Heuschnupfen

Heuschnupfen ist weit verbreitet. Nach Schätzungen des Verbandes Deutscher Allergologen (ÄDA) leiden etwa 20 Millionen Deutsche unter Heuschnupfen. Das heißt, jeder dritte Deutsche hat Heuschnupfen. Und jedes Jahr fliegen sie wieder – die Pollen. Pollenallergiker wissen, dass im Frühling Hochsaison für Pollen ist.

Heuschnupfen: Meist durch Haselnuss, Erle und Birke

In Deutschland gibt es hunderte verschiedene Pflanzenarten, die prinzipiell Heuschnupfen auslösen können. 90 Prozent aller Allergien gehen auf das Konto der Haselnuss, Erle und Birke sowie der Gräser, Roggen und Beifuß. Neu eingeschleppt wurde die Ambrosia-Pflanze, die ursprünglich in Nordamerika heimisch war, sich in weiten Teilen vor allem im Süden und Osten Europas verbreitet hat und inzwischen auch in Deutschland. Diese Pflanze löst sehr häufig Allergien aus. Die restlichen 10 Prozent der Allergiker reagieren auf weitere mögliche Auslöser.

Jede Jahreszeit hat ihre speziellen Allergien

Zu Frühlingsbeginn kommt die Blütezeit der Bäume. Schon ab Januar können z. B. Frühblüher wie Haselnuss und Erle ihren Blütenstaub ausstreuen und erste Beschwerden auslösen. Richtig los mit der Heuschnupfensaison geht es dann mit Beginn der aggressiven Birkenblüte Ende März und im April, die die erste heftige Heuschnupfenwelle auslöst. In den Monaten Mai und Juni sind es vor allem die Gräser, insbesondere Roggen, aber auch Wiesen-Süßgräser, die allergische Reaktionen hervorrufen.

Auch Kräuter rufen Heuschnupfen hervor

Allergien können auch von Kräutern verursacht werden,  z. B. durch den Beifuß, und machen als sogenannte Spätblüher den Allergikern das Leben schwer. Aufgrund der vielen möglichen Auslöser für allergische Reaktionen ist es für jeden Pollenallergiker wichtig zu wissen, auf welche Pollen sein Körper allergisch reagiert. Wer die genauen Auslöser kennt, kann sich auch vorbeugend verhalten und sich in der Hauptsaison der jeweiligen Pollenart beispielsweise weniger im Freien aufhalten, besonders nicht bei warmem und windigem Wetter.

Linktipps

Copyright - AOK – Die Gesundheitskasse / wdv OHG: Corporate Publishing