Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

So helfen Eltern ihrem Baby gut zu schlafen

Viele Eltern fragen sich, ob ihr Baby genug schläft. Und wie sie für einen erholsamen Schlaf des Kleinen sorgen können.

Wie viel Schlaf braucht das Baby?

Viele Kinder finden ihren regelmäßigen Schlaf-wach-Rhythmus erst nach dem ersten Lebensjahr. Das Schlafbedürfnis ist von Baby zu Baby verschieden: Neugeborene schlummern etwa 16 Stunden am Tag. Dazwischen wachen sie alle zwei bis vier Stunden auf, um zu trinken. Mit drei bis sechs Monaten brauchen Kinder schon etwas weniger Schlaf und sind auch mal fünf Stunden am Stück tagsüber wach. Im Alter von zwölf Monaten klappt es dann bei vielen Kindern schon mit dem Durchschlafen.

Tipps für einen ruhigen Schlaf

  • Gewöhnen Sie Ihr Kind mit kleinen Ritualen an die Tageszeiten, beispielsweise: Schlafanzug anziehen, Rollläden schließen, Gutenachtlied singen. All das signalisiert Ihrem Baby, dass es Abend und Zeit fürs Bett ist.
  • Achten Sie darauf, dass die Spieluhr nicht zu laut ist.
  • Nutzen Sie nächtliche Wachphasen besser nicht als Spielzeit. Das Baby könnte sich daran gewöhnen. 

Sicher im Bettchen

Babys lernen erst allmählich, den eigenen Körper zu beherrschen. Deshalb empfehlen Experten, keine Bettdecken, Kissen oder Kuscheltiere ins Kinderbett zu legen. Das beugt einer Erstickungsgefahr vor. Babyschlafsäcke sind eine gute Alternative zur Decke. Auch Schnullerketten oder Schnüre können Babys gefährden. Gitterstäbe sollten einen Abstand von mindestens 4,5 Zentimeter und höchstens 7,5 Zentimeter haben, damit das Kind nicht aus Versehen den Kopf dazwischen steckt. Bei Nestchen, Fellen oder wasserdichten Unterlagen besteht ebenfalls das Risiko, dass das Kind überhitzt oder keine Luft bekommt.

Das könnte Sie auch interessieren

Machen Sie Ihre Wohnung für Ihr Baby so sicher wie möglich. Die AOK hilft Ihnen dabei.
Mehr erfahren
Im Laufe der ersten zwei Jahre verstehen Babys immer mehr – und fangen an, selbst zu sprechen.
Mehr erfahren
Manche Babys schreien mehr als andere. Die AOK gibt Eltern Tipps und Infos zur Beruhigung des Babys.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Hessen

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Weitere Kontaktangebote

  • Arztterminservice
  • Zweitmeinungsservice

Newsletter
Was für ein Leben!

Gute Laune garantiert mit Deinem AOK-Newsletter und vielen Tipps

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.