Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Niedersachsen
Ort/Kasse korrigieren
Servicezentren werden geladen ...
Seitenpfad

Eifersucht ...flirten Des Partners

Liebes ExpertenTeam, ich lebe seit etwas mehr als 2,5 Jahren mit einem Mann zusammen. Ich bin 43, er 45 Jahre. Beide sind wir geschieden und haben aus unseren Ehen Kinder, die sich untereinander und auch mit dem Partner gut verstehen.

In meiner Ehe wurde ich betrogen und hatte danach auch mit der Männerwelt abgeschlossen. Dann traf ich über ein soziales netzwerk meinen Partner, den ich schon seit Kindertagen kannte nur wir hatten uns aus den Augen verloren. Wir schrieben regelmässig, aber es kam nie zu einem Treffen, da ich nicht wollte. Wir wollten auch beide keine Partnerschaft mehr. Knapp 4 Monate nachdem ersten Mal schreiben kam es dann zum Treffen und bei uns beiden hatte wohl der Blitz eingeschlagen. Als er nach Hause für nachdem Kaffee trinken schrieb er mir: Lass es uns einfach versuchen!

Wir sind dann auch zusammen gekommen, knapp 11 Monate später bin ich ganz zu ihm gezogen. 1,5 Jahre nachdem wir zusammen gekommen sind, bekam ich dann von jemanden zu hören das er auf einer Feier ziemlich geflirtet hätte. Als ich ihn darauf ansprach bestätigte er das auch. Er schrieb dann auch eine weile emails und sms mit der Dame, zu weiteren Treffen kam es aber nie wirklich. Bei ihr und gemeinsamen Freunden sagte er dann auch das wir ja gar nicht mehr zusammen wären. Was allerdings nicht stimmte, da wir sogar zusammen im Urlaub gefahren sind. Im Herbst hatte sich das dann erledigt mit der Dame und ich hatte wieder den liebevollen Mann an meiner Seite.- Im April dieses Jahres waren wir gemeinsam zu einer Veranstaltung seines Hobbys. Beim Aussteigen meinte er noch zu mir das er mich liebt. 20Min später knutschte und fummelte er mit einer anderen rum. Ich habe keine Szene gemacht, aber ich war sehr verletzt. Am Tag darauf meinte er dann das es ja nur Spaß gewesen wäre und ich ihn   ja eigentlich drauf gebracht hätte. Denn diese Dame war ein paar Wochen vorher mit Freunden von ihm bei uns auf Besuch, wo ich als der Besuch weg war meinte: die hat dich auch mit den Augen ausgezogen.

Auf jedenfall lief zwischen uns erst m,al gar nichtas mehr, er schrieb mit dieser Dame regelmässig, ging sie auch besuchen. Dann fand ich raus das er bei seinen Kindern, seiner ExFrau und dieser Dame und seinen Gemeinsamen Freunden die er mit der ExFrau und dieser Dame hat behauptetete das wir getrennt wären und ich nur noch bei ihm wohnen würde.- Wir waren aber nicht getrennt...ich hatte mich nur mit schlafen in die obere Etage verzogen, da ich mir vorkam wenn wir miteinander schliefen das er zwar körperlich bei mir aber geistig bei der anderen war. Und ich war halt auch verlöetzt von den Lügen.

Nun war die Dame nicht mehr aktuell und ich dachte ok jetzt wird alles wieder gut, aber dann fand ich raus das er heimlich zu unserer 24 jährigen neuen Nachbarin ging. Klar war ich verletzt sauer und wütend und habe ihn auch Szenen gemacht. Wir hatten in der Zwischenzeit auch wieder Sex. Aber bei einem Streit bekam ich vor den Kopf geworfen ich wäre schwer zu befriedigen und krankhaft eifersüchtig. Am Samstag habe ich nun das Gespräch mit der jungen Nachbarin gesucht, weil man in der Nachbarschaft ja auch keinen Streit mäöchte und ich das geklärt haben wollte. Worauf die junge Frau meinte, da läuft nichts was sollte ich sorry mit so einem alten Mann.- Ich habe sie dann gebeten ihm das klar zu machen, da er sich wieder in etwasd verrennen würde. - Wir wohnen zusammen und ich liebe diesen Mann trotz seiner Fehler und Kanten. Ich weiß auch das er diese Phasen auch bei seiner Exfreundin hatte jahrelang. Manchmal denke ich das er krank ist und gar nichts dafür kann. Denn man redet mit ihm und ist alles gut und dann auf einmal ist die Hölle los innerhalb von Sekunden. In seiner Familie ist Schiziophrenie. Aber selbst dann würde ich noch bleiben, da ich merke das er mich auch liebt genauso wioe ich ihn. Nur keiner versteht das. Ich habe auch Angst das eine ernstere Krankheit in ihm drin ist, aber er will nicht zum Arzt. Wenn ich etwas sage dann heißt es ich bemutterte ihn. Er muss nachts auch oft raus zum Wasser lassen bzw hat Schlafstörungen.

