Zum Hauptinhalt springen
AOK – Die Gesundheitskasse

Desserts: Gesunde Rezepte zu Weihnachten

Mandel-Muffins im Weihnachts-Setting.

© iStock / Harahliad

Lesezeit: 5 MinutenAktualisiert: 07.12.2020

Das Dessert zum Weihnachtsessen ist oft eine echte Zuckerbombe. Dabei kann man im Handumdrehen eine leckere Nachspeise zaubern, die etwas leichter ausfällt und somit das Kalorienkonto nicht allzu sehr belastet. Drei schnelle Rezepte für leichte Weihnachtsdesserts.

Inhalte im Überblick

    Weihnachtsbäckerei: Cranberry-Muffins

    Der Klassiker aus den USA punktet bei diesem Rezept mit frischen Cranberrys und weniger Fett. Sie brauchen für etwa 10 Muffins:

    Zutaten
    250 g Kokosmehl
    80 g Dattelsirup
    3 TL Backpulver
    ½ TL Salz
    1 Ei
    200 ml Milch
    50 ml Pflanzenöl
    etwas Zitronenschalenabrieb
    100 g Mandelblättchen
    etwas Puderzucker (zum Bestäuben)
    200 g frische Cranberrys

    Zubereitung:

    1. Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze  vorheizen und Papier-Muffinförmchen bereitstellen.
    2. Frische Cranberrys waschen und mit einem scharfen Messer einzeln halbieren.
    3. Kokosmehl, Salz und Backpulver in eine große Rührschüssel geben und vermischen. Danach Ei, Dattelsirup, Milch, Öl und Zitronenabrieb hinzugeben und mit den Knethaken eines Handrührgeräts zu einem glatten Teig verarbeiten.
    4. Cranberrys zum Teig geben und mit einem großen Löffel oder Teigschaber vorsichtig unterheben.
    5. Teig gleichmäßig auf die Muffinförmchen verteilen und mit Mandelblättchen bestreuen.
    6. Cranberry-Muffins im vorgeheizten Backofen ca. 25 bis 30 Minuten goldbraun backen.
    7. Wenn die Muffins gar sind (Stäbchenprobe machen) herausnehmen und ca. 20 Minuten abkühlen lassen. Danach durch ein kleines Sieb mit Puderzucker bestäuben und servieren.

    Passend zum Thema: So kommen Sie entspannt durch die Weihnachtszeit

    Dessert-Klassiker: Birne Helene

    Dieses Rezept für Birne Helene kommt ganz ohne Alkohol und Industriezucker aus.

    Pochierte Birnen mit dunkler Schokolade glasiert.

    © iStock/kajakiki

    Sie brauchen für vier Portionen:

    Zutaten
    4 reife, feste Birnen
    1 Zitrone
    200 ml Wasser
    80 g Kokosblütenzucker
    1 Vanilleschote
    etwas Zimt
    100 g Zartbitterschokolade
    50 ml Kondensmilch

    Zubereitung:

    1. Zitrone heiß abwaschen, schälen und auspressen. Die Schale, Zitronensaft, Wasser, Kokosblütenzucker, Mark einer Vanilleschote und Zimt in einen Topf geben und aufkochen.
    2. Birnen schälen und längs halbieren. Blütenansätze herausschneiden und Kerngehäuse mit einem Messer oder Kugelausstecher entfernen.
    3. Birnenhälften in den kochenden Sud geben und 15 Minuten bei niedriger Hitze ziehen lassen.
    4. Topf vom Herd nehmen, Birnen im Sud ca. 10 Minuten abkühlen lassen, herausnehmen und abtropfen lassen.
    5. Schokolade in Stücke brechen und mit einem großen Küchenmesser grob hacken.
    6. Die zerkleinerte Schokolade unter Rühren in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze zusammen mit der Kondensmilch schmelzen lassen.
    7. Birnenhälften auf einem Dessertteller zusammen mit geschmolzener Schokolade anrichten und servieren.

    Passendzum Thema: Kalorienbomben zu Weihnachten vermeiden:

    Weihnachten im Glas: Granatapfel-Spekulatius-Traum

    Dieses Schicht-Dessert mit Granatapfel ist frisch und leicht. Gerade nach einem deftigen Weihnachtsbraten ist diese Nachspeise der perfekte Abschluss.

    Granatapfel-Mascarpone-Dessert.

    © iStock/Dar1930

    Sie brauchen für vier Portionen:

    Zutaten:
    2 Granatäpfel
    200 g Gewürzspekulatius
    250 g Magerquark
    150 ml Milch
    150 g Frischkäse Natur
    1 Eigelb
    1 Vanilleschote
    etwas Zimt
    frische Minze zum Garnieren

    Zubereitung:

    1. Granatapfel mit einem großen Messer halbieren und Kerne herauslösen.
    2. Granatapfelkerne in einem großen Sieb abtropfen lassen, den Saft in einem Behälter auffangen.
    3. Gewürzspekulatius in einen Gefrierbeutel geben, verschließen und mit einem Nudelholz feinkrümelig walzen.
    4. Magerquark, Frischkäse, Milch, Eigelb, Mark einer Vanilleschote, etwas Zimt und den aufgefangenen Granatapfelsaft in einer großen Schüssel mit dem Handrührgerät zu einer Creme aufschlagen. Danach ca. 10 Minuten abgedeckt kaltstellen.
    5. In durchsichtige Dessertgläser abwechselnd Spekulatiuskrümel und Quarkcreme schichten und zuletzt mit Granatapfelkernen toppen.
    6. Fertig gefüllte Dessertgläser kaltstellen und vor dem Servieren mit frischer Minze garnieren.

    Ein leckeres Dessert darf zum Weihnachtsessen nicht fehlen. Diese leichten Rezepte liegen nicht so schwer im Magen und punkten mit Vitalstoffen und frischen Zutaten. Dabei kommt der Genuss nicht zu kurz. Viel Spaß beim Ausprobieren

    War dieser Artikel hilfreich?

    Basilikum, Pinienkerne, Olivenöl, Parmesan und Knoblauch sind die wichtigsten Zutaten für selbstgemachtes Pesto
    Gesunde Lebensmittel
    In einer Schale liegen bunte selbstgemachte Gemüsechips.
    Gesunde Rezepte

    Frau trinkt natürlichen Wachmacher am Morgen.
    Lebensmittel
    Vegane Proteinquellen in der Übersicht.
    Gesunde Ernährung
    Rotkohl roh geschnitten.
    Lebensmittel