mustern, Farben und Formen. Besonders an Weihnachten ist es unter keinem Weihnachtsbaum wegzudenken. Allerdings ist das schöne Papier umweltschädlich und zudem auch noch problematisch in der Entsorgung, denn: Beim Recyceln können die bunten Beschichtungen nur schwer vom Papier getrennt werden. Darüber hinaus bleiben giftige Rückstände, die nur im Sondermüll entsorgt werden können.

    Wer dennoch nicht auf das klassische Geschenkpapier verzichten möchte, kann beim nächsten Kauf auf Folgendes achten:

    • Wählen Sie Geschenkpapier, das in Deutschland hergestellt wurde und ein FSC-Siegel hat. Das steht für nachhaltige und verantwortungsvolle Forstwirtschaft.
    • Das Siegel „Blauer Engel“ steht für Papier, das zu 80 Prozent aus recyceltem Material besteht.

    Um Weihnachtsgeschenke für Ihre Liebsten ganz individuell einzupacken, gibt es aber auch günstige und umweltfreundliche Alternativen.

    So können nachhaltige Geschenkverpackungen aussehen

    Sie haben noch ein paar Reste an Geschenkpapier? Kein Problem. Benutzen Sie erst mal das restliche Papier und brauchen es ohne Sorge auf. Doch lassen Sie sich von diesen kreativen und nachhaltigen Verpackungsideen für Ihre Weihnachtsgeschenke inspirieren, bevor Sie neues Geschenkpapier kaufen:

    Verpackung aus Altpapier zaubern

    Eine Person überreicht ein Weihnachtsgeschenk in einem Schuhkarton.

    Aus Altpapier, Schuhkartons und sogar Klorollen lassen sich ganz schnell und einfach individuelle Geschenkverpackungen kreieren. Bei kleineren Geschenken wie Schmuck eignen sich Klorollen zum Verpacken.

    Bei etwas zerbrechlicheren Geschenken aus Glas sind Schuhkartons die beste Wahl, da sie geräumig sind und zusätzlich mit schützendem Zeitungspapier ausgelegt werden können. Fixiert mit Kordeln oder Zweigen und mit Blättern oder Gebäck dekoriert, werden Geschenke im Handumdrehen zum Hingucker.

    Altpapier aufpeppen und verzieren

    Wenn Ihnen das Altpapier zu langweilig erscheint, können Sie es auch noch verzieren.

    Sie können es bemalen, bestempeln (zum Beispiel mit zurechtgeschnittenen Kartoffelstempeln), mit anderen Papierresten eine Collage gestalten oder alte Sticker daraufkleben. Hier ist der Fantasie keine Grenze gesetzt.

    Mit alten Magazinseiten verpacken

    Eine Person verpackt Geschenke mit alten Zeitungsseiten.

    Haben Sie nicht auch einen Stapel alter Zeitschriften und Magazine in Ihrer Wohnung liegen, von dem Sie sich nicht trennen können oder der eigentlich schon länger in den Altpapiercontainer wandern sollte? Jetzt können diese alten Magazine eine neue Aufgabe erhalten und Ihre Geschenke zum Glänzen bringen.

    Trennen Sie dafür bunte und ansprechende Seiten mit einem Cuttermesser oder einer Schere heraus und benutzen Sie sie einfach wie Geschenkpapier. Für größere Geschenke können Sie auch mehrere Seiten verwenden, indem man sie zusammenklebt.

    Klebestreifen adé

    Eine Tochter schenkt ihrer Mutter ein Geschenk mit schönem Geschenkband, das man wiederverwenden kann.

    Klebestreifen ist zwar unglaublich praktisch, aber auch aus Plastik. Für nachhaltige Geschenke lohnt es sich daher, auf Klebestreifen zu verzichten.

