Beziehungsende Wg Depression Des Partners

Hallo !

Ich versuche es kurz und knapp zu halten.

Mein Mann und ich sind jetzt 10 Jahre zusammen, war damals wirklich die Liebe auf d ersten Blick. Wir haben viele Höhen und Tiefen zusammen gemeistert, ich habe immer und in jeder Situation zu im gehalten ob es Stress im Familienkreis war oder berufliche Probleme inkl. diverser Arbeitgeberwechsel von seiner Seite. Wir waren immer ein eingespieltes Team, haben ein Kind zusammen und auch ein Haus.

Durch diverse finanzielle  Altlasten die meinen Mann eingeholt haben, seiner nicht familiären Kindheit und der Tatsache, das wir das Haus mittlerweile "erdrückend" finden, gab es immer wieder Tiefpunkte aber alles haben wir zusammen gemeistert. Nun hat er seit 2 Jahren einen neuen Job wo er völig aufgeht (min 60 Std. die Woche), hat auch seit der Zeit kaum wirkl. Urlaub gehabt und zu Hause schafft er auch rein gar nichts mehr, hat auch nicht wirklich interesse an seiner Familie, Freunden, Hobbys. Hinzukommt, das ich ihm auf grund gewisser Vorkomnisse (kein Betrug sondern diverse Vertrauensbrüche) nicht mehr vertraue und über Lügen und Betrügen vermute das ich mich emotional total zurückgezogen habe, da er mich zutiefst verletzt und enttäuscht hat. Ich versuche irgendwie das Beste aus der Situation zu machen er wiederrum zieht sich schon seit bestimmt einem Jahr von allem immer mehr zurück, nur noch Arbeit, nach Feierabend Handy und ipad damit noch emails beantwortet werden können, fängt neue Hobbys an, hat aufeinmal neue Freunde, hat extrem abgenommen, liegt teilnamslos auf dem Sofo, ist permanent kaputt, greitzt und müde,  und jetzt der absolute Hammer, wir hätten uns auseinandergelebt und er möchte die Trennung.

Ich kann es nicht nachvollziehen, er macht mir Angst, ich kenne diesen Mann nicht mehr und wenn ich ihn frage ob er eine andere hat sagt er das er es mir sagen würde, würd ja eh nichts an unserer Situation ändern.

Er sitzt nur da und jammert, er kann nicht mehr und will das alles nicht mehr.

Ich habe vorsichtig das Thema angeschnitten mit Depression und Burn Out, da wäre er mir fast an d. Hals gesprungen, auf was für schwachsinnige Ideen ich kommen würde ich soll es doch einfach akzeptieren, das er unsere Beziehung/Ehe nicht mehr will.

Es kommt auch keinerlei Wiederstand das ich sage ich nehme unser Kind mit, auch die im Haus befindlichen Dinge kann ich alle haben, Unterhalt ist auch klar, er will das alles fair bleibt.

Trotz alledem haben wir noch ein-zweimal die Woche Sex (von Ihm ausgehend)

 

Ich verstehe diesen Mann nicht mehr, wir waren immer ein super Team und jetzt versinkt er in Selbstmitleid und die Welt ist so schlecht und er will das alles nicht, er hätte nur das eine Leben.

Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll, sicherlich wird eine räumliche Trennung nicht das schlechteste sein, damit wir beide wieder zur Ruhe finden aber wir haben immer eine emotionale Ebene in unsere Beziehung gehabt, die nichts durchbrechen konnte. Aber eigentl. weiß ich oder besser vermute es, das er ganz andere Probleme hat und er sich nicht helfen lassen will. Es tut ihm auch leid das es so ist aber er kann es nicht ändern.

 

Vielleicht hat jemand einen Rat für mich

 

Hallo Pippilotta,

 

erst einmal herzlich willkommen hier im Forum!

 

Gerne möchten wir versuchen, näher auf Ihre Situation einzugehen. Aus Ihren Schilderungen entnehmen wir, dass Sie und Ihr Mann insbesondere in den vergangenen Jahren vielerlei Stress und Belastungen ausgesetzt waren - und noch sind. Sie sprechen an, dass Sie einerseits gemeinsam vieles meistern konnten, dass es aber anderseits auch verschiedene Enttäuschungssitationen gab, in denen Sie sich hintergangen fühlten und die nach wie vor die Beziehung zu belasten scheinen.