Ich zweifel langsam an meinem eigenen Verstand, ich rede mir das doch nicht alles ein. Und das ioch krankhaft eifersüchtig bin, kann ich nicht sage. Ich habe vielleicht einfach nur Angst den Menschen zu verlieren, wo ich mich zu Hause und wohl fühle. Vielleicht können Sie mir zu der Situation einen Ratschlag geben. Danke im voraus!!

Oh Mann das hört sich nicht gut an. Ich würde allerdings nicht an Krankheiten denken, nach den Erfahrungen die ich gemacht habe, ist das ein Mann, der gern zu Hause was hat und noch alles ringsherum auch gerne nebenbei noch mitnehmen möchte. Ich selbst könnte sowas nicht tolerieren. Daran geht auch die stärkste Liebe kaputt. Dazu kommt noch, dass er dir den schwarzen Peter zuschiebt, weil du ja schwer zu befriedigen und krankhaft eifersüchtig bist. Das haut ja dem Fass den Boden aus.... Zieh dir bloss die Jacke nicht an. er kann nicht treu sein und du bist schuld... neee...

Hallo "engelchen",

 

gerne möchten wir versuchen auf Ihre Situation einzugehen. Anhand Ihrer sehr konkreten Beschreibung der Beziehung mit Ihrem Partner ist spürbar, wir sehr Sie die Lage beschäftigt und belastet. Wir können gut nachvollziehen, dass es für Sie sehr schwierig ist, sich in einer so unsicheren Beziehung noch Zuhause zu fühlen!

 

Wir können aus der Ferne nicht beurteilen, ob Ihr Partner unter einer psychischen Erkrankung leidet. Jedoch wird ganz deutlich, dass er offenbar große Schwierigkeiten hat, sich dauerhaft auf eine verbindliche Beziehung einzulassen. Und das hat nichts mit dem Ausmaß seiner Liebe zu Ihnen zu tun. Wahrscheinlich würde er auch in einer anderen Beziehung dieses Muster wiederholen.

 

Aus unserer Sicht - und da möchten wir ganz klar und eindeutig sein - können Sie dieses Verhalten nicht ändern! Offenbar braucht er immer wieder die Bestätigung von außen, sprich von anderen Frauen; doch nicht nur das, er verleugnet dies und schiebt Ihnen die Verantwortung für sein Verhalten zu. Aussagen wie "dass es ja nur Spaß gewesen wäre und ich ihn ja eigentlich drauf gebracht hätte" zeigen, dass er sein Verhalten und vor allem die Auswirkungen, die das auf Ihrer beider Beziehung hat, überhaupt nicht reflektiert. Das macht die Lage sehr schwierig - wie wollen SieEinfluss nehmen, wenn jemand gar kein Problembewusstsein hat? Daher: ändern können Sie dies nicht! Er müsste bereit  sein an sich arbeiten und dazu wäre es sicherlich gut, wenn er sich professionelle Hilfe suchen würde.

 

Es tut uns sehr leid für Sie, dass Sie nun diese Enttäuschung erleben müssen. Doch leider ist so eine Erfahrung nicht vorhersehbar. Es stellt sich zumeist erst beim engeren Zusammenleben heraus, wie der andere wirklich "tickt" und ob eine Beziehung Aussicht auf dauerhaften Bestand hat.

