Angebot anzeigen für:

Bitte wählen Sie Ihre AOK oder Region aus, um die für Sie richtigen Kontaktdaten zu erhalten.

Geschäftsstellen werden geladen ...

Änderungen in der Heilmittelverordnung: Rezepte jetzt länger gültig

Für Patienten, Ärzte und Therapeuten ist die Verordnung von Heilmitteln jetzt einfacher: Rezepte können für 14 Tage länger ausgestellt werden. Zudem ist es möglich, sich unbürokratischer Folgerezepte verschreiben zu lassen.

Heilmittelverordnung: Rezepte länger einlösbar

Im Zuge der Coronavirus-Pandemie hatten Patienten die Möglichkeit, Verordnungen für beispielsweise Krankengymnastik oder Logopädie innerhalb von 28 Tagen einzulösen – diese Sonderregelung ist jetzt der Normalfall: Rezepte für Heilmittel sind seit dem 1. Januar 2021 für 28 Tage gültig, statt wie bisher für 14 Tage.

Hintergrund ist unter anderem, dass Patienten häufig länger als 14 Tage auf einen Ersttermin warten müssen. Die neue Regelung entlastet sowohl Patienten als auch Therapieanbieter und Arztpraxen bei der Terminorganisation. Bei „Akutfällen“ kann der Arzt bei medizinischer Notwendigkeit einen „dringlichen Behandlungsbedarf“ auf der Verordnung ankreuzen. Dann erfolgt der Therapiebeginn innerhalb von 14 Tagen nach Rezeptausstellung.

Folgerezepte für Heilmittel können einfacher ausgestellt

Die geänderten Heilmittel-Richtlinien umfassen darüber hinaus eine weitere wichtige Änderung: Sofern weitere Behandlungen medizinisch erforderlich sind, müssen Folgerezepte nicht mehr zur Genehmigung bei den Krankenkassen eingereicht werden. Die im Heilmittelkatalog angegebene Menge an Behandlungssitzungen dient somit nicht mehr als Höchstgrenze, sondern als Orientierung für Ärzte.

Wer darf Heilmittel verordnen?

Ärzte und Zahnärzte können Heilmittel verschreiben. Seit dem 1. Januar 2021 dürfen auch Psychologische Psychotherapeuten für Erwachsene, Kinder und Jugendliche Ergotherapie verordnen. Voraussetzung ist, dass die Patienten unter einer psychischen Erkrankung, bestimmten Erkrankungen des zentralen Nervensystems oder unter Entwicklungsstörungen leiden.

Was sind Heilmittel?

Unter dem Begriff Heilmittel werden verschiedene Arten von Therapien zusammengefasst, dazu gehören Maßnahmen der:

  • Physiotherapie
  • Podologie
  • Ergotherapie
  • Stimm-, Sprech-, Sprach- und Schlucktherapie (Logopädie)
  • Ernährungstherapie

Die sogenannten Heilmittel-Richtlinien für Ärzte und Zahnärzte regeln die Verordnung von Heilmitteln.

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie auf der Heilmittel-Seite der AOK.

Das könnte Sie auch interessieren

Die AOK bietet Ihnen telefonische Beratung zum richtigen Umgang mit Medikamenten in Schwangerschaft und Stillzeit.
Mehr erfahren
Schnelle Hilfe: Ein Grundsortiment an Medikamenten und Verbandmitteln gehört in jede Hausapotheke.
Mehr erfahren
Medikamente wirken besser, wenn Sie sie wie vorgesehen einnehmen.
Mehr erfahren

Kontakt zu meiner AOK

Zur Kontaktseite

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.
Zur Kontaktseite