Ratgeber-Forum Ernährung

Forum

Im Forum können Sie Fragen zur Ernährung, zu Diäten, Diabetes mellitus oder Osteoporose stellen und in Dialog mit den AOK-Ernährungsberatern und anderen Usern treten. Unsere Experten werden umgehend auf Ihre Anfragen antworten.

Seite 1 von 1 |< < 1 > >|
 
Autor: Nemesis208 Thema: Studentenstatus bei kurzzeitiger Beschäftigung bis 30h/Woche
10/11/11 1:00 PM 01
 

Hallo

 

Ich bin momentan Student im 9. Semester, habe meine Bachelorarbeit abgegeben und werde mich zum 29.02.2012 exmatrikulieren. Ich werde diesen Monat 25 Jahre alt und würde somit aus der elterlichen Versicherung rausfallen. Da ich aber Wehrdienst geleistet habe, verlängert sich dieser Zeitraum um weitere 9 Monate.

 

Bis zum Februar 2012 bin ich als studentische Hilfskraft auf 20h-Basis eingestellt (Okt 11 - Feb 12) und verdiene dabei ca. 600 Euro.

 

Nun bekam ich das Angebot, bei meinem Professor als Tutor beschäftigt zu werden. Dies umfasst max. 40h im Monat, also 10h pro Woche und wird mit max. 240 Euro (6€/h) veergütet. Der Zeitraum beläuft sich auf Oktober bis Dezember. Zusammen heißt das:

 

Oktober bis Dezember 30h pro Woche und 840€, ab Januar wieder 20h pro Woche und 600€.

 

Nun meine Frage: Würde ich meinen Studentenstatus verlieren, wenn ich die Tutorenstelle annehmen und welche Konsequenzen würden sich dadurch für mich ergeben?

 

Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.

 

 

Beste Grüße

 

André Bärthel

Autor: Ihr Expertenteam Thema: RE: Studentenstatus bei kurzzeitiger Beschäftigung bis 30h/Woche
10/12/11 2:11 PM 02
 

Hallo Herr Bärthel,

da ich diese Fage nicht selbst beantworten kann, habe ich sie an Kollegen weiter gegeben und es dauert noch.

Sobald ich von dort Antwort habe, schreibe ich Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Expertenteam der AOK

Autor: Ihr Expertenteam Thema: RE: RE: Studentenstatus bei kurzzeitiger Beschäftigung bis 30h/Woche
10/14/11 6:47 PM 03
 

Hallo Herr Bärthel ,

 

vielen Dank für Ihre Geduld, hier die versprochene Antwort.

 

Zunächst bitten wir Sie umgehend mit Ihrer AOK Kontakt aufzunehmen, da wir auf Grund der Höhe Ihres Einkommens befürchten, dass ein Anspruch auf Familienversicherung nicht (mehr) besteht.

 

Der Status als Student und damit die studentische Krankenversicherung ist davon abhängig ob die Arbeit oder die Eigenschaft als Student im Vordergrund steht. Wenn die Arbeit während der Semesterzeit an mehr als 20 Wochenstunden ausgeübt wird, steht die Arbeit im Vordergrund und es entfällt die studentische Eigenschaft. Die Zeiten mehrer Arbeitsstellen werden dabei zusammengerechnet. Informationen zum Jobben während des Studiums hält die AOK unter dem folgenden Link bereit:  http://www.aok-on.de/studierende/studium-zukunft/jobben-und-sozialversicherung/seiten/0.html

 

Wir gehen davon aus, dass ab Oktober 2011 Ihre Familienversicherung wegfällt. Solange Sie „lediglich“ als studentische Hilfskraft beschäftigt werden, besteht dann der Krankenversicherungsschutz als Student. Wenn Sie gleichzeitig als Tutor und damit an insgesamt 30 Wochenstunden arbeiten würden, besteht keine studentische Krankenversicherung. Stattdessen könnte aber eine Versicherungspflicht als Arbeitnehmer vorliegen.

 

Unsere Bitte: Verschaffen Sie sich Klarheit in dem Sie die Angelegenheit mit den  KollegInnen Ihrer AOK vor Ort besprechen.

 

Wir wünschen Ihnen einen erfolgreichen Abschluss Ihres Studiums.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Expertenteam der AOK

Seite 1 von 1 |< < 1 > >|
 

Nutzungsbedingungen

Die Informationen unserer Experten ersetzen nicht die Betreuung, Beratung und Versorgung durch Ärzte, Krankenhäuser, Apotheker und anderen Leistungserbringer. Alle Informationen sind unverbindlich und für Patienten gedacht, die allgemeine medizinische und gesundheitliche Fragen haben.
Die Informationen unserer Experten basieren auf deren aktuellem Wissensstand. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Rechtzeitigkeit der Antworten und Informationen wird jede Haftung ausgeschlossen. Ebenso kann für Fehler bei der Übermittlung im Internet keinerlei Gewähr übernommen werden.
Bei akuten Symptomen ist der Hausarzt, dessen Vertreter (ärztlicher Notdienst) oder in lebensbedrohlichen Situationen der Rettungsdienst (Telefon 112) zu informieren.

Copyright - AOK – Die Gesundheitskasse / wdv OHG: Corporate Publishing