Zum Hauptinhalt springen
AOK – Die Gesundheitskasse

Apfel-Sellerie-Suppe: Saisonales Suppenglück

Lesezeit: 4 MinutenAktualisiert: 18.11.2020

Tomaten, Erdbeeren und Ananas gibt es nahezu das ganze Jahr über in der Obst- und Gemüseabteilung zu kaufen. Wer sich bewusst ernähren möchte, der kann das ganz einfach tun, indem er regional und saisonal einkauft. Das schmeckt nicht nur lecker, sondern ist auch gut für Umwelt und Gewissen. Welche Vorteile regionales Einkaufen und Kochen mit sich bringen und welches Herbstgericht man aus Apfel und Sellerie zaubern kann.

Inhalte im Überblick

    Warum saisonal kaufen und kochen?

    Die gesundheitsfördernde Wirkung von Obst und Gemüse ist längst bewiesen. Deshalb empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung „5 am Tag“ zu essen, genauer gesagt drei Portionen Gemüse und zwei Portionen Obst. Doch was man beim Einkauf nicht vergessen sollte: Bananen, Auberginen und Kiwis haben von ihrem Ursprungsland in den Supermarkt oft mehrere Tausend Kilometer Weg hinter sich und verursachen dabei klimaschädliches CO2.

    Die Lösung: Regional kaufen! So werden teure Transportkosten gespart, die Umwelt geschont und die heimische Landwirtschaft unterstützt. Und vielleicht genießt man Rhabarber, Aprikosen und Co. auch mehr, wenn sie nur zu einer bestimmten Jahreszeit auf dem Speiseplan stehen.

    Außerdem lassen sich saisonale Produkte auch wunderbar kombinieren und eröffnen so eine neue Geschmackswelt. Wie wäre es im Sommer zum Beispiel mit Erdbeeren im Blattsalat oder im Herbst mit Kürbis im Obstsalat?

    Der Saisonkalender für Obst und Gemüse:

    Welches Obst und Gemüse hat in den kühlen Monaten Saison?

    Im Sommer ist die Auswahl an regionalem Obst und Gemüse groß. Bohnen, Beeren und Brokkoli haben in den warmen Monaten unter anderem Saison. Doch auch im Herbst ist so manches Obst und Gemüse reif. Äpfel beispielsweise. Diese schmecken nicht nur knackig-frisch, sondern liefern auch viele gesunde Inhaltsstoffe.

    Ein guter Grund, besonders in der Erkältungszeit zum Apfel zu greifen. Auch Knollensellerie ist in den kalten Monaten reif. Ein glücklicher Zufall, denn gemeinsam ergeben Apfel und Sellerie eine leckere und gleichermaßen gesunde Suppe.

    Warum nicht beim nächsten Herbstspaziergang einfach mal einen Abstecher zum Bauernmarkt machen, Äpfel und Sellerie kaufen und zuhause ein saisonales Wohlfühlgericht genießen? 

    Passend zum Thema

    Rezept: Cremige Apfel-Sellerie-Suppe

    Pilzgericht: Portobello-Burger
    Gesunde Ernährung
    Omega-3-Fettsäuren sind sowohl in fetteichem Fisch, wie Lachs oder Makrele, aber auch in Walnüssen und Leinsamen enthalten.
    Vitamine
    Lebensmittel
    Lebensmittel
    Lebensmittel