Ratgeber-Forum Pflege

Forum

Im Forum können Sie Fragen zum Thema Pflege und Pflegeversicherung stellen und in Dialog mit den AOK-Pflegeberatern und anderen Usern treten. Unsere Experten werden umgehend auf Ihre Anfragen antworten. Sie können in diesem Forum nur Beiträge erstellen oder auf Beiträge antworten, wenn Sie angemeldet sind.

Neues AOK Pflegeportal online

Sie pflegen einen Angehörigen? Da haben wir etwas Neues für Sie: interaktive Tests und Videos, Ansprechpartner in Ihrer Nähe und vieles mehr. Schwerpunkt der neuen Seiten ist ein Praxisratgeber mit Tipps, um den Pflegealltag zu Hause zu erleichtern. Hier finden Sie Antworten auf Fragen nach Pflegegeld und Pflegestufe, Hilfsmitteln, Haushaltshilfe und Betreuungsleistungen bei Demenz. Schauen Sie mal rein.

Seite 1 von 1 |< < 1 > >|
 
Autor: drusilla Thema: professionelle Zahnreinigung
6/23/10 8:26 PM 01
 
Manche Krankenkassen übernehmen die Kosten für eine professionelle Zahnreinigung. Mein Freund ist bei der BKK Audi und bekommt 2x im Jahr diese Leistung kostenlos. Gibts das auch bei der AOK, oder kommt das noch? Bei meinem Zahnarzt kostet das fast 100 Euro, das ist mir viel zu teuer. Reicht es nicht aus Zahnstein entfernen zu lassen und wie oft kann ich dies kostenlos machen lassen?
Autor: Ihr Expertenteam Thema: RE: professionelle Zahnreinigung
6/26/10 10:34 AM 02
 
"Hallo drusilla",

bei diesem Forum handelt es sich um Informationen im Bereich der Pflegeversicherung. - 

Dennoch möchten wir Ihnen gerne eine allgemeine Information geben.

Die AOK übernimmt einmal pro Jahr die Entfernung des Zahnsteines. Diese Kosten können direkt über die Krankenversichertenkarte durch den Zahnarzt abgerechnet werden.

Eine Zahnreinigung ist nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung vorgesehen.

Die AOK bietet jedoch umfangreiche Zusatzversicherungen gerade im Bereich "Zahnversorgung" an. Wir empfehlen Ihnen daher, sich mit der Kundenberaterin/dem Kundenberater der AOK vor Ort in verbindung zu setzen. Hier können Sie neutrale Informationen zu den Zusatzversicherungen erhalten.

Ferner empfehlen wir Ihnen beim Zahnarzt konkret nachzufragen, weshalb der Betrag in Höhe von 100,00 Euro gezahlt werden soll. Ggf. sollten Sie weitere Kostenvoranschläge von anderen Zahnärzten einholen.

Wir wünschen Ihnen ein angenehmes Wochenende. 

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Expertenteam der AOK
Autor: stiva Thema: RE: RE: professionelle Zahnreinigung
8/27/10 6:24 AM 03
 
Hallo.

Das dieses hier nicht das "richtige" Forum ist, habe ich schon gelesen, aber es ist einer der wenigen "treffer" bei Google, die auf meine Suchanfrage passten....daher hoffe ich, das ich eine Antwort bekomme.

Bei meiner Frage geht es auch um eine Kostenübernahme einer PZR durch die AOK...allerdings ist es bei mir ein etwas schwierigerer Fall...

Ich habe vor kurzem erst eine Herz-Op gehabt, weil ich eine angeborene Aortenklappen Insuffizienz hatte.
Im Verlaufe der Untersuchungen hat sich rausgestellt, das sich ebenfalls Bakterien auf meiner Herzklappe abgesetzt hatten, die zur Entzündung meiner Aortenklappe beigetragen haben (ausgelöst wurde das ganze durch einen Entzündeten Weißheitszahn, von dem ich nicht gemerkt habe, das er Entzündet ist).
Bevor ich die OP am Herzen hatte, wurden mir im KH alle drei Weißheitszähne die ich noch hatte Operativ entfehrnt, um evtl. Folgende Entzündungen auf meiner neuen Herzklappe zu vermeiden.
Nun ist es so, das es für mich überlebenswichtig ist, das meine Zähne in einem Tadellosen Zustand sind, um Tromboseähnliche Ablagerungen und Ansammlungen von Bakterien an meiner neuen Herzklappe zu vermeiden.
Aus diesem Grund hat mein Zahnarzt mir gesagt, das ich als Erstes eine PZR benötige, um Folgebehandlungen durchführen lassen zu können.
Diese PZR kostet allerdings 100?.

Meine Frage nun ist, ob die AOk in so einem Falle die Kosten für die PZR übernimmt (ich bin auch bereits von Zuzahlungen  nach § 61 SGB V und Praxisgebühr befreit) oder nicht...immerhin könnte mein Leben davon abhängen, ob es gemacht wird oder nicht...

(zu meiner Finanziellen situation: ich bin allein erziehender Vater, z.Z. ohne festes Einkommen, also leider Harz 4 Empfänger)

Gibt es in meiner Situation die Möglichkeit, das diese 100?, oder zumindest ein Teil davon von der AOK übernommen werden?

Danke schonmal im Voraus für die hoffentlich hilfreichen Antworten...

Gruß,
Stiva
Seite 1 von 1 |< < 1 > >|
 

Nutzungsbedingungen

Die Informationen unserer Experten ersetzen nicht die Betreuung, Beratung und Versorgung durch Ärzte, Krankenhäuser, Apotheker und anderen Leistungserbringer. Alle Informationen sind unverbindlich und für Patienten gedacht, die allgemeine medizinische und gesundheitliche Fragen haben.
Die Informationen unserer Experten basieren auf deren aktuellem Wissensstand. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Rechtzeitigkeit der Antworten und Informationen wird jede Haftung ausgeschlossen. Ebenso kann für Fehler bei der Übermittlung im Internet keinerlei Gewähr übernommen werden.
Bei akuten Symptomen ist der Hausarzt, dessen Vertreter (ärztlicher Notdienst) oder in lebensbedrohlichen Situationen der Rettungsdienst (Telefon 112) zu informieren.

Copyright - AOK – Die Gesundheitskasse / wdv OHG: Corporate Publishing