Angebot anzeigen für:
Suche bei der AOK Sachsen-Anhalt
Ort/Kasse korrigieren
Kontakt zu meiner AOK Sachsen-Anhalt
Ort/Kasse korrigieren
Kundencenter werden geladen ...

JolinchenKids – Fit und gesund in der Kita

AOK Sachsen-Anhalt startet Programm zur Gesundheitsförderung von Kindern

16.10.2014

16. Oktober 2014 / Magdeburg – „JolinchenKids – Fit und gesund in der Kita“ – so heißt das neue Gesundheitsförderungsprogramm der AOK für drei- bis sechsjährige Kinder. Nachdem es in den Pilotregionen Sachsen/Thüringen, Niedersachsen und Rheinland/Hamburg erfolgreich erprobt worden ist, startet es zum nun anlaufenden Kita-Jahr auch in der Kindertagesstätte Nordpark in Magdeburg sowie in 11 weiteren Kindertagesstätten in Sachsen-Anhalt.

„Bei „JolinchenKids“ handelt es sich um ein Konzept zur ganzheitlichen Gesundheitsförderung, das die Rahmenbedingungen in den einzelnen Kitas berücksichtigt“, sagt Wilma Struck, Landesrepräsentantin Nord der AOK Sachsen-Anhalt. Vorgesehen ist, dass die Kitas Schritt für Schritt alle fünf Module des Programms – Ernährung, Bewegung, seelisches Wohlbefinden, Elternpartizipation und Erzieherinnengesundheit – mit den Kindern und Eltern erarbeiten und dauerhaft im Alltag verankern. „Kinder, Eltern und Erzieher wollen wir so für einen gesunden Lebensstil begeistern.“

Mit „JolinchenKids“ nutzt die AOK die prägende Kindheitsphase, um frühzeitig die Weichen für ein gesundes Aufwachsen zu stellen. Neben gesunder Ernährung und vielseitiger Bewegung steht bei „JolinchenKids“ vor allem das seelische Wohlbefinden der Kinder im Vordergrund. „Wenn Kinder über ausreichende psychische Widerstandskräfte verfügen, können sie sich selbst unter belastenden Bedingungen gut entwickeln. Das zeigen Studien. Ein Ziel des Programms ist es deshalb, Kinder emotional stark zu machen“, erklärt Struck. Hierfür würden sowohl die Eltern als auch die Erzieherinnen darin geschult, die seelischen Schutzfaktoren der Kinder bewusst wahrzunehmen und zu fördern.

Engagiert für gesunde Erzieherinnen und Erzieher

Aber auch die körperliche und seelische Gesundheit sowie die Arbeitszufriedenheit der Erzieherinnen sind wichtige Bausteine von „JolinchenKids“. „Der Arbeitsplatz Kita bringt viele Belastungen mit sich, z. B. wenn es um ungünstige Körperhaltungen, hohe Lärmpegel oder Zeitdruck geht“, sagt Petra Mai, Leiterin der Kita „Am Nordpark“ in Magdeburg. „Wir freuen uns deshalb, dass es neben Workshops auch Kurs- und Beratungsangebote zur betrieblichen Gesundheitsförderung für unsere Erzieherinnen und Erzieher gibt.“

Auch die Eltern spielen bei „JolinchenKids“ eine wichtige Rolle. Als Vorbilder für die Kinder in Sachen gesunder Lebensführung werden sie einbezogen und können die Aktivitäten mit gestalten und begleiten.

Zum Start erhalten 12 Kindertagesstätten in Sachsen-Anhalt hierfür kostenlose Lehr- und Begleitmaterialien. Zu den teilnehmenden Kitas gehören

  • Kita „Abenteuerland“ in Hermsdorf
  • Kita „Hackelspatzen“ in Cochstedt
  • Kita „Sonnenblume“ in Schönebeck
  • Kita „Lindenpark“ in Seehausen
  • Kita „Pitti Platsch“ in Irxleben
  • Kita „Regenbogenland“ in Schernikau
  • Kita „Sonnenschein“ in Nahrstedt
  • Kita „Moosmutzel“ in Magdeburg
  • Kita „Am Nordpark“ in Magdeburg
  • Kita „Pusteblume“ in Wolfen
  • Kita „Freie Kita“ in Zerbst
  • Kita „Angelika Hartmann“ Köthen

Präventionsfachkräfte der AOK Sachsen-Anhalt begleiten die Kitas drei Jahre bei der Umsetzung. „JolinchenKids“ wurde mit namhaften Wissenschaftlern und Fachgesellschaften entwickelt. Ein wissenschaftlicher Beirat begleitet das Programm.

Kindergärten, die an dem Programm teilnehmen möchten, können sich an Dorita Tangelmann wenden, Projektkoordinatorin bei der AOK Sachsen-Anhalt, unter der Telefonnummer 0391 / 2878 – 44171 oder dorita.tangelmann@san.aok.de

Hintergrund:

 

Kindergesundheit hat für die AOK eine ganz besondere Bedeutung. Denn die Gesundheitskasse versichert jedes dritte Kind in Deutschland. Schon seit vielen Jahren unterstützt sie durch verschiedene bundesweite Aktivitäten die Gesundheitsförderung für Kinder und Jugendliche. Deshalb hat die Gesundheitskasse 2007 die Initiative „Gesunde Kinder – gesunde Zukunft“ gestartet. „JolinchenKids“ bildet eine Säule dieser Initiative. „JolinchenKids“ ist das Nachfolgeprogramm von „TigerKids“. Seit der bundesweiten Einführung von „TigerKids“ im Jahr 2007 konnten mehr als 5.000 KiTas und über 300.000 Familien erreicht werden. In Sachsen-Anhalt beteiligten sich 183 KiTas. Dabei wurden 683 Gruppen betreut und 1149 Erzieherinnen geschult.

Weitere Informationen zum Programm „JolinchenKids“:

familie.aok.de/de/initiative-gesunde-kinder/unsere-aktionen/jolinchenkids-wir-unterstuetzen-kindergaerten

Weitere Informationen zur „Initiative Kindergesundheit“:

familie.aok.de/de/initiative-gesunde-kinder/

Hinweis: Die Bilder können Sie unter der Quellenangabe „AOK Sachsen-Anhalt“ frei verwenden.

Pressekontakt

Die AOK Sachsen-Anhalt betreut rund 700.000 Versicherte und 35.000 Arbeitgeber in 44 regionalen Kundencentern. Mit einem Marktanteil von rund 34 Prozent ist sie die größte Krankenkasse in Sachsen-Anhalt.

Mehr Informationen: www.aok.de/sachsen-anhalt

Facebook: www.facebook.com/AOK.SachsenAnhalt