    So hält Ihre Verpackung dennoch zusammen:

    • Benutzen Sie Schnüre oder Bänder anstelle von Klebeband – diese kann man auch wiederverwenden. Wenn Sie die Bänder ganz straff ziehen, hält die Verpackung auch so zusammen.
    • Stellen Sie Kleber einfach selbst her: Dafür brauchen Sie nur einen Esslöffel Weizenmehl mit etwas Wasser zu vermengen, bis eine klebrige Paste entsteht. Mit plastikfreiem Glitter ist der Kleber eine zusätzliche Dekoration für Ihr Geschenk.

    Furoshiki

    Mit der Furoshiki-Technik kann man Geschenke nachhaltig verpacken.

    Die traditionelle Falttechnik aus Japan eignet sich perfekt, um Weihnachtsgeschenke handlich und individuell einzupacken. Im Internet finden Sie viele Anleitungen zu Furoshiki, von einfach bis anspruchsvoll.

    Tipp: Nicht nur Stofftücher eignen sich als Geschenkverpackungen, sondern fast alle Arten von Stoffen, wie zum Beispiel Küchentücher, feste Servietten, Jutebeutel oder alte T-Shirts.

    Geschenke in Geschenken verpacken

    Ein Babygeschenk nachhaltig eingepackt in ein buntes Mulltuch.

    Sie verschenken gerne Geschenk-Sets? Dann packen Sie doch einfach die Geschenke in die Geschenke ein. Ein Buch lässt sich beispielsweise wunderbar in einem Pullover einpacken. Ein neuer Bademantel passt nicht nur thematisch gut zum Aromaöl-Set für die Sauna, sondern ist auch eine gute Verpackung.

    Babygeschenke können Sie auch in schönen, neuen Mulltüchern verpacken, die vor der ersten Verwendung ohnehin gewaschen werden müssen.

    Verpackungen zum Wiederverwenden

    Eine Person verschenkt Lebkuchen in einem wiederverwendbaren Glas.

    Egal ob alte Einmachgläser, Blechdosen, leere Pralinenschachteln oder Boxen – Verpackungen jeder Art lassen sich ganz einfach upcyceln und für Geschenke wiederverwenden.

    Wie wäre es mit selbst gemachten Plätzchen aus einem Einmachglas oder Fotos in einem hübsch gestalteten Tetra-Pak? Ein Rundumblick im Haushalt lohnt sich und Sie werden merken, wie vielfältig sich einige alltägliche Materialien verwenden lassen.

    Naturmaterialien zum Einpacken

    Mit Naturmaterialien lassen sich Weihnachtsgeschenke wunderschön verzieren.

    Wer beim Verschönern seiner Geschenke auf Plastik verzichten will, findet auch in der Natur eine Fülle an Dekomaterialien: Zweige, Blätter und Beeren sind unter dem Weihnachtsbaum ein echter Hingucker.

    Auch getrocknete Orangenscheiben oder selbst gebackene Plätzchen sind hübsch anzusehen und eigenen sich daher als wohlduftende Verzierung für Ihre Geschenke.

    Einfach unverpackt

    Keine Zeit oder Lust, Geschenke einzupacken? Verschenken Sie doch einfach ganz ohne Verpackung Erlebnisse anstatt materieller Geschenke, wie gemeinsame Zeit oder ein Geschenk für den guten Zweck. Das spart Zeit, ist persönlich und kommt ganz ohne Abfall aus.

    War dieser Artikel hilfreich?

    Mehr zu DIY

    Eine Frau mit spröden Lippen pflegt ihre Lippen im Winter mit Lippenbalsam.
    DIY
    Eine Frau schneidet frische Kräuter aus einem Balkonbeet.
    Kräuter
    Ein Hühneraugenpflaster befindet sich auf dem zweiten Zeh.
    DIY

    Eine Frau hält eine gelbe Blüte mit einer Biene in der Hand. Wildblumen machen den Garten insektenfreundlich.
    Gesundes Wohnen
    Senioren mit Lesebrille hält ein Medikament ihres Medizinschrankes in der Hand.
    Müll vermeiden
    Junge Frau vom ambulanten Pflegedienst misst den Blutdruck einer zu pflegenden älteren Seniorin.
    Gesundes Wohnen
    Ein Insektenhotel an einer Holzwand
    Gesundes Wohnen