Zum Hauptinhalt springen
AOK – Die Gesundheitskasse

Altersunterschied in der Beziehung – wie umgehen mit Sprüchen und Blicken?

Älterer Mann nimmt seine jüngere Frau in den Arm – der Altersunterschied ist für beide nebensächlich.

© iStock / Joerg Siegert

Lesezeit: 6 Minuten22.08.2022

Die Liebe kennt kein Alter – trotzdem begegnen Paare mit großem Altersunterschied häufig Vorurteilen. Dahinter können Unsicherheiten bei Außenstehenden stecken. Doch wie reagieren Liebende am besten auf abfällige Blicke und Sprüche?

Inhalte im Überblick

    Porträt von Dipl.-Psychologin Friederike von Tiedemann, Psychotherapeutin und Lehrtherapeutin für Systemisch Integrative Paartherapie.

    © Stock-Müller Fotostudio Freiburg

    Diplom-Psychologin Friederike von Tiedemann ist Psychotherapeutin und Lehrtherapeutin für Systemisch-integrative Paartherapie. Sie bildet seit 25 Jahren Paartherapeutinnen und Paartherapeuten aus. Im Interview verrät sie, warum manche Menschen eine Beziehung mit Altersunterschied negativ kommentieren und wie Paare dann kontern können.

    Kann eine Beziehung mit großem Altersunterschied gelingen?

    Partnerschaften verlangen grundsätzlich nach Geduld, Ausdauer und Kompromissbereitschaft. Das trifft vor allem auf Beziehungen zu, bei denen ein Altersunterschied vorliegt. Schließlich stehen Paare dabei besonderen Herausforderungen gegenüber. Häufig ist der Altersunterschied für Liebende dann eine besondere Aufgabe, wenn ein Partner oder eine Partnerin ein höheres Lebensalter besitzt. Ist die Frau beispielsweise 28 Jahre alt und ihr Partner oder ihre Partnerin 48 Jahre alt, können sie Hürden wie unterschiedliche Interessen recht gut kompensieren. Wenn die Frau aber 68 Jahre alt und ihr Partner oder ihre Partnerin 88 Jahre alt ist, gelingt die Vereinbarkeit von Interessen schwerer. Vielleicht, weil die körperliche Fitness bei dem älteren Partner oder der Partnerin nicht mehr gegeben ist. Ob und wie Paare unterschiedliche Vorstellungen vom Leben unter einen Hut bekommen, hängt zudem maßgeblich von ihrer Bereitschaft ab, Kompromisse zu treffen und Verzicht zu üben. Hat ein Mann etwa seine Kinderplanung bereits abgeschlossen, seine deutlich jüngere Partnerin hegt aber einen Kinderwunsch, herrscht zunächst ein Ungleichgewicht bei den Lebensvorstellungen. Mögliche Lösungen wären, dass die Frau ihrem Partner zuliebe auf ihren Wunsch verzichtet oder der Mann seine Lebensplanung doch noch auf ein Kind ausrichtet.

    Wie groß darf der Altersunterschied in einer Beziehung sein?

    Es gibt tatsächlich so etwas wie einen idealen Altersunterschied in der Partnerschaft. Studien belegen, dass Beziehungen oft langlebiger sind, wenn Liebende in etwa das gleiche Alter haben. In einer Untersuchung betrug die Trennungsrate sogar 95 Prozent, wenn ein Altersunterschied von 20 Jahren in der Beziehung vorlag. Bei Paaren, die einen durchschnittlichen Altersunterschied von einem Jahr in der Beziehung aufwiesen, lag die Trennungsrate nur bei drei Prozent. Ähnliche Lebenswelten, in denen sich Liebende mit den gleichen Themen beschäftigen, etwa Ausbildung oder Kinderwunsch, machen die Aufrechterhaltung von Partnerschaften einfacher. Das bedeutet aber nicht, dass eine Beziehung mit 30 Jahren Altersunterschied automatisch zum Scheitern verurteilt ist. Zunächst einmal ist das Alter bloß eine Zahl – es gibt Menschen, die sind körperlich und geistig mit 70 Jahren auf dem Level von 50-Jährigen. Außerdem kann ein Altersunterschied durchaus inspirierend sein. Eine ältere Frau kann beispielsweise von der flexibleren und frischen Denkweise ihres Partners oder ihrer Partnerin begeistert sein. Der jüngere Part der Beziehung schätzt vielleicht besonders den reichen Erfahrungsschatz des Gegenübers.