Wie Sie vielleicht wissen geben wir hier im Forum ungerne Prognosen ab, was die Entwicklungsfähigkeit einer Partnerschaft betrifft und ob doch noch ein positiver Verlauf zu erwarten ist. Wir möchten Ihnen jedoch raten, gut auf sich zu achten und ernsthaft abzuwägen, ob Sie Ihre kostbare Lebenszeit noch weiter in diese Beziehung investieren und sich auf einen weiteren Leidensweg einstellen möchten. Auch wenn Sie beide sich immer noch lieben, so ist das alleine leider kein Garant, dass Sie beide auch dauerhaft miteinander glücklich werden. Liebe ist zwar der "Motor" einer Beziehung, doch damit das Miteinander gelingt braucht es mehr. Und wir denken auch, dass wenn Sie einmal versuchen ganz "nüchtern" zu betrachten, wie es tatsächlich um wesentliche Grundlagen wie Vertrauen, Wertschätzung, füreinander Einstehen und gegenseitiger Respekt bestellt ist, das Fundament der Beziehung nicht tragfähig scheint, oder?

 

Gerne hätten wir Ihnen eine positivere Einschätzung vermittelt. Was denken Sie, was könnte Ihnen helfen, um für sich weiter zu kommen?

 

 

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Expertenteam der AOK

Hallo "engelchen",

 

wir hoffen sehr, dass unsere Einschätzung Ihrer partnerschaftlichen Situation Sie nicht erschreckt oder gar entmutigt hat. Mögen Sie uns eine Rückmeldung geben, wie es Ihnen geht und was wir ggf. noch weiter für Sie tun können?

 

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Expertenteam der AOK

  • Seite 1

Weitere Informationen

AOK-Clarimedis ist ein exklusiver Service für AOK-Versicherte, die medizinische Fragen haben. Dort sind Experten und medizinische Fachkräfte jederzeit erreichbar: 24 Stunden an 365 Tage im Jahr. Bitte wählen Sie Ihre AOK aus, um die für Sie richtige Service-Telefonnummer zu erhalten.

Eine detaillierte Vorstellung der Experten finden Sie hier.

Teilnahme und Sperrung

Ziel unserer Community auf aok.de ist der Informationsaustausch mit Bezug auf sozialversicherungsrelevante Themen. Es dürfen daher keine Inhalte veröffentlicht werden, die der kommerziellen Werbung dienen, die technische Funktionsfähigkeit der Community beeinträchtigen oder das Copyright Dritter verletzen.

Jeder registrierte Nutzer kann im Expertenforum Fragen stellen. Zeigen Sie bitte Respekt gegenüber anderen Teilnehmern und Dritten und unterlassen Sie in Ihren Beiträgen Inhalte, die rechtswidrig, schädigend, missbräuchlich, belästigend, vulgär, hasserregend, rassistisch oder in sonstiger Weise zu beanstanden sind.

Die AOK – Die Gesundheitskasse ist berechtigt, Inhalte ganz oder teilweise ohne vorherige Mitteilung an den Verfasser zu löschen und seinen Zugriff auf das Expertenforum zu sperren.

Die AOK behält sich vor, Beiträge mit Verweisen auf andere Plattformen und Multimediainhalte (Audio, Video und andere) ohne vorherige Prüfung zu löschen. Die AOK kann zu jeder Zeit, aus welchem Grund auch immer, den Betrieb der Community ändern, beschränken oder einstellen.

Verantwortlichkeit und Gewährleistung

Die Verantwortung für den in die Community eingestellten Inhalt liegt ausschließlich bei den Teilnehmern. Die AOK kann die eingestellten Inhalte grundsätzlich keiner permanenten Kontrolle unterziehen, behält sich aber das Recht zu stichprobenartigen Untersuchungen vor. Gegebenenfalls können Inhalte ohne Begründung aus der Community entfernt werden. Die Nutzung der Community durch den Teilnehmer erfolgt auf eigenes Risiko.

Die AOK kann an dieser Stelle aus rechtlichen Gründen nicht gewährleisten, dass die Community zu jeder Zeit fehlerfrei zur Verfügung steht. Des Weiteren übernimmt die AOK keine Gewährleistung für die Richtigkeit, Nützlichkeit und Zuverlässigkeit der eingestellten Inhalte.

Freistellung und Rechtseinräumung

Jeder Teilnehmer stellt die AOK von Ansprüchen Dritter gleich welcher Art frei, die aufgrund seiner Inhalte in der Community erhoben werden. Der Teilnehmer erstattet der AOK die angemessenen Kosten der Rechtsverteidigung. Die AOK erhält das gebührenfreie, unbefristete, unbeschränkte und unwiderrufliche Nutzungsrecht an den in die Community eingestellten Inhalten.