Um was für Erlebnisse handelt es sich hierbei, was ist da geschehen? Sie schreiben auch, dass darunter das Vertrauen zu Ihrem Mann sehr gelitten hat. Dennoch klingt für uns zwischen den Zeilen durch, dass Sie Ihren Mann noch lieben und an der Beziehung festhalten möchten, oder? Ihr Mann hingegen, so verstehen wir Sie, wirkt auf Sie erschöpft und ausgebrannt und sieht den Ausweg nur noch in einer Trennung.

Wir möchten Sie bitten, damit wir uns ein besseres Bild von Ihrer beider Situation machen können, dass Sie noch etwas genauer auf die Vertrauensbrüche eingehen, die sich da ereignet haben. Und wie sind Sie beide mit diesen Erlebnissen umgegangen, waren klärende Aussprachen möglich oder wie ging es dann weiter?

 

Dann sprechen Sie das gemeinsame Zuhause an, dass Sie beide zwischenzeitlich als "erdrückend" erlebten. Hat sich dies geändert (verbessert?) oder ist das Zuhause nach wie vor belastet und wenn ja wodurch?

 

Wir freuen uns auf Ihre Antworten und gehen dann gerne weiter auf Sie ein!

 

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Expertenteam der AOK

  • Seite 1

Weitere Informationen

AOK-Clarimedis ist ein exklusiver Service für AOK-Versicherte, die medizinische Fragen haben. Dort sind Experten und medizinische Fachkräfte jederzeit erreichbar: 24 Stunden an 365 Tage im Jahr. Bitte wählen Sie Ihre AOK aus, um die für Sie richtige Service-Telefonnummer zu erhalten.

Eine detaillierte Vorstellung der Experten finden Sie hier.

Teilnahme und Sperrung

Ziel unserer Community auf aok.de ist der Informationsaustausch mit Bezug auf sozialversicherungsrelevante Themen. Es dürfen daher keine Inhalte veröffentlicht werden, die der kommerziellen Werbung dienen, die technische Funktionsfähigkeit der Community beeinträchtigen oder das Copyright Dritter verletzen.

Jeder registrierte Nutzer kann im Expertenforum Fragen stellen. Zeigen Sie bitte Respekt gegenüber anderen Teilnehmern und Dritten und unterlassen Sie in Ihren Beiträgen Inhalte, die rechtswidrig, schädigend, missbräuchlich, belästigend, vulgär, hasserregend, rassistisch oder in sonstiger Weise zu beanstanden sind.

Die AOK – Die Gesundheitskasse ist berechtigt, Inhalte ganz oder teilweise ohne vorherige Mitteilung an den Verfasser zu löschen und seinen Zugriff auf das Expertenforum zu sperren.

Die AOK behält sich vor, Beiträge mit Verweisen auf andere Plattformen und Multimediainhalte (Audio, Video und andere) ohne vorherige Prüfung zu löschen. Die AOK kann zu jeder Zeit, aus welchem Grund auch immer, den Betrieb der Community ändern, beschränken oder einstellen.

Verantwortlichkeit und Gewährleistung

Die Verantwortung für den in die Community eingestellten Inhalt liegt ausschließlich bei den Teilnehmern. Die AOK kann die eingestellten Inhalte grundsätzlich keiner permanenten Kontrolle unterziehen, behält sich aber das Recht zu stichprobenartigen Untersuchungen vor. Gegebenenfalls können Inhalte ohne Begründung aus der Community entfernt werden. Die Nutzung der Community durch den Teilnehmer erfolgt auf eigenes Risiko.

Die AOK kann an dieser Stelle aus rechtlichen Gründen nicht gewährleisten, dass die Community zu jeder Zeit fehlerfrei zur Verfügung steht. Des Weiteren übernimmt die AOK keine Gewährleistung für die Richtigkeit, Nützlichkeit und Zuverlässigkeit der eingestellten Inhalte.

Freistellung und Rechtseinräumung

Jeder Teilnehmer stellt die AOK von Ansprüchen Dritter gleich welcher Art frei, die aufgrund seiner Inhalte in der Community erhoben werden. Der Teilnehmer erstattet der AOK die angemessenen Kosten der Rechtsverteidigung. Die AOK erhält das gebührenfreie, unbefristete, unbeschränkte und unwiderrufliche Nutzungsrecht an den in die Community eingestellten Inhalten.

