Zum Hauptinhalt springen
AOK – Die Gesundheitskasse

Lebensmittel online bestellen: praktisch oder überflüssig?

Frische Lebensmittel in einer Transportbox.
Lesezeit: 3 MinutenAktualisiert: 18.08.2020

Es ist eine bequeme Alternative für alle, die wenig Zeit haben: einfach die Lebensmittel online bestellen. Nicht lange anstehen, nichts Schweres tragen – nur ein paar Klicks, schon kann man sich Milch, Gemüse, Käse und andere Lebensmittel liefern lassen. Was Sie über die Online-Bestellung von Lebensmitteln wissen sollten.

Inhalte im Überblick

    Laut einer Studie des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. haben 37 Prozent der Deutschen schon einmal online Lebensmittel eingekauft. Die meisten von ihnen würden sich auch wieder Lebensmittel liefern lassen, weil es Zeit spart, man nichts tragen muss und zeitlich flexibel ist. 32 Prozent der Deutschen haben es zwar noch nicht ausprobiert, können sich aber gut vorstellen, Lebensmittel in Zukunft online zu bestellen. Die Nachfrage nach den Online-Lieferservices ist also groß.

    Trotzdem gibt es auch Vorbehalte gegenüber dem Lebensmittel-Versand: Viele Kunden finden es problematisch, dass man die Ware vorm Kauf nicht prüfen kann, was gerade bei frischem Obst oder Gemüse ein Nachteil sein kann. Außerdem hört die zeitliche Flexibilität bei der Lieferung auf, denn das Bestellte muss zu einem bestimmten Zeitpunkt im Empfang genommen und vor allem Frisches gleich gekühlt werden. Auch Versandkosten und höhere Preise als im Supermarkt sind Kritikpunkte. 

    Ein weiterer Nachteil ist der Verpackungsmüll: Wie die Stiftung Warentest 2018 bei einem Test der Lieferdienste festgestellt hat, werden mit den online bestellten Lebensmitteln oft eine Menge Pappe, Papier, Luftpolsterfolie und Plastik geliefert. Insbesondere empfindliche Produkte wie Eier oder Bananen, aber auch frische Waren wie Fleisch oder Fisch sollen so bestmöglich geschützt werden. Leider ein Problem für die Umwelt und nicht besonders nachhaltig.

    Wo kann man Lebensmittel online einkaufen?

    Bei vielen großen Supermarktketten können Sie inzwischen auch Lebensmittel online shoppen und sich das Gewünschte liefern lassen. Nicht nur Edeka und Rewe, sondern auch Netto und Real bringen Ihre Online-Bestellung bis zur Haustür. Auch Online-Plattformen, wie Amazon, mytime.de oder supermarkt24.de, bieten den Lieferservice an. Regionale Öko-, Bio- oder Gemüseanbieter bringen Gemüse zu Ihnen nach Hause. Und bei speziellen Onlinehändlern, wie HelloFresh, dinnerly oder MarleySpoon, kann man frische Lebensmittel online kaufen – als Kochbox, Rezept inklusive. Dazu kommen viele kleine lokale Händler, die Kunden in ihrer näheren Umgebung beliefern.

    Frische Lebensmittel auf einer Arbeitsplatte.
    © AOK

    6 Tipps für Ihren Online-Einkauf

    Wer Nahrungsmittel online bestellen möchte, sollte ein paar Tipps beherzigen – damit das Einkaufserlebnis rundum positiv wird:   

    1. Den Richtigen finden: Welcher Lebensmittel-Versand liefert überhaupt in meine Gegend? In Ballungsräumen und Städten ist das meist kein Problem, aber sobald man etwas außerhalb oder auf dem Land wohnt, kann es schon schwieriger werden. Am besten also erst mal im Internet checken, welcher Händler überhaupt bis an Ihre Haustür liefert.
    2. Warenangebot und Lieferzeit prüfen: Auch die Angebote unterscheiden sich, nicht jeder Online-Supermarkt bietet alles an. Und wie lang ist die Lieferzeit? Je nach Bestellung können mehrere Tage Wartezeit für die Lieferung anfallen.
    3. Kosten vergleichen: Lebensmittel online zu kaufen, kann die Haushaltskasse strapazieren, denn viele Produkte sind dann teurer. Manchmal kommen die Lieferkosten und auch ein Aufschlag für das Kühlen frischer Waren hinzu. Es lohnt sich also, verschiedene Angebote zu vergleichen. Manche Anbieter liefern ab einem bestimmten Betrag sogar kostenlos.
    4. Widerrufsrecht beachten: Auch beim Online-Einkauf haben Verbraucher in der Regel ein 14-tägiges Widerrufsrecht. Es gibt jedoch Ausnahmen, zum Beispiel bei schnell verderblichen oder versiegelten Waren. Darüber sollte man sich vorher auf jeden Fall informieren.
    5. Verpackungsmüll vermeiden: Online Lebensmittel bestellen und trotzdem nachhaltig einkaufen? Alternativen sind Gemüsekisten oder Unverpackt-Läden, die ins Haus liefern und Mehrwegsysteme anbieten. Einige Lebensmittel-Lieferservices setzen zudem auf umweltfreundliche Verpackungen.
    6. Regionale Produkte wählen: Viele Betriebe bieten inzwischen Lieferservices oder Abhol-Stationen an, um frisches Gemüse und Obst oder Produkte aus der Region saisonal an den Kunden zu bringen. Der Vorteil: Keine langen Lieferzeiten – und vor allem bei Obst und Gemüse bleiben aufgrund der Frische mehr Vitamine und Vitalstoffe enthalten.

    Lebensmittel online zu bestellen, kann eine Erleichterung im stressigen Alltag sein. Ob im Online-Supermarkt oder bei einem Händler in Ihrer Region – werfen Sie vorher einen Blick auf die Lieferkonditionen und achten Sie auf die Qualität und Frische der Produkte. 

    Alles rund um %TAG%

    Gesunde Ernährung
    Gesunde Ernährung
    Gesunde Ernährung
    Gesunde Ernährung
    Asiatisches Kind isst etwas.
    Gesunde Ernährung
    Lebensmittel
    Frau möchte Lebensmittel frisch halten und verstaut sie im Kühlschrank.
    Lebensmittel
    Schalen und Teller mit Nüssen, Obst, Fleisch und Fisch
    Abnehmen