Bei Krankheit zum Arzt

Die AOK lässt die Inhalte ihres Internetauftritts von erfahrenen Autoren verfassen und von Experten gewissenhaft überprüfen. Wir verwenden große Sorgfalt darauf, dass sämtliche Informationen stets aktuell, vollständig und richtig sind. Medizinische Erkenntnisse und Sozialversicherungsrecht sowie alle weiteren Inhalte unterliegen jedoch einem steten Wandel und einer Weiterentwicklung. Die AOK übernimmt deshalb keine Haftung für die Vollständigkeit, Aktualität und Richtigkeit der auf diesen Seiten bereitgestellten Informationen.

Keinesfalls lassen sich aus den Informationen auf unseren Webseiten individuelle Diagnosen oder sozialversicherungsrechtliche Einzelfälle ableiten. Die hier bereitgestellten Inhalte dienen nicht als Ersatz für das Gespräch mit dem Arzt oder für eine medizinische Behandlung. Nur ein ausgebildeter und anerkannter Mediziner kann eine individuelle Diagnose stellen und die auf dieser Grundlage erforderlichen Maßnahmen in die Wege leiten. Ebenso wenig sind die Informationen auf diesen Seiten dazu geeignet, eine Selbstdiagnose zu stellen oder ohne Gespräch mit dem Arzt mit einer Behandlung zu beginnen.

Leistungen der AOK individuell abklären

Unsere Webseiten geben Ihnen einen Überblick über die umfangreichen Leistungen der AOK. Wir bemühen uns darum, diese klar, verständlich, übersichtlich und vollständig darzustellen. Dennoch sind diese Informationen kein Ersatz für eine individuelle Beratung, die im Einzelfall notwendig sein kann. Auch der Anspruch auf eine bestimmte Leistung lässt sich daraus nicht ableiten. Wenn Sie Fragen zu den Leistungen der AOK haben oder weitere Informationen wünschen, suchen Sie am besten den persönlichen Kontakt zu unseren Kundenberatern, per E-Mail, telefonisch oder in Ihrer AOK vor Ort.

Kein Leistungsanspruch

Auf unseren Webseiten können Sie sich über unsere Leistungen informieren und erfahren Wissenswertes zu medizinischen Fragen, Krankheitsbildern, Behandlungsmöglichkeiten und Vorbeugung. Daraus ergibt sich jedoch kein Anspruch auf eine Leistung. Auch das Gespräch mit dem Arzt können die Informationen nicht ersetzen.

Verantwortlichkeit für Inhalte verlinkter Seiten

Die Informationen der AOK auf diesen Seiten enthalten Links zu externen Internetseiten. Deren Inhalte haben wir beim Einrichten der Links sorgfältig überprüft, ob sie gegen zivilrechtliche oder strafrechtliche Normen verstoßen. Wir können jedoch nicht ausschließen, dass die Inhalte im Nachhinein verändert werden. Die AOK ist nicht für die Inhalte und die Verfügbarkeit der verlinkten externen Internetseiten verantwortlich. Sollten Sie der Ansicht sein, dass verlinkte externe Seiten gegen geltendes Recht verstoßen oder dass diese Seiten sonstige unangemessene Inhalte darstellen, so teilen Sie uns dies bitte mit. Wir werden Ihren Hinweis prüfen und den Link gegebenenfalls umgehend entfernen. Bitte beachten Sie, dass unsere Datenschutzerklärung nur für die Internetangebote der AOK gilt. Für die verlinkten externen Inhalte können andere Datenschutz- und Datensicherheits-Bestimmungen gelten. Wer dafür die Verantwortung trägt, erfahren Sie im Impressum der jeweiligen Seite. Die AOK kann die Nutzungsbedingungen für ihre Webseiten jederzeit ändern, gültig ist die jeweils aktuelle Fassung.

Schutz von personenbezogenen Daten

Alle Daten, die Rückschlüsse auf eine reale Person zulassen, sind vertraulich. Zum Schutz der Betroffenen dürfen persönliche Informationen wie z.B. Namen, Adressen, Telefonnummern und E-Mail-Adressen im Forum nicht veröffentlicht werden.