AOK PLUS im Dialog 2021 Digital. Gesund. Arbeiten.

Digital. Gesund. Arbeiten. – unter diesem Motto haben wir Sie 2021 anhand von drei, thematisch ineinandergreifenden Veranstaltungen durch diese herausfordernde Zeit begleitet. Gemeinsam wollen wir den „Zukunfts-Sprung“ als Gestalter einer neuen Zeit erfolgreich meistern.

Home oder Office - Perspektiven einer neuen Arbeitswelt

21. April 2021 | 15:30 Uhr | #virtuell #live #vernetzt

Unsere erste virtuelle AOK PLUS im Dialog Veranstaltung - „Home oder Office - Perspektiven einer neuen Arbeitswelt“ - ist Geschichte.

Das Thema „Homeoffice“ hingegen begleitet uns weiter, ist aktueller denn je und wird die Zukunft des Arbeitens verändern.

Mit unseren Experten Elisabeth Lepique, Dr. Josephine Hofmann und Dr. Ilona Bürgel konnten wir erfahren, wie wir die Hürden des Home Office überwinden und unsere Mitarbeiter stärken können.

stellv. Leiterin des Forschungsbereiches Unternehmensentwicklung und Arbeitsgestaltung im Fraunhofer-Institut

Dr. Josephine Hofmann

Sie sprach über die Zusammenarbeit und Führung mit Blick auf das „New Normal“ und gab Handlungsempfehlungen zu Arbeit in Zeiten der Corona-Krise. Sie sprach über die Zusammenarbeit und Führung mit Blick auf das „New Normal“ und gab Handlungsempfehlungen zu Arbeit in Zeiten der Corona-Krise.
Managing Partnerin der Luther Rechtsanwaltsgesellschaft

Elisabeth Lepique

Sie erläuterte die grundlegenden rechtlichen Rahmenbedingungen zu Homeoffice und Telearbeit. Außerdem gab sie Einblicke in die Richtlinien zur Einhaltung von Datenschutz und Datensicherheit.
Psychologin und Autorin

Dr. Ilona Bürgel

Sie sprach über Selbstfürsorge in langen Belastungs- und Krisenphasen und die Selbstverantwortung im Homeoffice.

Kompetenzen und Konzepte für das neue Wir

15. Juli 2021 | 17:00 Uhr | Live von der BUGA in Erfurt | #virtuell #live #vernetzt

Unter dem Jahresthema „DIGITAL. GESUND. ARBEITEN.“ fand am 15. Juli 2021 die zweite von drei thematisch ineinandergreifenden Veranstaltungen statt. Die erste Veranstaltung richtete den Blick auf die Analyse und die erwarteten Folgen derzeitiger Entwicklungen im Bereich der Digitalisierung und des Wertewandels.

Live von der BUGA in Erfurt knüpften wir an diese Analysen und Prognosen an und besprachen die neuen Kompetenzen im Bereich Kooperation und Führung, die dem Mittelstand zügige Anpassungen abverlangen.

Unsere Experten zur Zukunft der Arbeit erörterten Ansätze wie „Digital Leadership“, die zunehmende Bedeutung eines partizipativen Führungsstils, Selbstorganisation und Empowerment der Mitarbeitenden sowie die gesteigerte Relevanz von Vertrauen durch Unternehmen. Als wichtiges Merkmal organisationaler Innovationskraft stellt sich die Lernfähigkeit von und in Organisationen heraus.

Regionale „Best Practice“-Beispiele ermöglichten den Teilnehmenden vor Ort und vor den Bildschirmen spannende Einblicke in reale Umsetzungsstrategien. Ein gewinnbringender Beitrag zur Kultur des Lernens von den Lernenden und den lebendigen Austausch im Netzwerk.

Fraunhofer-Zentrum IMW und „Zentrum digitale Arbeit“

Prof. Dr. Thorsten Posselt

„Heute stehen Kompetenzen wie Veränderungsbereitschaft, Selbstorganisation und Beziehungsfähigkeit im Vordergrund.”

Autorin, Gründerin „Rebels at Work”

Anja Förster

„Wer Zäune um Menschen baut, bekommt Schafe.”

