Angebot anzeigen für:

Bitte wählen Sie Ihre AOK oder Region aus, um die für Sie richtigen Kontaktdaten zu erhalten.

Geschäftsstellen werden geladen ...

AOK-Clarimedis: Frage der Woche

Unsere Clarimedis-Experten nehmen jedes Jahr bis zu einer halben Million Anrufe und Gesundheitsfragen entgegen. Eine dieser Fragen und die dazugehörige Antwort können Sie hier jede Woche nachlesen.

Antworten auf Fragen zur Gesundheit

Es gibt viele Fragen, wenn es um Ihre Gesundheit geht. Das Team von AOK-Clarimedis steht Ihnen deshalb für Auskünfte rund um die Uhr zur Verfügung. Gesundheitsfragen, die besonders interessant sind, stellen wir Ihnen hier mit der dazugehörigen Antwort jede Woche vor.

Aktuelle Frage der Woche

Was hilft wirklich gegen Heiserkeit bei Erkältungen?

Die Antwort der Clarimedis-Experten:

Wer kennt das nicht? Mit der Erkältung kommt oft auch eine heisere Stimme. Sie rührt daher, dass die Stimmbänder im Zuge des Infekts anschwellen und sich die sogenannte Stimmritze nicht mehr richtig schließen kann. Auslöser können Viren und die mechanische Reizung durch häufiges Husten sein.

Viele machen dann den Fehler, zu flüstern und sich zu räuspern. Doch genau das ist falsch, weil es die Stimmbänder zusätzlich belastet. Besser wäre es, ganz auf das Sprechen zu verzichten.

Weitere Tipps gegen Heiserkeit bei Erkältung sind:

  • Feuchten Sie in Zeiten, in denen Sie viel heizen, die Raumluft an.
  • Halten Sie sich warm.
  • Gehen Sie an die frische Luft.
  • Trinken Sie oft und kleine Mengen, am besten lauwarme Tees und nichts mit reichlich Säure. Das hält die Schleimhäute feucht.
  • Unterlassen Sie das Rauchen.
  • Wenn Sie Kortison-haltige Dosieraerosole verwenden müssen, spülen Sie nach dem Gebrauch stets den Mund aus.
  • Das Lutschen von Bonbons lindert die Reizung in Ihrem Hals.
  • Das Inhalieren mit isotoner Kochsalzlösung beruhigt auch tiefer gelegene Regionen im Rachen.

Beachten Sie aber: Langanhaltende Heiserkeit kann das Symptom für eine andere Erkrankung wie Stimmbandzysten, Veränderungen der Schilddrüse oder auch die Refluxkrankheit sein, bei der Verdauungssäfte aus dem Magen in die Speiseröhre zurückfließen. Hält Ihre Heiserkeit länger an, sollten Sie deshalb einen Arzt aufsuchen.

AOK-Clarimedis – Expertenhilfe am Telefon

Das telefonische ServiceCenter AOK-Clarimedis ist für Versicherte der AOK an 365 Tagen erreichbar. Ein Team aus Fachärzten, Krankenschwestern und -pflegern und Ernährungsberatern gibt kompetente Auskünfte zu dem Thema Medizin. Sie erreichen AOK-Clarimedis rund um die Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 1 265 265.

Weitere Leistungen der AOK

Alle Fachärzte, die Ihnen bei AOK-Clarimedis Auskunft geben, auf einen Blick.
Mehr erfahren
Das Ärzteteam von AOK-Clarimedis erreichen Sie auch per E-Mail. So kontaktieren Sie die Experten.
Mehr erfahren
Mit dem Mutterschaftsgeld unterstützt Sie Ihre AOK rund um die Geburt Ihres Babys auch finanziell.
Mehr erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Legen Sie immer Ihre aktuelle elektronische Gesundheitskarte (eGK) beim Arzt vor. Alte Karten sind nicht mehr gültig.
Mehr erfahren
Beim Arbeitgeberwechsel müssen Versicherte eine Mitgliedsbescheinigung ihrer Krankenkasse vorlegen.
Mehr erfahren
Das müssen Schüler und Studierende über ihre Sozialversicherung wissen, wenn sie nebenbei arbeiten.
Mehr erfahren
Bitte wählen Sie eine AOK oder geben Sie eine Postleitzahl ein.

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Weitere Kontaktangebote

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.