Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Hessen
Ort/Kasse korrigieren
Beratungscenter werden geladen ...
Seitenpfad

Hilfe für kleine Patienten

Wenn das Baby krank wird, leiden die Eltern mit: Was hat der kleine Patient?

Bei diesen Anzeichen zum Kinderarzt

Das Baby ist krank. Das kann gerade frischgebackene Eltern sehr beunruhigen. Doch die meisten Infekte sind harmlos – und sogar wichtig für Ihr Kind, denn sie bringen sein noch unreifes Immunsystem auf Trab. Erst durch den Kontakt mit verschiedenen Erregern kann es seine Abwehrkräfte trainieren. Trotzdem sollten Sie den Kinderarzt aufsuchen, wenn Ihr Baby krank ist. Anzeichen sind, dass es quengelt, viel weint, nichts mehr essen und nicht mehr spielen möchte und besonders viel oder besonders wenig schläft. Hat es darüber hinaus auch Symptome wie Fieber oder Durchfall, sollten Sie möglichst rasch mit dem Arzt sprechen.

Kümmern Sie sich in aller Ruhe um Ihr Kind

Ein krankes Kind braucht viel liebevolle Zuwendung. Deshalb unterstützt die AOK berufstätige Eltern dabei, ihren kleinen Patienten zu pflegen: Zehn Arbeitstage pro Jahr und Elternteil zahlen wir Ihnen Kinderkrankengeld für die Betreuung eines kranken Kindes aus, Alleinerziehenden stehen 20 Arbeitstage pro Kind zu. Insgesamt können Eltern jedoch höchstens 20 Arbeitstage und Alleinerziehende maximal 50 Arbeitstage geltend machen.

Aufgrund der Corona-Pandemie haben Eltern für das Jahr 2020 einen verlängerten Anspruch auf das Kinderkrankengeld erhalten. Bis zum 31. Dezember 2020 stehen einem Elternteil pro Kind ausnahmsweise bis zu 15 Kinderkrankentage zu. Wobei Alleinerziehende einen Anspruch von bis zu 30 Krankentage pro Kind geltend machen können. Insgesamt besteht der Anspruch für Eltern für maximal 35 Arbeitstage, für Alleinerziehende für nicht mehr als 70 Arbeitstage. Ab dem 1. Januar 2021 gelten jedoch wieder die oben genannten Regelungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Manche Babys schreien mehr als andere. Die AOK gibt Eltern Tipps und Infos zur Beruhigung des Babys.
Mehr erfahren
Im ersten Lebensjahr entwickeln Kinder sich sehr schnell – aber jedes in seinem eigenen Tempo.
Mehr erfahren
Machen Sie Ihre Wohnung für Ihr Baby so sicher wie möglich. Die AOK hilft Ihnen dabei.
Mehr erfahren

Kontakt zu meiner AOK HessenOrt/Kasse ändern

Zur Kontaktseite

Newsletter

Gute Laune garantiert mit Deinem AOK-Newsletter und vielen Tipps

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.
Zur Kontaktseite