Positive Rückmeldungen motivieren

Stefanie Thurnhofer arbeitet als Firmenkundenberaterin bei der AOK Bayern. Sie ist bereits seit ihrer Ausbildung in der AOK tätig. Wir haben ihr drei Fragen gestellt.

Stefanie Thurnhofer, Firmenkundenberaterin im Außendienst

  • Ausbildung: Ausbildung zur Sozialversicherungsfachangestellten
  • Aufgabenbereich: „Zu meinen Aufgaben gehört die Beratung von Firmenkunden, Arbeitgebern und Steuerberatern in Fragen der Sozialversicherung. Außerdem bin ich für die Vermarktung von AOK-Angeboten und die Gewinnung von Neukunden zuständig.“
  • Bisheriger Karriereweg: Fachhochschulreife, Ausbildung zur Sozialversicherungsfachangestellten (verkürzte Ausbildung), Sachbearbeiterin für Firmenkunden im Innendienst, Firmenkundenberaterin im Außendienst
  • Ambitionen: „Mit Freude an die Arbeit heranzugehen, bringt mich immer ein Stück weiter.“

Wie kommt es, dass Sie der AOK schon so lange treu sind?

Meine erste Begegnung mit der AOK als Arbeitgeber war auf einer Fachmesse für Ausbildung und Studium in Ulm/Neu-Ulm. Da mir die Mitarbeiter auf dem Messestand direkt sympathisch waren und die Aufgaben interessant klangen, bewarb ich mich für eine Ausbildung bei der AOK Bayern. Seitdem zählen für mich jeden Tag: das tolle Arbeitsklima und der sichere Arbeitsplatz. Auch mit meiner beruflichen Entwicklung bin ich sehr zufrieden: Nach rund zwei Jahren als Sachbearbeiterin verantworte ich inzwischen die Beratung von Unternehmen rund um das Thema Sozialversicherung am Standort Augsburg. Dafür mache ich Termine mit den Firmen und berate sie vor Ort auch zu AOK-Angeboten, die wir direkt für Arbeitgeber und ihre Mitarbeiter entwickelt haben. Das können zum Beispiel Seminare sein, wie die Gesundheit der Beschäftigten am Arbeitsplatz gefördert werden kann.

Was treibt Sie an?

Ich gehe mit Freude an die Arbeit. Das sorgt nicht nur für gute Laune, es bringt mich zugleich weiter. Das zeigen mir auch die vielen positiven Rückmeldungen der Kunden. Sie bestätigen, dass ich meine Arbeit gut mache.

Ich habe ein gutes Gespür bei zwischenmenschlichen Kontakten und kann sehr gut mit EDV. Mit meinen beiden Stärken bin ich hier genau richtig.

Wie würden Sie das Miteinander in der AOK beschreiben?

Es ist wie in einer kleinen Familie: Man respektiert sich, hilft und unterstützt sich gegenseitig. Auch in schwierigen Situationen.

Bei Fragen rund um Ausbildung, Einstieg und Karriere