Angebot anzeigen für:

Bitte wählen Sie Ihre AOK oder Region aus, um die für Sie richtigen Kontaktdaten zu erhalten.

Geschäftsstellen werden geladen ...
Seitenpfad

Depression: Angehörige für Studie gesucht

Für eine bundesweite Studie zu Online-Hilfen für Angehörige depressiver Menschen werden aktuell Teilnehmer gesucht. Die Studie richtet sich an Angehörige von depressiv erkrankten Erwachsenen. Hier erfahren Sie Hintergründe zur Studie und wie Sie teilnehmen können.

Studienteilnehmer gesucht

Wie Bezugspersonen von depressiven Menschen auf ihre Gesundheit achten und welche Hilfestellungen dafür nötig sind, wird derzeit im Rahmen einer Studie an der Universität Freiburg untersucht. Ziel ist es, ein Online-Selbsthilfeprogramm innovativ weiterzuentwickeln, das speziell auf die Bedürfnisse von Bezugspersonen depressiver Menschen zugeschnitten ist. Denn eine Depression ist nicht nur für Betroffene sehr belastend. Auch die Familie, der Partner oder Freunde fühlen sich oft hilflos und können in dieser Situation selbst krank werden. Das Programm vermittelt Wissen über depressive Erkrankungen, zeigt, wie sich Angehörige vor Überlastung schützen können und gibt Anregung für den Umgang mit den Erkrankten.

Wer kann an der Studie teilnehmen?

Jeder, der in einem engen Verhältnis zu einem depressiven Erwachsenen steht, kann an der Studie teilnehmen. Das kann ein Familienmitglied, der Partner oder ein Freund sein. Für die Teilnahme müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein und deutsch sprechen. Zudem benötigen Sie eine E-Mail-Adresse.

Wie läuft die Studie ab?

Sie werden einer von drei Studiengruppen mit unterschiedlichen Unterstützungsvarianten zugelost. Sie befassen sich über vier Wochen mit dem Online-Programm und füllen dreimal einen Online-Fragebogen aus. Der Zeitaufwand für das Ausfüllen des Fragebogens beträgt etwa 45 Minuten. Für Ihre Teilnahme an den Befragungen erhalten Sie eine Aufwandsentschädigung.

Wo können sich Interessierte für die Studie anmelden?

Auf der Studienwebseite können Sie sich genauer über die Studie informieren und haben dort auch die Möglichkeit, sich für die Studienteilnahme anzumelden. Über den folgenden Link gelangen Sie zur Studienwebseite:

Gemeinsam durch die Depression

Das könnte Sie auch interessieren

Die Übergangszeit des „Brexit“ endet am 31. Dezember 2020. Was für gesetzlich Krankenversicherte ab 2021 gilt.
Mehr erfahren
Gegen steigende Infektionszahlen hilft vor allem eine Maßnahme, so das Robert Koch-Institut: die Impfung gegen Corona.
Mehr erfahren
Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Nachweis der Corona-Impfung via Impfpass oder Smartphone-App.
Mehr erfahren

Kontakt zu meiner AOK

Zur Kontaktseite

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.
Zur Kontaktseite