Zum Hauptinhalt springen
AOK – Die Gesundheitskasse

Flower Sprouts: alles über das Trendgemüse

Flower-Sprouts-Röschen liegen auf dem Tisch.

© iStock / Valentina Magri

Lesezeit: 5 MinutenAktualisiert: 18.10.2021

Gesund, lecker, leicht zubereitet – Flower Sprouts sind der Hit unter den Kohlsorten. Zwei tolle Herbstgemüse – Grünkohl und Rosenkohl – wurden dafür zu einer schmackhaften Mischung vereint. Flower Sprouts können Sie in gut sortierten Supermärkten kaufen oder selbst anpflanzen.

Inhalte im Überblick

    Was sind Flower Sprouts?

    Halb Rosenkohl, halb Grünkohl: Flower Sprouts sind ein echtes Trendgemüse. Eine englische Saatgutfirma hat diese Kreuzung geschaffen, die auch unter dem Markennamen „Kalettes“ bekannt ist. Das Wort Kalettes leitet sich vom englischen Begriff „kale“ für „Grünkohl“ beziehungsweise „Kohl“ ab. Und der trifft es sehr gut: Die Flower Sprouts sehen aus wie krause Kohlröschen mit lilafarbenem Stiel. Auch ihr Geschmack erinnert an Kohl, ist aber deutlich milder. Flower Sprouts schmecken nicht so bitter wie Rosenkohl – sie haben ein eher nussiges Aroma mit feiner Süße.

    Vielseitig einsetzbar, leicht zubereitet

    Flower Sprouts glänzen in vielen Gerichten. Die zarten Blätter machen sich zum Beispiel gut als Salat. Die Röschen dienen blanchiert als Beilage zu Fleisch- und Fischgerichten. Doch auch für Gratins, Gemüsepfannen oder Wokgerichte können die Röschen verwendet werden. Selbst den Strunk können Sie mitessen. Für die Zubereitung einfach die Röschen waschen. Da sie recht widerstandsfähig sind, bleiben sie auch beim Braten oder Dünsten knackig.

    Ein selbst gemachter Kalettes-Salat mit Tomaten und Feta stehen auf dem Tisch.
    Die Blätter der Flower Sprouts eignen sich wunderbar für frische Salate, wie diesem Feta-Tomaten-Salat.

    © iStock / DronG

    So gesund sind Flower Sprouts

    Flower Sprouts sind nicht nur lecker und leicht zuzubereiten, sondern – ebenso wie ihre Kohlgemüse-Verwandtschaft – sehr gesund. Sie sind reich an Eiweiß, Ballaststoffen und Omega-3-Fettsäuren. Mineralstoffe wie Eisen und Kalzium, aber auch Vitamine wie Beta-Carotin, Vitamin K, Vitamin B1, B2 und B6 sowie Vitamin C stecken in großen Mengen in diesem Gemüse. Eine Handvoll Flower Sprouts deckt bereits die Hälfte des Tagesbedarfs an Vitamin C.

    Flower Sprouts

    Flower Sprouts sind reich an Nährstoffen, arm an Kalorien: Pro 100 Gramm Flower Sprouts gelangen nur rund 53 Kalorien in den Körper.

    Wo bekomme ich Flower Sprouts?

    Gesund und lecker: Das macht Flower Sprouts zu einem beliebten Gemüse. Allerdings bauen bisher nur wenige Landwirtschaftsbetriebe das Gemüse an. In Deutschland gibt es zurzeit nur zwei Anbieter, die Sprouts im Programm haben. Dabei sind die feinen Röschen eigentlich sehr pflegeleicht. Sie sind standhaft gegenüber Kälte und können daher auch im Winter draußen überstehen. Daher gibt es sowohl frühe als auch späte Kalettes-Sorten. 

