Angebot anzeigen für:

Bitte wählen Sie Ihre AOK oder Region aus, um die für Sie richtigen Kontaktdaten zu erhalten.

Geschäftsstellen werden geladen ...

Gesundheitsnavigator: Suche nach Ärzten in Saarbrücken

Orthopäden in Saarbrücken

Die Suchfunktion über Symptom, Krankheit, Fachgebiet oder Name und Ort oder Postleitzahl bietet umfangreiche Informationen und Daten zu Arztpraxen und niedergelassenen Ärzten.

Suche nach Orthopäden in Saarbrücken und Umgebung

Lorem ipsum

Umfangreiche Qualitätsinformationen

Zu dem Fachbereich eines Orthopäden gehört der gesamte Bewegungsapparat. Besonders oft werden Patienten mit Rückenschmerzen behandelt. In Saarbrücken leidet durchschnittlich jeder Mensch mindestens einmal an Rückenschmerzen, die durch einen Orthopäden behandelt werden. Aber auch Gelenk- und Bänderleiden sowie Hüftprobleme und Knieschmerzen können ein Fall für den Orthopäden sein. Rückenschmerzen sind inzwischen zu einem echten Volksleiden geworden.

Einer der Gründe ist die verstärkte sitzende Tätigkeit und der geringe Ausgleich durch Bewegung. Besonders am Computerbildschirm oder am Schreibtisch leidet die Körperhaltung. Viele Menschen treiben zu wenig Sport, sanfte Sportarten wie Yoga oder Schwimmen sind ideal um den Rücken nach einem ganzen Tag sitzen zu entlasten. Ansonsten treten besonders im Alter verstärkt Verschleißerscheinungen an Gelenken und Muskeln auf.

Der Großteil der Rückenleiden lässt sich durch sanfte Methoden wie Krankengymnastik, Rehabilitationssport und Wärme in den Griff kriegen. Diese werden in den meisten Fällen von der Krankenversicherung übernommen, sprechen Sie aber vorab auch Ihren Orthopäden auf mögliche Zusatzkosten an. Es lohnt sich bei Ihrer Krankenversicherung nachzuhaken, welche Zusatzkosten übernommen werden oder was an Leistungen eventuell bezuschusst werden kann. Ein Orthopäde wird zunächst in einer Anamnese feststellen, wo der Schmerz sitzt, ob er ausstrahlt, ob die Beweglichkeit eingeschränkt ist und ob es Faktoren von außen gibt, die zu den Schmerzen geführt haben.

Dazu gehört z.B. ein Unfall oder Sturz. Bei leichten Verspannungen und Wirbelblockade kann der Orthopäde direkt mit einigen Fachgriffen direkt Linderung verschaffen, in akuten Fällen kann auch eine Schmerzspritze helfen. Kann der Arzt noch keine sichere Diagnose stellen, wird er bildgebende Verfahren, wie Röntgen, Sonografie, Kernspintomografie oder Computertomografie zur Rate ziehen. In der Regel werden diese Maßnahmen von der Krankenversicherung übernommen, sprechen Sie Ihren Arzt jedoch noch vor der Behandlung an, sollten Sie sich unsicher sein.

Ärzte merken und vergleichen

Lorem ipsum