Zum Hauptinhalt springen
AOK – Die Gesundheitskasse

Formula-Diät: Mit Abnehmshakes zum Wunschgewicht?

Eine Person, die eine Formula-Diät macht, gibt Eiweißpulver in ein Behältnis.

© iStock / Rachaphak

Lesezeit: 4 Minuten20.07.2022

Ohne Kalorienzählen und aufwendiges Kochen sollen bei Formula-Diäten die Pfunde purzeln, indem Mahlzeiten durch Fertignahrungsmittel ersetzt werden. Die Chancen und Risiken der Formula-Diät.

Inhalte im Überblick

    Was ist eine Formula-Diät?

    Formula-Diäten arbeiten mit speziell entwickelten Fertigdrinks oder anderen Fertigprodukten, die eine oder mehrere Mahlzeiten pro Tag ersetzen. Diese enthalten genau abgestimmte Mengen an Proteinen, Kohlenhydraten, Fetten, Vitaminen und Mineralstoffen, sind jedoch kalorienärmer als gewöhnliche Mahlzeiten. Mit diesem Trick soll der Körper an Gewicht verlieren und trotzdem ideal mit den wichtigsten Nährstoffen versorgt werden. Dabei ist das Angebot an Formula-Produkten vielfältig: Es gibt Fertigdrinks, Pulver zum Anrühren mit Flüssigkeit, aber auch Fertiggerichte, Suppen, Gebäck und Getränke. Wer sich über Formula-Produkte ernährt, nimmt pro Tag nur 800 bis 1.200 Kilokalorien auf. Einige der bekanntesten Marken sind Slimfast, Bodymed, Optifast, Herbalife, Almased sowie das Precon-BCM-Programm. Generell sollten Formula-Diäten nur unter medizinischer Betreuung und nicht länger als drei Wochen zum Einsatz kommen.

    Führt ein Mahlzeitenersatz zu dauerhaftem Erfolg?

    Bei Menschen mit starkem Übergewicht empfiehlt die S3-Leitlinie „Adipositas – Prävention und Therapie“ multimediale Programme mit Diäten, mit Änderung des Lebensstils beziehungsweise des Verhaltens und mit mehr Bewegung. Das heißt, Formula-Diäten allein reichen nicht aus, um nachhaltige Erfolge zu erzielen. Für einen schnellen Erfolg, der motiviert, weiter abzunehmen, können sie jedoch einen guten Einstieg in ein Abnehmprogramm darstellen. Eine Umstellung der Ernährung und Lebensweise ist für einen dauerhaften Erfolg allerdings unumgänglich.

    Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung rät bei starkem Übergewicht (BMI über 30) zu Formula-Diäten unter ärztlicher Aufsicht. Von Vorteil ist die Alltagstauglichkeit. Patienten und Patientinnen benötigen wenig Zeit, um ihre Speisen zuzubereiten. Außerdem muss beim Einkaufen nicht auf spezielle Lebensmittel geachtet werden. Kalorienzählen entfällt und Lebensmittelkenntnisse sind nicht nötig. Dem stehen als Nachteile gegenüber, dass viele Produkte eintönig schmecken und dass die flüssige oder breiförmige Konsistenz nicht immer als angenehm empfunden wird. Ein weiterer, nicht zu unterschätzender Punkt ist, dass bei ausschließlicher Zufuhr von Formula Diäten die Essgewohnheiten meist nicht geändert werden. So können sie als Einstiegsdrogen für eine Essstörung wirken.

    Passend zum Thema

    Formular-Diät mit selbst gemachtem Drink.
    Bei einer Formula-Diät werden Mahlzeiten durch eiweißhaltige Abnehmdrinks ersetzt. Setzen Sie lieber auf eine ausgewogene Ernährung und ausreichend Bewegung.

    © iStock / Thomas_EyeDesign

    Wie läuft eine Formula-Diät ab?