Vorstand AOK PLUS

Rainer Striebel

"Wir haben in der Pandemie interne Rahmenbedingungen geschaffen, um ein ortsunabhängiges Arbeiten zu ermöglichen. Die vergangenen Monate zeigten, wie wichtig der Kontakt zu den Kolleginnen und Kollegen ist. Virtuelle Austauschformate können hier Beziehungen stärken und weiterhin gute Zusammenarbeit fördern."
Familienunternehmer LINDIG Gruppe

Sven Lindig

"Wenn Richard Branson auf den Spruch „Schuster bleib bei Deinen Leisten!“ gehört hätte, würde er heute weinend in einem geschlossenen Plattenladen sitzen!"
Moderation

Franziska Schenk

"Als ehemalige Hochleistungssportlerin und durch die Zusammenarbeit mit Persönlichkeiten aus Sport, Wirtschaft, Politik und Kulturbiete ich mehr als nur eine Perspektive."
01/05

YouTube

Keynote Prof. Dr. Thorsten Posselt

Die Kompetenzanforderungen an Teams, Führungskräfte und Unternehmen unterliegen globalen Transformationsprozessen und einem stetigen Wandel der Arbeitswelt. Um diesen resilient entgegentreten zu können, bedarf es einem zentralen Set an zukunftsrelevanten Fähigkeiten wie Veränderungsbereitschaft, Selbstorganisation, Beziehungsfähigkeit und Kreativität. Sie sind die Erfolgsfaktoren, die Unternehmen und die Mitwirkenden benötigen, um auch in Zukunft am Markt erfolgreich zu bleiben.

YouTube

Keynote Anja Förster

Anja Förster stellt die zentrale Zukunftskompetenzen für Unternehmen heraus: Mut, Vertrauen und Selbstbestimmung brauche es, um Organisationen der Wirtschaft eine erfolgreiche Zukunft zu ermöglichen. In Anlehnung an die Philosophin Hanna Arendt brauche es in Unternehmen mehr denn je ein „Denken ohne Geländer“. Dies fordere nicht zuletzt auch eine völlig neue Definition der Kompetenzen von Führungskräften. Sie dürften sich nicht länger als Entscheidende und Kontrollierende definieren.

(PDF, 2.58 MB)

Download Umfrageergebnisse

Vielen Dank für Ihre rege Teilnahme an der Online-Umfrage vor der AOK PLUS im Dialog Veranstaltung am 15.07.2021 zum Thema "Digital. Gesund. Arbeiten. - Kompetenzen und Konzepte für das neue Wir".

Literaturempfehlungen unseres Praxispartners Sven Lindig:

  • Lars Vollmer: Zurück an die Arbeit!
  • Niels Pfläging: Komplexithoden
  • Detlef Lohmann: Und Mittags geh ich heim.

Digitale Gesundheitskompetenz - Eine Schlüsselqualifikation der Zukunft?

30. November 2021 | 18:00 Uhr | #virtuell #live #vernetzt

Am 30. November 2021 wurde die Veranstaltungs-Triologie 2021 unter dem Jahresthema „DIGITAL. GESUND. ARBEITEN.“ abgerundet.

Beschleunigt durch die Pandemie wird immer deutlicher, dass die Entwicklungen in der neuen Arbeitswelt und digitale Gesundheitskompetenzen sich wechselseitig bedingen. So fordern beispielsweise die höhere Eigenverantwortung der Mitarbeitenden, das zeit- und ortsunabhängige Arbeiten oder das Lebenslange Lernen  neue Strategien der Stressbewältigung, den Erhalt einer gesunden Work-Life-Balance und der mentalen Fitness.Gleichzeitig bieten sich im digitalen Zeitalter mit On-Demand-Angeboten, Gesundheits-APPs oder digitalen Plattformen auch neue Chancen der Wissens- und Kompetenzvermittlung.

Welche Vorteile bieten in diesem Zusammenhang Maßnahmen des digitalen BGMs und wo sind ihre Grenzen? Wie können mittelständische Unternehmen digitale Gesundheitskompetenzen systematisch fördern und warum nehmen gerade Führungskräfte hier eine zentrale Rolle ein? Wie können Partner wie die AOK PLUS als Gesundheitslotse hilfreich unterstützen?

In der dritten, der thematisch ineinandergreifenden Veranstaltungen, führten wir die Erkenntnisse aus den vorausgegangenen Diskussionen zusammen und beleuchteten mit unseren Gesprächsgästen aus Forschung, Beratung und Praxis die Bedeutung der digitalen Gesundheitskompetenz für mittelständische Unternehmen.

