Angebot anzeigen für:

Bitte wählen Sie Ihre AOK oder Region aus, um die für Sie richtigen Kontaktdaten zu erhalten.

Geschäftsstellen werden geladen ...

Wie wird deine Schule sportlicher?

Oft wird heute geschrieben und gesagt, dass Kinder sich zu wenig bewegen. Kein Wunder, sie sind ja auch den größten Teil des Tages in der Schule.

Das sagt Jolinchen

„Ich finde, man sollte öfter die Kinder selbst fragen, wenn es um Schule geht. Deshalb habe ich Kinder gefragt, wie ihre Schule sportlicher werden könnte. Die Schülerinnen und Schüler des Gottlieb-Daimler-Gymnasiums in Stuttgart haben mir erzählt, welchen Sport sie machen und welche Ideen sie haben, um ihre Schule fitter zu machen. Viele davon könntet ihr bestimmt auch an eurer Schule umsetzen. Sprecht doch mal im Klassenrat darüber, was ihr an eurer Schule noch tun könntet, um sie sportlicher zu machen.“
Jolinchen

Das sagen die Schüler

„Unsere Schule würde ganz klar sportlicher, wenn wir einfach mehr Sportstunden hätten. In der fünften Klasse hat man vier Stunden und in der sechsten Klasse dann nur noch zwei Stunden – das ist blöd. Und am besten sollten wir im Sportunterricht viel Hip Hop machen – das ist nämlich mein Sport.“
Ana, 10 Jahre

„Ich gehe dreimal in der Woche zum Fußballtraining und Samstag und Sonntag sind Spiele. Das ist viel – aber mir ist das sehr wichtig. Unsere Schule könnte sportlicher sein, wenn die Pausen länger wären so, dass wir in den Pausen richtig viel Sport machen könnten.“
Niko, 11 Jahre

„Ich denke, unsere Schule könnte ganz leicht noch fitter werden. Wir müssten nur alle morgens vor dem Unterricht Work-outs machen. Und die Sportstunden sollten immer mit einer Runde Fangen beginnen. Ich mag Sport, deshalb mache ich ganz viel Taekwondo.“
R.S., 10 Jahre

„Tischtennis – das ist mein Ding. Und ich finde, jeder sollte sich – auch in der Schule – die Sportart aussuchen dürfen, die er cool findet.“
Gregorius, 12 Jahre

„Ich trainiere für Marathon – das sagt ja schon, dass mir Sport total wichtig ist. Deshalb bin ich auch für viel mehr Sportunterricht und mehr Sport-AGs in der Schule.“
Caleb, 12 Jahre

Kontakt zu meiner AOK

Zur Kontaktseite

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.
Zur Kontaktseite