    Pro Tag ersetzt man ein bis drei Mahlzeiten durch Formula-Produkte. Je nach Programm gibt es unterschiedliche Strategien. Drei Beispiele im Kurzüberblick:

    Aktuelle Studienlage zu Formula-Diäten

    Forschende untersuchten 153 Menschen mit starkem Übergewicht und mit Arthrose des Kniegelenks, einer möglichen Folge von Adipositas. Sie hatten eine 68-wöchige Lebensstil-Intervention mit Formula-Diäten abgeschlossen und durchschnittlich 10,5 Kilogramm an Körpergewicht verloren. Sowohl der tägliche Ersatz von Mahlzeiten als auch der Ersatz mit Unterbrechungen konnten bei den Teilnehmern den Gewichtsverlust über drei Jahre hinweg stabilisieren.

    Beim Bodymed-Programm mit 665 Personen verloren Teilnehmende innerhalb von zwölf Monaten durchschnittlich 9,8 Kilogramm an Gewicht. Ihr BMI lag bei 33,4. Das Optifast-52-Programm wurde bei 8.296 Abnehmwilligen mit einem BMI über 30 untersucht. Innerhalb von 12 Monaten verloren Frauen 15,2 kg und Männer 19,6 kg Gewicht.

    Auch bei älteren Menschen scheinen Formula-Diäten einen Effekt zu zeigen. 117 Studienteilnehmende ab 65 Jahren mit einem BMI von mindestens 32 erhielten entweder Sport und eine Formula-Diät, Sport und eine Ernährungsberatung oder eine Mischkost mit wenig Kalorien. Nach 12 Wochen hatten sie 11,1 Prozent, 3,7 Prozent beziehungsweise 5,1 Prozent ihres Körpergewichts verloren.

    Nicht ratsam für Patienten mit Herzerkrankungen!

    Die European Society of Cardiology (ESC), eine medizinische Fachgesellschaft, warnt Menschen mit Herzerkrankungen vor Formula-Diäten. So wurde herausgefunden, dass Fettablagerungen am Herzen in der ersten Woche der Diät um 44 Prozent zunahmen. Gleichzeitig verschlechterte sich die Pumpleistung. Solche Nachteile verschwanden im Laufe der Diät. Personen mit Vorerkrankungen laufen aber Gefahr, dass es gerade zu Beginn der Formula-Diät zu kardiovaskulären Komplikationen kommen kann. Gesunde Menschen betrifft dies eher nicht.

    Formula Diäten eignen sich, wenn sie unter ärztlicher Aufsicht in ein langfristiges, umfassendes Therapieprogramm eingebunden werden. Eine alleinige Einnahme führt zu keiner Ernährungsumstellung. Stattdessen fördert sie den Jo-Jo-Effekt und birgt die Gefahr einer Verstopfung.

    War dieser Artikel hilfreich?

    Mehr zu Diäten

    Frau sitzt auf einem Sofa zwischen einer Schüssel Chips und einer Schüssel Popcorn – sie  leidet unter emotionalem Essverhalten.
    Psychische Belastungen
    Eine Person gießt sich aus einer Kanne Tee in einer Tasse.
    Diäten
    Eine Frau, die eine Eiweißdiät macht, schlägt in einer Pfanne zwei Eier auf.
    Diäten

    Eine Frau mit Einkaufskorb und Einkaufszettel kauft in einem Supermarkt Obst ein und sucht nach Obst mit wenig Zucker..
    Lebensmittel
    Nudeln, Reis und Kartoffeln enthalten resistente Stärke – hier auf einem Brett.
    Abnehmen
    Ein Teller mit Couscous-Salat und Kirchererbsen steht auf einem gedeckten Tisch.
    Lebensmittel
    Ein Holzteller mit Holzbesteck und Lebensmitteln.
    Abnehmen
    Eine Person gießt sich aus einer Kanne Tee in einer Tasse.
    Abnehmen