Dekan und Institutsdirektor, FOM Hochschule

Prof. Dr. David Matusiewicz

„Mitarbeitende sind die zentrale Unternehmensressource, deren psychische und physische Gesundheit es in der digitalen Arbeitswelt zu fördern und zu erhalten gilt.“

Vorstand AOK PLUS

Dr. Stefan Knupfer

„Corona hat vielen Menschen den Wert ihrer eigenen Gesundheit bewusstgemacht. Als Gesundheitskasse verknüpfen wir den digitalen Wandel, neue Arbeitsformen und pandemiebedingte Herausforderungen mit einem modernen und kundenorientierten betrieblichen Gesundheitsmanagement. Wir stehen als starker Partner an Ihrer Seite.”

Professur für Gesundheitsmanagement an der Allensbach Hochschule

Prof. Dr. Volker Nürnberg

„Post Corona wird hybrides Arbeiten die Zukunft sein. Teamspirit und Kreativität zu erhalten und produktives Arbeiten zu fördern, wird die Herausforderung - insbesondere für Führungskräfte.“

Occupational Health Specialist, REHAU AG

Judith Ranzinger

„Gerade in Zeiten von Mobilen-Arbeiten und Dezentralisierung ist es wichtig, allen Mitarbeitern ein Bewusstsein für einen gesunden Lebensstil zu vermitteln. Mit einem attraktiven und digitalen BGM können wir diese Gruppe abholen und sie für ein gesundes Verhalten begeistern."

Projektleiter Gesundheitsassistent AOK PLUS

Kai Hobusch

„Mit dem Gesundheitsassistenten unterstützt die AOK PLUS ihre Kunden dabei, Ihre digitale Gesundheitskompetenz zu stärken und begleitet diese als vertrauensvoller Partner auf dem Weg gesund zu werden und gesund zu bleiben.“

Moderation

Franziska Schenk

„Als ehemalige Hochleistungssportlerin und durch die Zusammenarbeit mit Persönlichkeiten aus Sport, Wirtschaft, Politik und Kultur biete ich mehr als nur eine Perspektive.”

01/06

YouTube

Aufzeichnung vom 30.11.2021

Digitale Gesundheitskompetenz – Eine Schlüsselqualifikation der Zukunft?

YouTube

Keynote Prof. Dr. David Matusiewicz

Digitale Gesundheitskompetenz in der Arbeitswelt 4.0

Die individuelle Gesundheitskompetenz (Health Literacy) der Mitarbeitenden ist ein zentraler Schlüssel, um den Erfolg von Unternehmen langfristig zu sichern. Ihre Bedeutung nimmt mit Blick auf die Entwicklung der Arbeitswelt, wie beispielsweise der gesteigerten Entgrenzung der Arbeit, deutlich zu. Digitale Werkzeuge können Mitarbeitende auf vielfältige Weise beim Ausbau ihrer Gesundheitskompetenz unterstützen. Aus dem Wachstumsmarkt „Corporate Health Management“ werden Gesundheits-Startups wertvolle technologische Impulse liefern, die diesen Trend bekräftigen und beschleunigen. Unternehmen sind daher gut beraten, ein innovations- und experimentierfreudiges Umfeld rund um das Thema Gesundheit am Arbeitsplatz zu bieten.

YouTube

Keynote Prof. Dr. Volker Nürnberg

Hybrides Arbeiten statt „Präsenz-Fetischismus“

Um langfristig erfolgreich zu bleiben, müssen Unternehmen die Konsequenzen des Wandels vom Präsenz- zum Hybrid-Modus meistern. Ein kommunikativer und kooperativer Führungsstil kann beispielsweise sicherstellen, dass Mitarbeitende weiterhin die wichtige Wertschätzung für ihre Arbeit erfahren. Mit den zunehmenden psychischen Erkrankungen sind Unternehmen zudem aufgerufen, mehr denn je und aktiv für eine möglichst gesunde Arbeitskultur sorgen. Hierzu gehört, dass sie neue, digitale Gesundheitskompetenzen der Mitarbeitenden stärken und gezielt fördern.

(PDF, 1.16 MB)

Download Umfrageergebnisse

Vielen Dank für Ihre rege Teilnahme an der Online-Umfrage vor der AOK PLUS im Dialog Veranstaltung am 30.11.2021 zum Thema "Digital. Gesund. Arbeiten. Digitale Gesundheitskompetenz – Eine Schlüsselqualifikation der Zukunft?