Bei Krankheit zum Arzt

Die AOK lässt die Inhalte ihres Internetauftritts von erfahrenen Autoren verfassen und von Experten gewissenhaft überprüfen. Wir verwenden große Sorgfalt darauf, dass sämtliche Informationen stets aktuell, vollständig und richtig sind. Medizinische Erkenntnisse und Sozialversicherungsrecht sowie alle weiteren Inhalte unterliegen jedoch einem steten Wandel und einer Weiterentwicklung. Die AOK übernimmt deshalb keine Haftung für die Vollständigkeit, Aktualität und Richtigkeit der auf diesen Seiten bereitgestellten Informationen.

Keinesfalls lassen sich aus den Informationen auf unseren Webseiten individuelle Diagnosen oder sozialversicherungsrechtliche Einzelfälle ableiten. Die hier bereitgestellten Inhalte dienen nicht als Ersatz für das Gespräch mit dem Arzt oder für eine medizinische Behandlung. Nur ein ausgebildeter und anerkannter Mediziner kann eine individuelle Diagnose stellen und die auf dieser Grundlage erforderlichen Maßnahmen in die Wege leiten. Ebenso wenig sind die Informationen auf diesen Seiten dazu geeignet, eine Selbstdiagnose zu stellen oder ohne Gespräch mit dem Arzt mit einer Behandlung zu beginnen.

Leistungen der AOK individuell abklären

Unsere Webseiten geben Ihnen einen Überblick über die umfangreichen Leistungen der AOK. Wir bemühen uns darum, diese klar, verständlich, übersichtlich und vollständig darzustellen. Dennoch sind diese Informationen kein Ersatz für eine individuelle Beratung, die im Einzelfall notwendig sein kann. Auch der Anspruch auf eine bestimmte Leistung lässt sich daraus nicht ableiten. Wenn Sie Fragen zu den Leistungen der AOK haben oder weitere Informationen wünschen, suchen Sie am besten den persönlichen Kontakt zu unseren Kundenberatern, per E-Mail, telefonisch oder in Ihrer AOK vor Ort.

Kein Leistungsanspruch

Auf unseren Webseiten können Sie sich über unsere Leistungen informieren und erfahren Wissenswertes zu medizinischen Fragen, Krankheitsbildern, Behandlungsmöglichkeiten und Vorbeugung. Daraus ergibt sich jedoch kein Anspruch auf eine Leistung. Auch das Gespräch mit dem Arzt können die Informationen nicht ersetzen.

Verantwortlichkeit für Inhalte verlinkter Seiten

Die Informationen der AOK auf diesen Seiten enthalten Links zu externen Internetseiten. Deren Inhalte haben wir beim Einrichten der Links sorgfältig überprüft, ob sie gegen zivilrechtliche oder strafrechtliche Normen verstoßen. Wir können jedoch nicht ausschließen, dass die Inhalte im Nachhinein verändert werden. Die AOK ist nicht für die Inhalte und die Verfügbarkeit der verlinkten externen Internetseiten verantwortlich. Sollten Sie der Ansicht sein, dass verlinkte externe Seiten gegen geltendes Recht verstoßen oder dass diese Seiten sonstige unangemessene Inhalte darstellen, so teilen Sie uns dies bitte mit. Wir werden Ihren Hinweis prüfen und den Link gegebenenfalls umgehend entfernen. Bitte beachten Sie, dass unsere Datenschutzerklärung nur für die Internetangebote der AOK gilt. Für die verlinkten externen Inhalte können andere Datenschutz- und Datensicherheits-Bestimmungen gelten. Wer dafür die Verantwortung trägt, erfahren Sie im Impressum der jeweiligen Seite. Die AOK kann die Nutzungsbedingungen für ihre Webseiten jederzeit ändern, gültig ist die jeweils aktuelle Fassung.

Schutz von personenbezogenen Daten

Alle Daten, die Rückschlüsse auf eine reale Person zulassen, sind vertraulich. Zum Schutz der Betroffenen dürfen persönliche Informationen wie z.B. Namen, Adressen, Telefonnummern und E-Mail-Adressen im Forum nicht veröffentlicht werden.