Expertenforum - Versicherungspflicht während der Altersteilzeit

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Fragen zum Jahreswechsel

Zum Jahresbeginn 2021 und auch schon im Herbst 2020 stehen wieder zahlreiche Neuerungen in der Sozialversicherung auf dem Programm. Darüber informieren wir bereits ab September in einem Themenspezial. Für Fragen zu den einzelnen Themen haben wir ein spezielles Expertenforum Jahreswechsel eingerichtet.

  • 01
    Versicherungspflicht während der Altersteilzeit
    Hallo liebes Expertenteam,

    ich habe eine Frage zur Versicherugnspflicht eines Arbeitnehmers, der aufgrund der Altersteilzeit und die BBmG fällt.
    Der Arbeitnehmer ist bisher freiwillig KV/PV versichert, 61 Jahre alt und hat ein Lohnsteuerpflichtiges Brutto in Höhe von 8500€.
    Ab 01.12.2020 wird er in Altersteizeit gehen. Sein Brutto verrgingert sich um die Hälfte. Damit wäre er wieder versicherungspflichtig.
    Bei Haufe steht: "Besonderheiten sind zu beachten bei Altersteilzeitarbeitnehmern, die nach der Vollendung des 55. Lebensjahres versicherungspflichtig werden. Sie bleiben trotz der im Grunde eintretenden Versicherungspflicht unter bestimmten Voraussetzungen weiterhin versicherungsfrei"

    Was könnten das für bestimmte Voraussetzungen sein?

    Vielen Dank für Ihre Rückantwort
    Mit freundlichen Grüßen
    S.Wilhelm
  • 02
    RE: Versicherungspflicht während der Altersteilzeit
    Guten Tag,
     
    nach § 6 Abs. 3a SGB 5 sind Personen, die nach Vollendung des 55. Lebensjahres versicherungspflichtig werden, versicherungsfrei, wenn sie in den letzten fünf Jahren vor Eintritt der Versicherungspflicht nicht gesetzlich versichert waren. Weitere Voraussetzung ist, dass diese Personen mindestens die Hälfte dieser Zeit versicherungsfrei, von der Versicherungspflicht befreit oder wegen einer hauptberuflich selbstständigen Tätigkeit nicht versicherungspflichtig waren. Damit soll ebenfalls ein Missbrauch verhindert werden. Wer jahrelang privat versichert war, soll im Alter nicht vom Solidarprinzip der gesetzlichen Krankenversicherung ohne entsprechende Gegenleistung profitieren. Die Regelung ist mit dem GKV-Gesundheitsreformgesetz 2000 geschaffen worden und zum 1. Juli 2000 in Kraft getreten.
     
    Da Ihr Arbeitnehmer freiwillig in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert ist, kommt dieser Passus für ihn nicht in Frage. Er verbleibt in seiner bisherigen Krankenkasse, unterliegt aber der Versicherungspflicht.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam
Kontakt zur AOK Bremen/Bremerhaven AOK/Region ändern
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.