Angebot anzeigen für:

Bitte wählen Sie Ihre AOK oder Region aus, um die für Sie richtigen Kontaktdaten zu erhalten.

Geschäftsstellen werden geladen ...

Hautärzte in Bremen finden mit der AOK Arztsuche

Suche nach Hautärzten in Bremen und Umgebung

Suchen Sie einen Hautarzt in Bremen? In Bremen leben 568.006 Menschen, 42 Dermatologen haben sich in der Hansestadt angesiedelt. Damit kommt in Bremen ein Hautarzt auf 13.523 Einwohner. 13 Hautärzte befinden sich im direkten Zentrum und sind sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Den Patienten in Bremen ist eine freundliche und umfassende Beratung besonders wichtig. Auf einen Termin warten Sie in Bremen im Schnitt einen Tag. Damit liegt die Hansestadt im Bundesdurschnitt.

Leistungen

Ein Hautarzt befasst sich mit Erkrankungen einzelner Hautpartien oder flächigen Erkrankungen. Auch Haut, Fuß- und Fingernägel sowie die Schweiß- und Talgdrüsen gehören zu diesem Fachbereich. Die Kosten für den Besuch beim Hautarzt werden von Ihrer AOK übernommen, Vorsorge-, Nachsorge, diagnostische Behandlungen und entsprechende Medikamente werden im Regelfall ebenfalls von Ihrer AOK bezahlt.

Bei weiteren Zusatzleistungen lohnt es sich, bei Ihrer AOK nachzufragen, ob es Möglichkeiten zur Kostenübernahme gibt. Ab dem 35. Lebensjahr wird alle zwei Jahre eine Krebsvorsorge empfohlen. Hierbei untersucht der Hautarzt den Körper von oben bis unten, um Veränderungen der Haut direkt zu erkennen. Stellt der Hautarzt eine bösartige Veränderung fest, entnimmt er Gewebe und lässt den Befund im Labor abklären.

Neben den generalisierten Hauterkrankungen wie Schuppenflechte, Neurodermitisoder Hautkrebs, behandelt ein Dermatologe auch punktuelle, lokale Erkrankungen wie Hautpilze, Akne oder Haarausfall. Auch Allergien fallen in den Fachbereich eines Hautarztes, hier übernimmt Ihre AOK die Kosten einer so genannten Hyposensibilisierung, bei der der Körper der Patienten nach und nach mit dem Allergie-auslösenden Stoff konfrontiert wird. So kann es zu einem Rückgang der Überreaktion auf diesen Stoff kommen und Symptome wie Schnupfen oder Atemnot können wegfallen.