Angebot anzeigen für:

Bitte wählen Sie Ihre AOK oder Region aus, um die für Sie richtigen Kontaktdaten zu erhalten.

Geschäftsstellen werden geladen ...
Seitenpfad

Das ist Henrietta & Co.

„Henrietta & Co.“ ist ein Präventionsprogramm für Grundschulkinder. Seit 2007 begeistern die Hauptfigur und ihre Freunde Schüler zwischen fünf und zehn Jahren. Henrietta ist Identifikationsfigur und Vorbild. Sie ist nicht nur die Protagonistin der drei themenbezogenen Theaterstücke sowie der auf den Stücken basierenden Vorlesegeschichten, sondern auch der Mittelpunkt der Unterrichtseinheiten, die Lehrkräfte in ganz Deutschland gerne nutzen. In diesem Präventionsprojekt verbindet die AOK kindgerecht wichtige Gesundheitsthemen wie Ernährung, Bewegung und psychische Gesundheit.

Die Komponenten

 Die Basis des Programms bilden die drei impulsgebenden Geschichten:

  • Henrietta in Fructonia
  • Henriettas Reise ins Weltall
  • Henrietta und die Schatzinsel

Mit einer der Geschichten über Henrietta und ihre Freunde starten die Schüler mit einem der mitreißenden Abenteuer, das sich auch im darauffolgenden Unterricht weiter fortsetzt. Die Vorlesegeschichten beinhalten Bilder aus den Theaterstücken, sodass sie die Kinder auch visuell ansprechen.

Das AOK-Programm enthält Unterrichtseinheiten, die Elemente der Geschichten um Henrietta wieder aufgreifen. So fließen die großen Gesundheitsthemen in der Grundschule spielerisch in den Unterrichtsalltag ein. Immer auf den Spuren von Henrietta und ihrem Freund Quassel, die sich nach und nach zu Identifikationsfiguren der Schüler entwickeln und bei den Kindern die Begeisterung für die einzelnen Gesundheitsthemen wecken.

Bei Bedarf wird das Programm durch folgende Angebote ergänzt:

  • Digitale Beschreibungen zum Programm (online/offline)
  • Schulungen und Workshops
  • Telefon-Hotline

Hintergrund

Ausgewogene Ernährung, ausreichend viel Bewegung und seelisches Wohlbefinden bilden die Basis für eine gesunde Entwicklung. Mit „Henrietta & Co.“ hat die AOK ein Programm ins Leben gerufen, das hier einen wichtigen Beitrag leistet – und das auf eine kindgerechte und spielerische Art und Weise.

Weil Gewohnheiten, die Jungen und Mädchen in ihrer Kindheit erlernen, häufig einen wichtigen Einfluss auf spätere Verhaltensmuster nehmen, setzt Henrietta bereits im Grundschulalter an. Ein stabiles Selbstbewusstsein, ein positives Bild von sich selbst und Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten machen Kinder stark für die Zukunft.

Die Geschichten um Henrietta zu den Themen Ernährung, Bewegung und psychische Gesundheit geben wichtige Impulse. Mithilfe des kostenfreien didaktischen Materials können Grundschullehrer im Anschluss dort ansetzen, wo die Geschichten enden und das neu erworbene Wissen mit ihren Schülern vertiefen.

Thema: Ernährung

Henrietta___Co_AOK_ICON_Apfel

Wie ernährt man sich wirklich gesund? Das ist eine der großen Fragen unserer Zeit. Mit „Henrietta & Co.“ lernen Kinder schon früh, was gerne oft auf den Teller darf – ganz ohne den erhobenen Zeigefinger.

Das Erlernen gesunder Verhaltensmuster steht dabei im Fokus. Denn Kinder, die schon in jungen Jahren erfahren, welche Lebensmittel gesund sind und welche nur in Maßen genossen werden sollten, leiden seltener unter Übergewicht und haben daher auch als Erwachsene ein geringeres Risiko, an Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Diabetes mellitus zu erkranken.

In der Geschichte geht die Grundschülerin Henrietta als gutes Beispiel voran. Sie hat grundsätzlich kein Ernährungsproblem. Sie ist weder übergewichtig noch zu dünn. Allerdings hat sie morgens Startschwierigkeiten in der Schule, was vor allem daran liegt, dass sie nicht frühstückt. Aber sie ist ein neugieriges Kind, das viel Spaß daran hat, Sachverhalte aktiv zu erkunden und darüber zu lernen.

Thema: Bewegung

Henrietta___Co_AOK_ICON_Ball
60 Minuten sollten sich Kinder im Alter zwischen fünf und 17 Jahren laut der Weltgesundheitsorganisation, WHO, täglich bewegen. Und aktive Kinder profitieren in vielerlei Hinsicht davon, denn Bewegung wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus.

Wer regelmäßig Sport treibt, ist in der Regel

  • fitter,
  • ausgeglichener,
  • leidet seltener unter psychischen Auffälligkeiten wie Angststörungen oder Depressionen,
  • hat seltener Übergewicht.

Das gilt auch und ganz besonders für Kinder: Dabei ist körperliche Aktivität nicht nur für Kinder gut und wichtig. Jungen und Mädchen, die sich viel und häufig bewegen, wachsen meist auch zu gesunden Erwachsenen heran. Denn ein mit Bewegungsmangel verbundenes Übergewicht wird häufig zu einem langfristigen Problem. So sind etwa 50 Prozent der übergewichtigen Kinder auch im Jugendalter und im jungen Erwachsenenalter noch zu dick.

Dass Bewegung guttut, zeigt auch Henriettas Geschichte. Ist die Grundschülerin erst einmal wach, ist sie auch fast immer in Bewegung. Sie ist ein Kind, das gerne tanzt, spielt und Spaß hat. Und das nicht nur mit Freunden, sondern auch mit den Menschen, die sie gemeinsam mit ihrem Freund Quassel während ihrer Abenteuer kennenlernt. Sie steckt mit ihrer Lebensfreude an und motiviert andere, auch mal etwas Neues auszuprobieren.

Thema: Psychische Gesundheit

Henrietta___Co_AOK_ICON_Herz
Leistungsdruck, enge Zeitfenster, Erwartungen, die es zu erfüllen gilt: Auch Kinder und Jugendliche leiden oftmals unter Stress. Und das bleibt nicht ohne Folgen. Betroffene Kinder fühlen sich unwohl, haben häufiger ein geringes Selbstwertgefühl und eine negative Selbstwahrnehmung. Außerdem fällt es Kindern, die unter Angst und Druck lernen müssen, schwerer, gute Leistungen zu erzielen. Auch soziale und emotionale Kompetenzen bleiben auf der Strecke.

Experten empfehlen, Kindern entsprechende Problemlösungskompetenzen und Entspannungstechniken zur Bewältigung von Stress an die Hand zu geben. Genau hier setzt das AOK-Präventionsprogramm an. Henrietta und ihre Freunde zeigen den Kindern Strategien auf, wie sie mit unvermeidbarem Stress besser umgehen können. Hiervon profitieren Jungen und Mädchen langfristig. Denn wer als Kind gelernt hat, mit Stress umzugehen, hat es auch als Erwachsener leichter.

Henrietta-Hotline

Telefon: 0221 27222-13
Telefax: 0221 27222-22

c/o Projekte & Spektakel GmbH

Montag bis Freitag: 9:30 Uhr bis 13:30 Uhr

E-Mail senden

Kontakt zu meiner AOK

Zur Kontaktseite

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.
Zur Kontaktseite