    „Ähnliche Lebenswelten, in denen sich Liebende mit den gleichen Themen beschäftigen, etwa Ausbildung oder Kinderwunsch, machen die Aufrechterhaltung von Partnerschaften einfacher.“

    Dipl.-Psychologin von Tiedemann
    Psychotherapeutin und Lehrtherapeutin für Systemisch Integrative Paartherapie, Leiterin des HJI-Freiburg-Hamburg, einem renomierten Fortbildungsinstitut für Paartherapie

    Welchen Vorurteilen begegnen Paaren mit großen Altersunterschied?

    Davon gibt es eine ganze Menge. Ist der Mann oder die Frau älter, nehmen Außenstehende oft an, dass hier das „Sugar Daddy“- oder „Sugar Mommy“-Prinzip vorliegt – also ein Part der Beziehung den anderen finanziell aushält. Das entspräche dem Klischee, dass ein älterer Mann in einer Beziehung mit einer jüngeren Frau ist, um sich an ihrer Jugendlichkeit zu erfreuen. Sie muss sich im Gegenzug keine Sorgen um Geld machen. Manchmal ordnet die Gesellschaft den Paaren auch konkrete Rollen zu. Außenstehende nehmen beispielsweise an, dass die ältere Frau oder der ältere Mann die mütterliche oder die väterliche Rolle erfüllt. Das geht so weit, dass Menschen etwa der jüngeren Frau einen Vaterkomplex vorwerfen – sie mit dem älteren Partner also angeblich versucht, eine problematische Beziehung zu ihrem Vater auszugleichen. All diese Vorurteile können sehr belastend für das Paar sein.

    Warum kann der Altersunterschied für Außenstehende ein Problem sein?

    Menschen haben in der Regel eine genau definierte Vorstellung von einem Paar. Dieses sogenannte normierte Paarbild ergibt sich beispielsweise durch den Konsum von Medien. Sie stellen häufig einen Mann und eine Frau, in der Regel im gleichen Alter, als Paar dar. Dadurch entsteht bei vielen Personen das Bild von einem „idealen Paar“ im Kopf. Stoßen sie nun auf Liebende, gleichen sie das Bild mit der Realität ab. Stimmt beides nicht überein, können sie mit Irritationen reagieren. Manche Menschen brauchen viel Bestätigung, Sicherheit und Halt. Sie stabilisieren ihre unsicheren oder ängstlichen Anteile der Persönlichkeit manchmal dadurch, dass sie Erlebtes auf eine rigide Art in „richtig“ oder „falsch“-Kategorien bewerten. Somit hat ihr rasch urteilendes Verhalten weniger mit dem Gegnüber zu tun, sondern ist vielmehr eine Aussage über die eigene innere Unsicherheit. Manchmal spielen auch Neid oder moralische Vorstellungen eine Rolle, wenn Personen ein Problem mit dem Altersunterschied haben.

    Sollten Paare offen mit dem Altersunterschied umgehen?

    Es kommt darauf an, ob es sich um eine feste Beziehung oder um eine Affäre handelt. Jemand, der ein ernstes Interesse an der Beziehung hat, steht im besten Fall zu der Partnerschaft und tritt Reaktionen von Außenstehenden selbstbewusst entgegen. Ein Versteckspiel, bei dem sich Paare nicht gemeinsam in der Öffentlichkeit zeigen, schafft meistens Unzufriedenheit. Schließlich lebt eine ernsthafte Beziehung von gemeinsamen Aktivitäten und schönen Momenten zu zweit, die natürlich auch in der Öffentlichkeit stattfinden. Es kann übrigens durchaus sinnvoll sein, den Freund, die Freundin oder die Familie vor dem ersten gemeinsamen Treffen über den Altersunterschied zu informieren. So haben sie genügend Zeit, sich auf die neue Situation einzustellen.

