Zum Hauptinhalt springen
AOK – Die Gesundheitskasse

3 gesunde Eis-Rezepte für den Sommer

Fruchtiges selbst gemachtes Wassereis am Stiel mit Kiwi und Beeren verfeinert liegt auf einem Teller.

© iStock / bhofack2

Lesezeit: 4 MinutenAktualisiert: 18.06.2021

Eis gehört zum Sommer, wie Glühwein auf den Weihnachtsmarkt. Doch mit den letzten Jahren entwickelte sich ein neuer Trend: Selbermachen. Wie das Eis auch ohne Eismaschinen zu Hause gelingt und gleichzeitig gesund und lecker ist, lesen Sie hier. Freuen Sie sich auf Fruchteis am Stiel, Erdnuss-Schoko-Nicecream und einen fruchtigen Frozen-Joghurt.

Inhalte im Überblick

    Selbstgemachtes Eis ohne Maschine

    Der Sommer steht vor der Tür und damit auch die Eis-Saison. Ein großer Becher von der nächsten Eisdiele ist zwar köstlich, enthält aber meist viel Sahne, Milch und Zucker. Um dennoch nach Belieben zu naschen und ein köstliches Eis zu genießen, kann man die süße Erfrischung selber zu Hause herstellen. 

    Der Vorteil: Man weiß genau, was drinsteckt. Dies gelingt auch ganz ohne Eismaschine, denn mit den richtigen Rezepten, reicht einfaches Kühlen im Gefrierschrank aus, um ein cremiges und kalorienarmes Eis zu zaubern. Das Beste: Die Rezepte sind gesund und – je nach Zutat – sogar richtige Vitaminlieferanten. Außerdem lassen sich ganz neue Eis-Sorten erfinden, die jeder Eisdiele Konkurrenz machen. Genießen Sie den Sommer mit fruchtig und kühlenden Leckereien ganz ohne Zucker. 

    Kalorienarmes Fruchteis am Stiel

    Bei diesem selbst gemachten Eis sind Kalorien nicht der Rede wert. Denn das leckere Fruchteis am Stiel enthält lediglich Wasser und Vitamine. Dank der Süße des Obstes wird kein extra Zucker benötigt und das Beste: Jede Obstkombination kann ausprobiert werden. Alles was Sie dafür brauchen sind Eisförmchen. 

    Zutaten für 6 Stück:

    • 250–300 ml Wasser
    • 3–4 EL naturtrüber Apfelsaft
    • 1–2 EL Zitronensaft
    • 1 Kiwi
    • 2 Erdbeeren
    • Eine Handvoll gemischte Beeren

    Zubereitung:

    1. Wasser, Apfelsaft und Zitronensaft mischen.
    2. Das Wasser-Saft-Gemisch zur Hälfte in die Eisförmchen füllen.
    3. Kiwi schälen und in dünne Scheiben schneiden. Erdbeeren waschen, putzen und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden.
    4. Die Kiwi- und Erdbeerscheiben zusammen mit den Beeren in die Förmchen geben und mit dem restlichen Wasser-Saft-Gemisch komplett auffüllen.
    5. Die Stiele in die Eisförmchen stellen und diese für einige Stunden – am besten über Nacht – in das Gefrierfach stellen. Fertig!

    Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten plus Wartezeit / 14 kcal / vegan

    Veganes Eis und dennoch cremig: Erdnuss-Schoko-Nicecream

    Nicecream ist ein absoluter Eis-Trend – auch in diesem Sommer. Hauptzutat in jeder Nicecream sind gefrorene Bananen. Sie machen das Eis cremig. Dank Datteln und Erdnussmus schmeckt diese Nicecream süß, nussig und herb zugleich. Das beste: Das Bananeneis ist gluten- sowie laktosefrei und kommt ohne industriellen Zucker aus. Ausprobieren lohnt sich!

    Selbst gemachtes Bananen-Eis, eine sogenannte Nicecream, in einer weißen Dessertschale.
    Das Beste an selbstgemachtem Eis ist, dass man genau weiß, was drinsteckt.

    © iStock / Irina Taskova

    Zutaten für 4 Personen:

    • 4 reife Bananen
    • 120 g Erdnussmus
    • 60 g getrocknete Datteln (entsteint)
    • 60 g vegane Schokolade (ca. 80 % Kakaoanteil)

    Zubereitung:

    1. Bananen schälen, in dünne Scheiben schneiden, in einen Gefrierbeutel geben und ein paar Stunden einfrieren.
    2. Die Datteln in wenig Wasser einweichen, dann tut sich der Mixer später nicht so schwer. Die Schokolade klein hacken.
    3. Gefrorene Bananen, Erdnussmus und Datteln in einen leistungsfähigen Mixer geben und so lange pürieren bis eine cremige Masse entsteht.
    4. Die gehackte Schokolade unter die Bananen-Erdnuss-Eiscreme heben und das Eis nochmal für ca. 15 Minuten tiefkühlen.

    Zubereitungszeit: ca. 5 Minuten plus Wartezeit / 260 kcal / vegan

    Eis selber machen ohne Maschine: Fruchtiger Frozen-Joghurt in 3 Schritten

    Der Frozen-Joghurt ist nicht nur köstlich, sondern kann je nach Belieben mit den unterschiedlichsten Früchten aufgepeppt werden. Er ist kinderleicht in der Herstellung und super cremig. 

    Zutaten für 4 Personen:

    • 300 g griechischer Joghurt (alternativ Magerquark)
    • 1 EL Zitronensaft
    • Beeren nach Wahl (z. B. Himbeeren, Erdbeeren, Heidelbeeren)

    Zubereitung:

    1. Griechischen Joghurt mit Zitronensaft in einer Schüssel vermischen.
    2. Die gewählten Beeren waschen und mit dem Joghurt-Zitronengemisch in einem Mixer pürieren.
    3. Die Eismasse für mindestens 6 Stunden einfrieren. Die Masse dabei alle 30 Minuten einmal gründlich umrühren, damit keine großen Eiskristalle entstehen.

    Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten plus Wartezeit / 67 kcal / vegetarisch

    War dieser Artikel hilfreich?

    In einer Schale liegen bunte selbstgemachte Gemüsechips.
    Gesunde Rezepte
    Gemüse kann man wunderbar zu einer Gemsüsebrühe einkochen –als Basis für die nächste Suppe.
    Gesunde Rezepte

    Rotkohl roh geschnitten.
    Lebensmittel
    Eine Handvoll Nüsse für eine gesunde Ernährung.
    Lebensmittel
    Mehrere Tonkabohnen liegen in einer Schale und auf einem Tisch.
    Lebensmittel
    Frittierte Heuschrecken liegen auf einem Teller.
    Ernährungsformen
    Basilikum, Pinienkerne, Olivenöl, Parmesan und Knoblauch sind die wichtigsten Zutaten für selbstgemachtes Pesto
    Gesunde Ernährung
    In einer Schale liegen bunte selbstgemachte Gemüsechips.
    Gesunde Ernährung
    Obst und Gemüse liegen auf einem Tisch mit einem Schneidebrett.
    Ernährungsformen