    Flower Sprouts haben von November bis März Saison im Handel. Kalettes-Fans finden ihr Lieblingsgemüse zum Beispiel in Fachmärkten, auf Wochenmärkten oder in Supermärkten mit einer gut sortierten Gemüseabteilung. Frische Röschen erkennen Sie beim Kauf daran, dass sie keine gelben, verwelkten Blätter haben und dass die Schnittstelle am Strunk nicht angetrocknet ist.

    Flower Sprouts selbst anbauen

    Wer Flower Sprouts in der Küche genießen möchte, kann sie entweder im Geschäft oder auf dem Markt kaufen – oder aber selbst anpflanzen. Die Flower-Sprouts-Samen, mit denen Sie die Kohlröschen anbauen können, bekommen Sie zum Beispiel im Gartenfachmarkt. Der Aufwand lohnt sich, denn bei guter Pflege halten sich die Pflanzen gut und bringen in der Erntezeit neue, schmackhafte Röschen:

    • Im März werden die Flower-Sprouts-Samen im Blumentopf vorkultiviert, bevor die Setzlinge dann etwa ab Anfang Mai zu den anderen Pflanzen ins Beet kommen können.
    • Wer kein Beet hat, kann die Sprouts auch in einem großen Pflanzenkübel auf dem Balkon oder der Terrasse anpflanzen.
    • Ein Stab stützt die hochwachsende Pflanze, damit sie nicht umknickt.
    • Die Flower-Sprouts-Pflanze braucht einen sonnigen Platz, aber insbesondere in den Sommermonaten auch reichlich Wasser. Röschen, die im Beet wachsen, können Sie im Sommer auch zusätzlich mit einer Schicht Rasenschnitt vor dem Austrocknen schützen.

    Wann kann man die Flower Sprouts ernten?

    Bei guter Pflege überstehen Flower Sprouts sowohl die Sommer- als auch die Wintermonate gut. Sie benötigen auch keinen Frost, damit der Geschmack ausreift. Als typisches Wintergemüse haben Flower Sprouts von etwa November bis Mitte März Saison. Je nachdem, wann sie ausgesät und angepflanzt wurden, sind die Kalettes-Röschen dann in der Zeit zwischen Oktober und Februar erntereif. Um sie zu ernten, brechen Sie die rund vier Zentimeter großen Köpfe der Flower Sprouts mit den Händen vom Stiel ab.

    Einmal auf den Geschmack gekommen, werden Flower Sprouts von vielen Menschen zum Lieblingsgemüse ernannt. Da passt es gut, dass Hobby-Gärtner die schmackhaften Röschen mehrmals in einer Saison ernten können.

    Die Flower Sprouts richtig düngen

    Damit auch nach der Erntezeit die Pflanzen nicht eingehen, sollten Sie Unkraut rund um die Pflanzen regelmäßig entfernen. Denn neben ausreichend Platz brauchen Flower Sprouts – wie andere Kohlsorten auch – jede Menge Nährstoffe. Versorgen Sie daher die Pflanzen in der Wachstumsphase mit ordentlich Kompost. Wenn die Röschen sprießen, sollten Sie sie ausreichend düngen, zum Beispiel mit Brennnessel- oder Schachtelhalmjauche. Damit schaffen Sie die idealen Voraussetzungen, um immer wieder köstliche Flower Sprouts genießen zu können.

    War dieser Artikel hilfreich?

    Basilikum, Pinienkerne, Olivenöl, Parmesan und Knoblauch sind die wichtigsten Zutaten für selbstgemachtes Pesto
    Gesunde Lebensmittel
    Fruchtiges selbst gemachtes Wassereis am Stiel mit Kiwi und Beeren verfeinert liegt auf einem Teller.
    Gesunde Lebensmittel

    Frau trinkt natürlichen Wachmacher am Morgen.
    Lebensmittel
    Vegane Proteinquellen in der Übersicht.
    Gesunde Ernährung
    Rotkohl roh geschnitten.
    Lebensmittel
    Mehrere Tonkabohnen liegen in einer Schale und auf einem Tisch.
    Lebensmittel