    Ein Gespräch können Liebende mit Menschen, die ihnen wichtig sind, beispielsweise so anfangen:

    Ich habe mich verliebt. Vielleicht ist das etwas irritierend für dich, weil der Mann 25 Jahre älter ist als ich. Ich habe das jetzt eine Weile geheim gehalten, aber ich merke, dass es ernst wird, und ich möchte ihn dir gerne vorstellen. Mir ist es wichtig, dass du dann nicht aus allen Wolken fällst, sondern ein bisschen besser verstehst, wie es dazu kam. Deshalb spreche ich jetzt mit dir.

    „Jemand, der ein ernstes Interesse an der Beziehung hat, steht im besten Fall zu der Beziehung und tritt Reaktionen von Außenstehenden selbstbewusst entgegen.“

    Dipl.-Psychologin von Tiedemann
    Psychotherapeutin und Lehrtherapeutin für Systemisch Integrative Paartherapie

    Wie reagieren Paare am besten auf abfällige Blicke?

    Spüren Liebende abfällige Blicke, sollten sie diese nicht persönlich nehmen. Scheinbar hat dieser Mensch Schwierigkeiten, mit ungewöhnlichen Paarkonstellationen umzugehen. Was hat diese Person wohl erlebt und warum braucht sie offenbar das traditionelle Paarbild? Anstatt sich von den abfälligen Blicken verunsichern zu lassen, können sich Liebende diese Fragen gemeinsam theoretisch stellen und darüber austauschen. Ein gewisses Verständnis für Andersdenkende zu entwickeln, führt zu mehr Wohlwollen und Mitgefühl statt Ärger und Frustration. Begegnen Paare der anderen Sichtweise mit Interesse und Neugier – ohne wiederum selbst zu urteilen – gewinnen sie mehr innere Freiheit im Umgang mit der Situation. Wenn Liebende – bildlich gesehen – ein Pfeil in Form eines Blickes oder einer abwertenden Aussage trifft, sollten sie sich mit der Wunde anstatt mit dem Angreifenden beschäftigen. Warum macht das etwas mit mir? Ist es vielleicht der Wunsch, dass ich anderen gefalle? Diese Sichtweise bietet eine wunderbare Möglichkeit, die eigenen Gefühle zu erforschen und sich persönlich weiterzuentwickeln.

    Ein Altersunterschied in der Beziehung kann auch zu Problemen führen.
    Stehen Sie für sich und die gemeinsame Liebe ein. Blöde Sprüche zum Altersunterschied können Sie zum Beispiel mit einer Standardantwort und einem breiten Grinsen weglächeln.

    © iStock / FG Trade

    Gespräche führen oder locker kontern – was tun bei blöden Sprüchen?

    Wenn Personen an einer Beziehung wie einer Freundschaft gelegen ist, haben sie das Interesse daran, dass ihr Gegenüber sie versteht. Für das nötige Verständnis brauchen Freunde, Freundinnen oder auch die Familie Informationen. Daher ist es sinnvoll, in Gesprächen für Aufklärung zu sorgen. Eine automatische Akzeptanz können Liebende nicht erwarten, manchmal benötigen Außenstehende eine gewisse Zeit, um sich an die ungewohnte Konstellation zu gewöhnen – hier ist also eine Bemühung von beiden Seiten nötig. Kommen kritische Sprüche aus dem weiteren Umfeld, beispielsweise von Arbeitskollegen oder Arbeitskolleginnen, müssen Liebende darauf nicht näher eingehen. Stattdessen können sie mit einer sogenannten „Textpille“ kontern. Das Wirksamste sind dabei Einwortsätze und lang gedehnte Worte. Auf den Spruch: „Das kann doch mit euch nicht gut gehen“ könnten Paare beispielsweise antworten: „Doochhh“ und ein breites Lächeln im Anschluss aufsetzen. Das verdirbt Kritikern in der Regel den Spaß.

    War dieser Artikel hilfreich?

    Vater kocht mit Tochter
    Kinder
    Ein fröhliches Kleinkind sitzt auf der Toilette.
    Baby & Kleinkind