Zum Hauptinhalt springen
AOK – Die Gesundheitskasse

Bin ich schwanger? So können Sie erste Anzeichen einer Schwangerschaft erkennen

Eine Frau im Bett liegt mit angewinkelten Beinen auf der linken Seite und hält die Arme schützend auf ihren Bauch.

© iStock / Charday Penn

Lesezeit: 4 Minuten17.06.2022

Brustspannen, Übelkeit, Heißhungerattacken – die meisten sexuell aktiven Frauen stellen sich bei diesen Beschwerden instinktiv die Frage: Bin ich schwanger? Tatsächlich gibt es einige Anzeichen, die auf eine Schwangerschaft hindeuten können.

Inhalte im Überblick

    Bin ich schwanger?

    Wenn eine Frau schwanger ist, verändert sich ihr Körper. Das liegt in erster Linie daran, dass er beginnt, sich auf die Versorgung sowie die Geburt eines heranwachsenden Kindes vorzubereiten. Diese Veränderungen variieren von Frau zu Frau und werden auch unterschiedlich wahrgenommen: Für manche bedeuten sie körperliche und psychische Beschwerden, bei anderen verlaufen sie harmlos und nahezu beschwerdefrei. Hinzu kommt, dass sich die Symptome im Laufe der Schwangerschaft ändern können.

    Die ersten Anzeichen treten bei jeder Schwangeren zu unterschiedlichen Zeitpunkten auf. Als eindeutiger Hinweis gilt oft das Ausfallen der Monatsblutung. Doch schon vor dem Ausbleiben der Periode gibt es erste Vorzeichen, die auf eine Schwangerschaft hindeuten könnten. Jede Schwangerschaft ist anders und nicht bei jeder Frau werden alle diese Zeichen auftreten.

    Periode trotz Schwangerschaft

    Nicht bei jeder Schwangerschaft bleiben Blutungen von Beginn an aus.

    In den ersten Wochen der Schwangerschaft kann es durch die Implantation des Embryos zu einer Blutung kommen, die einer sehr leichten Regelblutung ähnlich ist. Vor allem Frauen, die ohnehin eine nur leichte Regelblutung haben, stellen hier also nicht zwangsläufig eine große Veränderung fest.

    Anzeichen einer Schwangerschaft vor Ausbleiben der Periode

    Die ersten Vorboten einer Schwangerschaft können schon sehr früh wahrgenommen werden – manche Frauen merken bereits einige Tage nach dem Geschlechtsverkehr Veränderungen. Folgende frühe Merkmale kommen häufig vor:

    Weitere häufige Anzeichen einer Schwangerschaft können sein:

    • Völlegefühl
    • Geschmacksveränderungen, zum Beispiel ein metallischer Geschmack, aber auch Geschmacksverlust, zum Beispiel bei Kaffee, Tee oder fettigem Essen
    • Heißhunger auf oder Ekel vor bestimmten Nahrungsmitteln
    • veränderter Ausfluss (meist farb- und geruchlos)

    Aber Achtung: All diese Anzeichen müssen nicht unbedingt ein Hinweis auf eine Schwangerschaft sein, sondern können auch andere Ursachen haben. Auf der anderen Seite kann keines dieser Merkmale auftreten und eine Schwangerschaft dennoch vorliegen.

    Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass beim Anzeigen des Videos Daten an YouTube oder Vimeo übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
    Schwangerschaftsanzeichen: So erkennst du, ob du schwanger bist.

    Wie sicher sind Schwangerschaftstests?

    Ungefähr eine Woche nachdem sich die Eizelle in der Gebärmutterschleimhaut eingenistet hat, ist das Schwangerschaftshormon HCG auch im Urin messbar. Wichtig ist dabei, den Test mit Morgenurin durchzuführen, da dieser die höchste HCG-Konzentration hat. Ist das Ergebnis dann positiv, liegt mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit eine Schwangerschaft vor. Ein negatives Ergebnis hingegen schließt eine Schwangerschaft nicht unbedingt aus – möglicherweise ist lediglich die Nachweisgrenze des Hormons noch nicht erreicht, weil der Test zu früh gemacht wurde. Daher ist es immer sinnvoll, den Test einige Tage später noch einmal zu wiederholen, um Gewissheit zu haben.

    Bei einem positiven Schwangerschaftstest sollten Sie bald einen Termin bei Ihrer Frauenärztin oder Ihrem Frauenarzt machen. Die Vorsorgeuntersuchungen in der Schwangerschaft sind wichtig, um mögliche Probleme gleich zu erkennen und zu behandeln, damit sich Mutter und Kind gesund entwickeln können. Und natürlich übernimmt die AOK die Kosten für die Vorsorgeuntersuchung bei Ihrer Frauenärztin beziehungsweise Hebamme.

    Die Hände einer Frau halten einen Schwangerschaftstest, das Ergebnisfeld zeigt zwei Striche.
    Ein negatives Ergebnis muss die Schwangerschaft nicht immer sofort ausschließen. Deshalb ist es eine gute Idee, den Schwangerschaftstest nach einigen Tagen zu wiederholen.

    © iStock / PeopleImages

    Passend zum Thema

    Eindeutige Gewissheit bringt ein Besuch beim Frauenarzt. Spätestens sechs Wochen nach dem ersten Tag der letzten Regelblutung kann die Schwangerschaft dann sogar schon im Ultraschall zu sehen sein.

    War dieser Artikel hilfreich?

    : Kinder helfen bei der Gartenarbeit und lernen dabei etwas über giftige Pflanzen.
    Vergiftungen