Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

Allergien im Babyalter

Eltern können einiges dafür tun, um das Allergierisiko ihres Kindes zu senken.

Manche Babys sind anfällig für Allergien

Bei einer Allergie reagiert das Immunsystem des Körpers heftig auf fremde Stoffe. Warum das so ist, haben Wissenschaftler noch nicht endgültig geklärt. Fakt ist: Wenn beide Eltern von der gleichen Allergie betroffen sind, hat das Baby ein Allergierisiko von etwa 60 Prozent. Milchschorf kann ein Hinweis darauf sein, dass das Kind allergisch reagiert. Sprechen Sie mit Ihrem Kinderarzt, wenn Sie befürchten, dass Ihr Kind unter einer Allergie leidet. Gemeinsam entscheiden Sie dann, was zu tun ist.

Expertentipps zur Allergievorbeugung

  • Stillen Sie Ihr Baby mindestens vier Monate lang voll und beginnen Sie langsam mit der Beikost. Wenn Sie Ihr Kind mit Fertigmilch füttern, sollten Sie das Milchpulver mit Bedacht auswählen. Für Kinder, bei denen der Arzt ein Allergierisiko festgestellt hat, gibt es spezielles Milchpulver (HA-Milch).
  • Vermeiden Sie es, das Baby in zu engen Kontakt mit Katzen, Vögeln oder Nagern zu bringen.
  • Verwenden Sie keine Federbetten oder -kissen, Tierfelle & Co. in Babys Umgebung.
  • Waschen Sie die Bettwäsche Ihres Kindes einmal pro Woche bei 60 Grad.
  • Verbannen Sie Zigarettenrauch aus der Umgebung Ihres Kindes. Studien zeigen, dass Kinder von Rauchern häufiger an Asthma und Atemwegserkrankungen leiden als Kinder aus Nichtraucherfamilien.

Das könnte Sie auch interessieren

Wenn das Baby krank wird, leiden die Eltern mit. Wann ist es an der Zeit, zum Kinderarzt zu gehen?
Mehr erfahren
Wenn Sie meinen, das Ende der Stillzeit sei erreicht, geht es ans Abstillen. Das sollten Sie dabei beachten.
Mehr erfahren
Die meisten Kinder tragen zwei bis drei Jahre lang Windeln. Die Frage, wie und mit welcher Art von Windeln gewickelt werden soll, gehört deshalb zum Alltag von Eltern.
Mehr erfahren
Bitte wählen Sie eine AOK oder geben Sie eine Postleitzahl ein.
Meine AOK vor Ort

Persönlich und nah mit unseren Geschäftsstellen

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Weitere Kontaktangebote
Arztterminservice
Zweitmeinungsservice